Frage die Katze! Der Gourmetkater weiß fast alles!

Samstag, 27. Oktober 2018

Leckere Quitten!


Quitten
Quitten
Wo wir im Garten in diesem Jahr tüchtig mit der Dürre zu kämpfen haben, da scheint dieser Sommer manch Quittenbaum erst richtig gefallen haben!
So sind wir in den Genuß einer ganz lieben Dürre-Hilfe gekommen und haben reichlich Quitten zum Verarbeiten bekommen. Danke dafür!

Und da ich Quitten unheimlich gern esse, haben wir uns gleich an die Arbeit gemacht! Meine Leute haben gekocht und ich habe aufgepaßt, daß sie keinen Mist bauen.





Ich denke, das Ergebnis kann sich schmecken und sehen lassen! Denn das Produkt unserer Mühen ist ein toller Quitten-Gelee und ein leckerer Quittenmus! Letzterer schmeckt wie Quitten-Brot! Köstlich! Zum Pfötchen abschlecken!!

Quitten
Quitten www.gourmieze.de
Beide können Sie natürlich in unserem Online-Shop bestellen oder an unserem Marktstand kaufen!

Freitag, 26. Oktober 2018

Zeitumstellung? Keine Panik!

Uhr Schnecke
Meine Uhr kann man hier kaufen
Am Wochenende wird die Uhr von Sommerzeit auf Winterzeit umgestellt! Wer ist denn da schon voll in Panik?!

Dabei kann man doch das Thema ganz entspannt im Schneckentempo angehen!
Denn wir stellen die Uhr um eine Stunde zurück!

Das bedeutet für uns: Wir haben eine Stunde mehr Zeit an diesem Tag! Die kann man doch so richtig chilled für wichtige Dinge im Leben nutzen!

Aber wie ich Sie kenne, nutzen Sie die Zeit zum Suchen der Bedienungsanleitungen der ganzen Uhren, die sich im Fernseher, Smartphone, Kühlschrank, Kaffeemaschine, Smarthome, Heizung, Waschmaschine, Radiowecker und mehr verstecken.
Und wenn dann auch noch Alexa, Siri und Co. mit der Debatte fertig sind, warum wir unsere Zeit wieder in den natürlichen Rhytmus unserer Welt - was ja die Winterzeit letztendlich ist - takten, dann können Sie 5 Stunden später sagen:

Es ist vollbracht!

Ach hätte man doch eine Stunde mehr am Tag. Da hätte man wirklich etwas Sinnvolles tun können....


Donnerstag, 25. Oktober 2018

Marktticker: 2. Mitteldeutsches Pfefferkuchen-Fest


Erleben Sie die Bischofsburg in Burgliebenau bei Halle, Merseburg & Leipzig in vorweihnachtlicher Atmosphäre!
Mit vorweihnachtlicher Dekoration im alten Ambiente des Gutes mit vielen leckeren Pfefferkuchen aus allerhand Ländern.

Dazu gibt es Stände mit Köstlichkeiten. Auch ich habe meinen Stand dabei! Hier gibt es nicht nur Marmelade, sondern auch meine Extrakte und anderen Backzutaten! Kartenzahlung ist am Stand möglich.

Ein Ausflug nach Burgliebenau lohnt sich!

Am 10. und 11. November sehen wir uns!

Montag, 22. Oktober 2018

Gourmetkater kreativ: Leucht-Schild

Leuchtschild
Leuchtschild vorn
Gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit, wo es am Marktstand schnell dunkel wird, da will man erkannt werden. Gerade auch auf den Weihnachtsmärkten ist das immer wieder ein Problem: Der Stand hat zwar wie vom Gesetzgeber verlangt ein Firmenschild angebracht, aber auf dem dunklen Markt kann man es einfach nicht lesen!

Und ich gehöre zu den Leuten, die gern wissen möchten, bei wem sie einkaufen.

Die Lösung ist ein leuchtendes Schild. Um aber in den Besitz solch eines Schildes zu kommen, bedarf es reichlich Kohle. da ist man schnell bei 400,00 Euro und mehr. Bei diesen Preisen und den Märkten in Sachsen-Anhalt brauche ich dafür Jahre, daß sich das Schild amortisiert.

Eine preiswerte Lösung mußte her. Und eigener Pfoten Kreativität!

Ich habe einen Bilder-Rahmen in DIN A4 gekauft. der war so spottbillig, daß ich schon wieder ein schlechtes Gewissen bekomme.
Dann gibt es gerade zu dieser Jahreszeit tolle LED-Lichterketten. Ich habe für mich sogar eine wasserdichte Batterie-Kette gefunden, weil das Schild bei mir an die frische Luft muß.

Die Rückseite des Bilder-Rahmens sah mir nicht nach wasserfest aus. Deshalb habe ich sie mehrmals mit weißer Farbe bestrichen. Dies immer beidseitig, damit sich die Rückwand nicht verzieht.

Jetzt habe ich mir das Firmenschild für meinen Stand ausgedruckt und laminiert. So kann etwas Wasser in den Rahmen eindringen, ohne daß mir mein Bild peinlicherweise im Regen verschwimmt.
Wenn man DIN A4 laminiert, dann wird das Bild größer als DIN A4 und paßt nicht in den Rahmen. Also ein wenig kleiner ausdrucken, damit man die Ränder vor dem Laminieren abschneiden kann. Später wird auch die Folie auf DIN A4 gestutzt. So paßt alles in den Rahmen.

