Frage die Katze! Der Gourmetkater weiß fast alles!

Dienstag, 17. Januar 2012

Morgen ist Internet-Blackout!

Nun gut, sooo schlimm wird das schon nicht werden.

Nicht das gesamte Internet wird ausfallen, sondern nur einige Seiten wie zum
Beispiel das amerikanische Wikipedia.

Aber wenn ich so lese, was für einen Gesetzentwurf dieser texanische
Republikaner in den US-Congress eingebracht hat, da kann ich nur mit meinen
Katerohren schlackern!

Das, was sich die großen Medienkonzerne unter dem Deckmantel des Schutzes des
Urheberrechtes ausgedacht haben, hebelt die Dynamik und Redefreiheit des
Internets aus. Und davon sind letztendlich auch wir in Deutschland betroffen.

Das Ding nennt sich SOPA. Oder auch "Stop Online Piracy Act".

Hört sich zunächst einmal gut an. Denn auch ich möchte nicht, das mein
Urheberrecht durch Piraterie verletzt wird.

Aber:

Angenommen, Sie legen von Ihrer Webseite einen Link auf einen Artikel einer
anderen Seite. Nun mag sich an einer anderen Stelle dieser verlinkten Seite
ein kleines Foto verstecken, wo vielleicht an der Wand ein Werbeplakat oder so
hängt.

Bums, schon soll auch Ihre Seite dauerhaft gelöscht werden. Oder wenn das
nicht geht, so darf Ihre Seite nie wieder bei Google erscheinen.

Was dann auch wie gelöscht ist.

Das ist dann nicht mehr so toll. Denn wie wollen Sie andere Anbieter
kontrollieren, ob die immer ordentlich die Quellen angeben. (Denn es geht hier
nicht um eine Doktorarbeit.)

Und damit das Internet offen, demokratisch, dynamisch, innovativ bleiben kann,
streiken morgen viele Internetseiten und bleiben abgeschaltet.

Wenn ich wüßte, wie ich diesen Blog für 24 Stunden verberge, ohne Datenverlust
zu haben, würde ich glatt mitmachen.

Also mache ich einen kleinen Schritt:

Morgen gibt es von mir keinen Artikel.

Basta!

In meinem Garten & mehr...

Beliebteste Posts

Follow by Email