Direkt zum Hauptbereich

Posts

Jetzt noch schnell die Weihnachtsgeschenke sichern!

   Denn es ist nicht mehr lange Zeit bis Weihnachten! Und wir wissen nicht, wie sich die Lage derzeit in Deutschland weiter entwickelt. Und erschwerend kommt hinzu: Auch wir müssen mit längeren Lieferzeiten für Glas, Verpackung etc. rechnen. Und wer will schon in dieser Zeit in überfüllte Innenstädte mit vollen Läden Hetzen? Mit der Maske vor der Nase wie ein Weihnachtskarpfen nach Luft schnappend? Wir bieten Ihnen da die bequeme Lösung. Bestellen Sie deshalb am besten gleich ganz bequem vom heimischen Sofa aus über unsere Onlineshops  www.gourmieze.de  oder  www.gourmetkater.com  ihre Weihnachtsgeschenke! Und wir senden für Sie Ihre Weihnachtsgeschenke direkt an Ihren Empfänger! Und wenn Sie dies wollen, sogar mit Ihrem ganz persönlichen Weihnachtsgruß!   Am besten, Sie warten nicht zu lang! Denn wenn das Paket zu spät unter dem Weihnachtsbaum liegt, dann gibt das nur lange Gesichter. Da freut sich nicht nur Tante Frieda über eine kleine Box mit unseren Köstlichkeiten, sonder bestimmt
Frage die Katze! Der Gourmetkater weiß fast alles!

Letzte Posts

Marktticker: Erntedankfest in der Winzervereinigung

  Am kommenden Samstag wird in Freyburg an der Unstrut die Ernte des Weines der Region Saale-Unstrut gefeiert.  Veranstaltet wird das Erntedankfest mit regionalen Erzeugern, Federweißer, stimmungsvoller Musik und Führungen durch die Kelleranlagen (13-15 Uhr). Um 14.00 Uhr findet zudem der traditionelle Erntedank-Gottesdienst statt. Auch wir sind mit unserem Stand dabei! Also wir freuen uns alle auf Ihren Besuch! Wann: 06.11.2021 Veranstaltungsort: Winzervereinigung Freyburg Uhrzeit: 11.00-17.00 Uhr Eintritt frei, Preis Kellerführung: 6,00 Euro pro Person Und wer uns nicht an unserem Stand dort besuchen kann, bestellt seine weihnachtsgeschenke auf unserem Shop www.gourmieze.de  !

In Gourmetkaters Kochtopf: Kohl-Konserve

  Leute! Ich liebe Kohl! Das habe ich an dieser Stelle schon sehr oft betont. Und gerade zu dieser Jahreszeit, wo reichlich Kohl der verschiedensten Art geerntet wird, da ist der Kohl überall recht preiswert zu kaufen. Oh man, ich bin im Himmel! Und um diesen Kohlgenuß auch in der kalten Jahreszeit zu genießen, ist nun der richtige Zeitpunkt gekommen, den Wintervorrat anzulegen. Ja genau, wie ein kleiner dicker Hamster. Warum soll man den Kohl nicht einmal süß-sauer einmachen? Dann hat man schnell im Winter ein Glas aufgedreht und kann den köstlichsten Kohlsalat genießen. Ganz ohne Dreck in der Küche. Denn den Dreck, den habe ich schon jetzt gemacht. Wer clever ist, nutzt dieser Tage das schöne Herbstwetter im Garten zum Einmachen. Denn dann bleibt die Küche sauber. Aber egal, wie man es anstellt, ich mach mir jetzt einen schönen süß-sauren Kohl-Salat im Glas. Das ist ganz einfach: Weißkohl in zarte Streifen schneiden oder hobeln. Noch ein wenig Möhre dazu, weil das schön Farbe gibt.

