Frage die Katze! Der Gourmetkater weiß fast alles!

Dienstag, 24. Juli 2018

In Gourmetkaters Kochtopf: Zucchini und Schwarze Bohnen

Zucchini und Schwarze Bohnen
Zucchini und Schwarze Bohnen
Heute haben wir 34°C. Eindeutig zu heiß, um lange Zeit am Herd in der Küche zu stehen!

Deshalb gibt es bei mir heute ein ganz einfaches Gericht, welches sogar Anfänger kochen können!

Zuerst setze ich Pellkartoffeln aus frischer Ernte auf. Das bedeutet: Kartoffeln waschen, ungeschält ab damit in meinen Kochtopf, mit Wasser auffüllen und etwas Salz dazu geben. Jetzt kommt dieser Topf auf den Herd. Nun die (richtige) Platte darunter einschalten, Wasser zum Kochen bringen (das Wasser blubbert) und die Kartoffeln kochen. Dauert je nach Sorte 25-35 Minuten.

Sie mögen lachen. Aber inzwischen muß ich den Leuten genau so erklären, wie ich etwas koche! Sogar Müttern!

Natürlich warte ich jetzt nicht so lange, bis die Kartoffeln gar ( weich) sind. Denn das Gute am Herd ist: Er hat mehrere Koch-Felder!
Tolle Erfindung! Also nun geschwinde einen 2. Topf auf den Herd gestellt. Darin erhitze ich Oliven-Öl. In das Öl kommen nun Würfel von Zwiebeln und frisch geerntetem Zucchini aus meinem Garten. Dazu eine gewürfelte Knoblauch-Zehe.Wenn die alle etwas angegart sind, gebe ich in meinem Topf Schwarze Bohnen aus der Dose und Tomaten-Mark. Frische Tomaten gehen auch, dann wird die Soße aber flüssiger. Ich habe es aber eilig, denn meine Kartoffeln drängeln.
Die richtige Würze bekomme ich nun durch mein Jamaika-Jerk-Gewürz. Das gibt es natürlich auf meinem Online-Shop.

Das habe ich nun alles in 30 Minuten geschafft! Jetzt schnell das Wasser von den Kartoffeln abgießen.

Die Pellkartoffeln gebe ich jetzt mit Schale (!) auf den Teller. Ich reiße sie in der Mitte ein wenig auf. Dann meine Zucchini mit Schwarzen Bohnen darüber - LECKER!

Die Pellkartoffeln esse ich natürlich mit Schale. Denn dann sind sie intensiver im Geschmack.

Wer dieses Gericht nicht nachkochen kann, der sollte sich keine Kinder anschaffen. Denn was will man denn denen beibringen, wenn noch nicht einmal das Kochen von Pellkartoffeln klappt?!
Und meine Zucchini mit Schwarzen Bohnen sind wirklich so einfach, daß sie nicht nur Männer, sondern sogar Frauen kochen können!

So, jetzt müssen Sie nur noch schnell mein Jamaika-Jerk-Gewürz hier bestellen! Sonst schmeckt Ihr Zucchini mit Schwarzen Bohnen nicht so lecker wie meiner!

Viel Spaß beim Nachkochen!

Und ich stürze mich voller Kohl-Dampf auf meine Zucchini mit Bohnen!


Dienstag, 17. Juli 2018

Der Mauer-Fall von Baalberge

Mauerfall
Mauerfall
Manchmal passieren eben Dinge. Da steckt man nicht drin. Aber daß mich manche Leute in Baalberge so beim Wort nehmen, das hätte ich nie gedacht!

Mein Nachbar schafft auf seinem Grundstück Ordnung. Da habe ich ihn gefragt, ob ich ein paar gebrauchte Ziegelsteine bekommen kann.

Klar hat er gesagt.

Aber daß er mir glatt die ganze Mauer auf den Hof knallt, das hätte ich nun auch nicht erwartet!

Aber egal. Es ist nichts passiert. Glück gehabt.

Und meine Ziegelsteine habe ich nun auch.


Marktticker: Elbe-Badetag

Der Sommer ist heiß! Da geht sogar ein Kater wie ich baden! Und wer Lust hat, kann es auch! Denn am 22. Juli 2018 ist in Magdeburg im Stadtpark an der Brücke am Cracauer Wasserfall großer

Elbe-Badetag!