Jetzt wird es spannend!

Erst das laminierte und gestutzte Bild auf die Glasscheibe des Rahmens legen.
Dann verteile ich die Lichterkette so, daß sie dort leuchtet, wo sie leuchten soll.
Jetzt kommt die Rückseite des Rahmens auf die Lichter, Das wird eng, aber die Lichter werden so gleich fixiert.

Nun schaut nur noch das Kabel mit dem Batterie-Fach heraus. Dieses Teil habe ich mit etwas Draht am Rahmen befestigt.

Rückseite Leuchtschild
Und wenn es nun auf dem Markt schummerig und dunkel wird, brauche ich nur noch den Schalter drücken. Schon sind alle Leute im Bilde, wer ich bin:

Meine Leuchtreklame www.gourmieze.de

Meine LED-Lichter haben sogar einen Timer. Der läuft 6 Stunden. Wenn das Licht aus geht, dann ist Feierabend!!!

Dienstag, 16. Oktober 2018

Marktticker: 3. Anhaltisches Pfefferkuchen-Fest



Erleben Sie das Kreuzritter-Gut in Coswig (Anhalt) Ortsteil Buro in vorweihnachtlicher Atmosphäre!
Mit vorweihnachtlicher Dekoration im alten Ambiente des Gutes mit vielen leckeren Pfefferkuchen aus allerhand Ländern.
Dazu gibt es Stände mit Köstlichkeiten. Auch ich habe meinen Stand dabei! Hier gibt es nicht nur Marmelade, sondern auch meine Extrakte und anderen Backzutaten! Kartenzahlung ist am Stand möglich.
Ein Ausflug nach Buro lohnt sich!

Am 3. und 4. November sehen wir uns in Buro!



Mittwoch, 10. Oktober 2018

Heute war ich kreativ!

Heute, bei diesem schönen Spät-Sommer-Sonnenschein sproß bei mir die Kreativität in vollen Zügen.
Ich wollte da mal was neues machen. Und da ich keine Beutel mehr für den Verkauf hatte, war dies meine Gelegenheit!
Also Farbe, Stifte und Beutel geholt und los ging es!



Der gute Kaffee-Tisch im garten hat nun ein paar Farbflecke mehr, aber was soll´s!
Die Beutel sind alles Unikate! da gibt es keinen 2 Mal!
Wer einen will, hat die Chance dazu an meinem Marktstand.


Donnerstag, 4. Oktober 2018

Marktticker: letzter Grüner Markt

Inzwischen haben wir Oktober und damit geht unsere Freiluft-Markt-Saison langsam zu Ende.

Doch das Wetter soll mehr als ein goldener Herbsttag werden! Also kein Grund, in der Bude zu bleiben!
Am nächsten Wochenende, dem 6. Oktober, sind wir mit unserem Marktstand in Aschersleben.
Denn dort ist auf dem 

Holzmarkt in Aschersleben der letzte Grüne Markt für 2018!

Dies ist für Sie die letzte Chance in Aschersleben, Ihren Wintervorrat an unseren Marmeladen, Salzen und Co aufzufüllen!

Wir freuen uns auf unsere treuen Kunden!


Noch ein dezenter Hinweis an alle Ascherslebener, die einen grünen Markt fordern und dann nie auf diesem zu sehen sind:

Vergessen Sie nicht den den Termin! Denn letztendlich wird von uns schon langsam die Planung für Märkte 2019 gemacht! Und wenn Sie auch 2019 noch einen Grünen Markt haben wollen, dann müssen Sie auch kaufen! Zur Zeit wird dies unter uns Kollegen sehr kontrovers diskutiert!
Markt lebt von Solidarität. Wenn man die einseitig von den Direktvermarktern abfordert, dann stirbt der Markt.
Von einem "schönen Markt" kann man als Landwirt - gerade in diesem Dürre-Jahr - nicht leben. Da brauchen wir auch Umsatz, um nach Aschersleben, und nicht in eine andere Stadt, zu fahren.
Wir haben das Jahr 2018 für Sie durchgehalten. Ich habe aber von Kollegen schon gehört, daß Aschersleben von deren Liste gestrichen wird. Wer soll dann für Sie einen Markt gestalten? So groß ist die Auswahl an Ständen mit echt eigener Ware nicht!

Oder, die Stadt bezahlt uns dafür, daß wir für Sie einen schönen Markt zaubern. Das wäre doch einmal ein richtig fairer Vorschlag!?
Also mir könnte so eine Lösung gefallen.


Dienstag, 2. Oktober 2018

Marktticker: Apfel-Schaupressen im Streuobstzentrum

Morgen, am Tag der Einheit, geht es für mich und meinen Marktstand in den Kyffhäuser. Denn dort ist am 3. Oktober im Streuobst-Zentrum Tilleda Tag der offenen Tür!

Dies geschieht im Rahmm des Tag der Regionen

An diesem Tag dreht sich im und am Kirschcafe Tilleda im Streuobst-Zentrum alles um den Apfel.
Da wird auch die Obstpresse flott gemacht. Denn es gibt ein großes Schau-Pressen!

Ich habe da schon einmal meine Äpfel in mein Auto eingeladen, Das gibt garantiert leckeren Apfel-Saft!

Bilder vom Streuobstzentrum gibt es hier:



P.S. Es gibt eine Straßensperrung! Sie erreichen uns nur aus Richtung Kelbra!!!

In meinem Garten & mehr...

Beliebteste Posts

Aktuelle Bilder

Follow by Email