Marktticker: Obstsortenbestimmung mit kleinem Markt

Am 2. Oktober lohnt es sich, ein kleines Stückchen weiter zu fahren! Denn im Streuobstzentrum des Landschafts- und Streuobstpflegevereins »Kyffhäusernordrand« e. V. dreht sich an diesem 2. Oktober 2021 alles um den Apfel und die Birne! Welche Apfelsorte wächst in meinem Garten, welche Birne schmeckt so gut? Bringen Sie Ihre Äpfel und Birnen mit, von denen Sie den Namen nicht kennen. Ein Pomologe bestimmt das mitgebrachte Obst und stellt ca. 250 verschiedene Sorten aus. Für eine genaue Bestimmung der Obstsorte benötigt der Pomologe drei Äpfel oder Birnen von unterschiedlichen Seiten der Baumkrone (Schatten, Halbschatten, Sonne). Zusätzlich findet auch ein kleiner Markt mit regionalen Erzeugern aus dem Südharz statt. Klar, daß ich da meinen Marktstand mit meinen handgemachten Marmeladen und Kräutersalzen mit dabei habe. Und leckeren Kuchen gibt es im Kirschcafe garantiert auch. Wir sehen uns also am Samstag in Tilleda unterhalb der Königspfalz. Gleich am Fuße des Kyffhäusers. Homepage:

Letztmalig Gartensommer 2021 und Tag der Regionen

  Wie sieht unser Garten denn nun im September aus? Ja, es ist noch nicht zu spät und es blüht und summt immer noch an allen Ecken. Und so lohnt es sich, auch im September zu schauen, was es neues im Garten gibt und wie sich die Kräuter und Blumen entwickelt haben. Sehen Sie dies bei einer  Führung durch den Kräutergarten des Fuhnegartens .  Der Herbst zeigt sich natürlich auch schon bunt an allen Ecken. Und man spürt, daß sich die Natur auf den kommenden Winter einstellt. Und das bei uns die Natur groß geschrieben wird, zeigt sich auch darin, daß wir unseren Fuhnegarten nach den Regeln von  Natur im Garten  bewirtschaften. Deshalb trägt unser Fuhnegarten auch mit Stolz das Siegel  Natur im Garten Gleichzeitig beteiligen wir uns an diesem Termin an der  Aktion Tag der Regionen .  Wir sind auch aktive Mitglieder dieses Netzwerkes und haben persönlich an der Ausarbeitung der Richtlinien für Aktionen zum Tag der Regionen mitgearbeitet und diese mit gestaltet. Es gibt viele gute Gründe für

Gourmetkaters Marktticker: Aschersleben, Grüner Markt

  Nächsten Samstag, den 4. September 2021 ist es wieder soweit! Auf dem Holzmarkt im Zentrum von Aschersleben gibt es wieder den Grünen Markt mit Direktvermarktern und Produkten der Region. Auch ich bin mit meinem Marktstand wieder mit dabei. Im Gepäck und meinen Kisten finden sich wieder reichlich Marmeladen, Senf, Kräuterextrakte, Kräutersalze, Kräutersirupe und mehr aus meiner eigenen Ernte und Herstellung. Und wie immer können Inhaber einer Salzlandkarte bei mir mit der Salzlandkarte bezahlen ! Selbstverständlich gehen auch alle anderen Kartenzahlungen an meinem Stand. Aber das nur am Rande bemerkt. Also wir freuen uns auf Sie! Wir sehen uns am kommenden Sonnabend in Aschersleben! Und wer mich nicht in Aschersleben besuchen kann, bestellt auf meinem Shop www.gourmieze.de

Gourmetkaters Eis-Rezept

  Seit einigen Wochen bin ich stolzer Besitzer einer Eismaschine. Denn als echte Naschkatze liebe ich nicht nur Milch, sondern auch die gefrorene Variante davon. Nur was man so manchmal als Speiseeis angeboten bekommt, läßt meine Nackenhaare steil nach oben steigen. Also war für mich klar. Ich mache mein Eis ab sofort selber! Und es ist tatsächlich verblüffend einfach, sein Speiseeis selbst zu machen. Klar, oben genannte Eismaschine ist dabei schon nützlich. Doch genug geredet, Jetzt geht es los. Ich nehme eine Schüssel mit Tülle, weil man dann das Eis gut in die Maschine eingießen kann. Zuerst kommen alle Zutaten in eine Schüssel: 100 g Zucker 25 g Traubenzucker 400 ml Schlagsahne 225 ml Milch 20 ml von meinem Kräuter- oder Blütensirup  oder etwas von meinen Blüten- oder Kräuterextrakten Nun alle Zutaten mit dem Schneebeesen verrühren. Das war es auch schon. Den Inhalt der Schüssel gieße ich nun in den Behälter der Eismaschine. Den Rest erledigt für mich das Gerät. Bei meiner Maschine

Teilen

 

Aktuelle Bilder

Zum Shop - Die Waage

In meinem Garten & mehr...