Jedenfalls, falls noch Wasser in der Elbe ist.

Und wer wie wir Katzen ein wenig wasserscheu ist, der findet auch noch drumherum viele Dinge auf dem kleinen Markt. Es geht um Bienen, Insekten und Nachhaltigkeit, wurde mir gesagt.
Ich lasse mich auf jeden Fall überraschen!

Unser Stand ist auch dabei!
www.gourmieze.de

Sonntag, 8. Juli 2018

Dürre rundherum...




... und damit meine ich nicht die Mitmenschen. Die sind immer noch schön rund und wohl genährt.

Ich meine hier wirklich diese Dürre der letzten Monate! Seit April kein richtiger Niederschlag! Nur einmal, da wurde der Staub ein wenig gebunden. Danach kam nichts mehr!

Langsam haben es meine Pflanzen im Garten immer schwerer, an das wunderbare kühle Grundwasser zu gelangen. Dies merkt man, daß einige Blumen und Kräuter zwar Blüten angesetzt haben, aber mit ihrer Blütenpracht noch warten. Dies mag sich nach einem Regen schlagartig ändern, aber im Moment ist eben Dürre.
Das Grundwasser wird inzwischen auch stark gefallen sein. Denn wenn ich mir die Fuhne an meinem schönen Fuhne-Garten anschaue, dann herrscht da üble Ebbe. Nun ja, das hat den Vorteil, daß man jetzt wunderbar Fische beobachten kann Aber Grundwasser? Das fließt offenbar nicht genug nach.

Und so bleibt mir auch weiterhin nichts anderes übrig, als Gießkannen zu schleppen!

Aber auch auf den Feldern, da sieht es nicht besser aus! Förmlich weiß geblichenes Getreide, welches jetzt zur Ernte eigentlich golden sein sollte. Sonne, Hitze und Ozon, dies alles ist bei dieser Trockenheit den Pflanzen zu viel. Und für eine Ernte zu wenig.

Aber manche Zeitgenossen finden diesen Sommer auch noch toll! Das darf ich mir immer wieder anhören. Da wundern sich doch die Leute in der Stadt, warum ich in diesem Jahr keine Erdbeer-Marmelade habe. Wenn ich dann sage, daß meine schönen Erdbeeren der Sorte Mieze Schindler keine Früchte tragen, weil in der Dürre-Hitze die Blüten nicht mehr befruchten können, dann gucken mich die an wie ein blödes Schaf. Oder ein dummes Schwein (sorry ihr echten Säue!). Ja denn das ist der liebe Mitmensch manchmal, wenn er so am vollen Trog - äh Supermarkt steht, und nicht weiß. was er bei all dem Überfluß noch essen soll.
Ja merkt Ihr denn nicht, daß das, was da auf dem Acker brennt, unser Brot sein sollte? Kriegt Ihr denn nicht mit, daß im Dorf andauernd die Feuerwehr ausrücken muß?
Wach werdet Ihr erst, wenn das Brot teurer wird. Ist ja aber auch egal, wenn wir den Weizen aus Afrika holen. Die essen da eh nicht so viel, denkt Ihr wohl. Zumindest bis die da aus dem Süden an die Tür klopfen.

Keine Ernte, der Rest verbrannte Erde. Und dies wird von Jahr zu Jahr schlimmer werden. Das haben uns die Klimaforscher ja schon seit Jahren versprochen! Undjetzt haben die auch noch richtig gelegen!

Na da können wir uns noch mächtig warm anziehen, bei dieser Dürre!

Und die Städter, die grillen im Park nicht mehr zwischen der Hundekacke auf dem Rasen, laut über die gestiegenen Lebensmittelpreise schimpfend....
Nein, sondern im trockenen Dreck.
Zwischen der Hundekacke...



Mittwoch, 4. Juli 2018

Marktticker für Aschersleben

Am nächsten Samstag ist unser Marktstand wieder in Aschersleben!

Denn am 7. Juli ist

auf dem Holzmarkt in Aschersleben wieder

der Grüne Markt mit Direkt-Vermarktern der Region!

Wir freuen uns auf Sie!



In meinem Garten & mehr...

Beliebteste Posts

Aktuelle Bilder

Follow by Email