Direkt zum Hauptbereich
Frage die Katze! Der Gourmetkater weiß fast alles!

Wochenrückblick

Na? haben Sie schon auf meinen Wochenrückblick gewartet?

Hier ist er! "Druckfrisch" für Sie zum Europatag!

Keine Sorge, ich stelle Ihnen deshalb heute keine Frage, auch wenn wir der
Europäischen Union den Mikro-Zensus (Neudeutsch für Volkszählung) zu verdanken
haben! Passen Sie bloß auf, wenn jemand an der Türe klingelt!

Hoffentlich machen die beim Zensus nicht gleich den großen Sony! Dann sind die
persönlichen Daten in den falschen Händen.....

... was mich zu den Themen der vergangenen Woche bringt.

Ja, mit der Sicherheit ist das so eine Sache. Das mußten die Nutzer des Sony-
Netzwerkes bitter erfahren. Aber in der heutigen Zeit, wo man alles so schön
bequem mit Karte bezahlen kann, gibt es immer ein Restrisiko, dem virtuellen
Beutelschneider in die Fänge zu geraten.

Ganz sicher wollte ein Hildesheimer Mann auch gehen, als er eine Abkürzung
wählte. Dumm war nur, daß dieses Tor direkt in das Frauengefängnis führte. Der
Irrtum war schnell erkannt und....

....das Tor zu.

Da halfen ihm nur das laute Wehen und Klagen, bis ein Passant des Weges kam.
Laut Hamburger Abendblatt war das der Bürgermeister, der den Heißsporn aus dem
Frauengefängnis befreite. Ein Telefonanruf genügte.

Gut nur, daß am anderen Ende der Leitung die Polizei war und nicht diese Box,
die am 3. Mai vor 40 Jahren erfunden wurde. Damals war noch eine Kassette
darin und das Ding hieß Anrufbeantworter. Der Jugend unter meinen Lesern sei
gesagt, daß es sich hierbei um eine Art mechanische Mailbox handelt.

In das Fettnäpfchen setzte sich letzte Woche auch unsere Bundeskanzlerin
Angela Merkel, weil sie über den Tod von Osama bin Laden freudige Emotionen
zeigte. Das gehöre sich nicht, weil man sich nicht über die Erschießung eines
Menschen freue, durfte sie sich anhören. So so.

Gut, dann lassen wir den nächsten Terroristen einfach frei herumlaufen. Macht
ja nix, wenn der ein paar Flugzeuge kapert, und zig Menschen umbringt.
Und wenn der dann noch so unschuldig in seiner Kammer vor dem Fernseher sitzt
oder ein Späßchen beim Dreh seiner Motivationsvideos macht. Solch einen
Menschen erschießt man nicht. Besonders nicht als Amerikaner!

O.K. - Kann auch eine Meinung sein......

Kommentare

Teilen

 

Beliebte Posts aus diesem Blog

Marktticker: 4. Mitteldeutsches Pfefferkuchenfest in der Bischofsburg

Draußen wird es dunkler, die Uhren sind umgestellt: Das beste Zeichen dafür, daß die Weihnachtszeit immer näher rückt!
Da wird es langsam Zeit, sich mit dem Thema Weihnachtsfutter zu befassen. Also so Stolle, Lebkuchen, Pfefferkuchen und so.
Und genau für diesen Zweck habe ich einen wunderbaren Markt, den Sie unbedingt besuchen sollten, um sich mit fertigen Pfefferkuchen kleiner Manufakturen oder Backzutaten einzudecken.

Denn am kommenden Wochenende - 02. und 03. November 2019 -  ist in der alterwürdigen Bischofsburg in Burgliebenau zwischen Halle und Leipzig das 4. Mitteldeutsche Pfefferkuchenfest!

Ich bin mit meinem Stand natürlich auch wieder dabei und habe reichlich Extrakte für die Weihnachtsbäckerei dabei!

Marktticker: 4. landesweiter Tag der offenen Schlösser in Burgliebenau

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
Heute beim Pfefferkuchen-Fest #food #gourmetkater #leipzig #halle #ausflug Ein Beitrag geteilt von Holger Hintz (@gourmetkater) am Nov 11, 2017 um 1:33 PST

Am 10. Juni 2019 bin ich mit meinem Marktstand beim

4. landesweiter Tag der offenen Schlösser

in der schönen Bischofsburg in Burgliebenau.

Denn hier wird der Schlösser-Tag mit einem bunten Programm zelebriert:

Schlösser-Tag für die ganze Familie 10.00 - 19.00 Uhr
GANZTAGS:
• Mittelalter-Musik vom Spielmann
• Verkauf von englischen Rosen
• Ausstellung »Schlösser und Gärten an der mittleren Elbe«
• Verkauf hauseigener Spirituosen
• Kinderprogramm
• Kaffee und Kuchen

Ideal für Freunde alter Gemäuer und tiefer Keller!
Ein Besuch lohnt sich! Wir sehen uns!

In Gourmetkaters Kochtopf: Fisch mit Zitronen-Soße und Spinat

Heute stelle ich Ihnen noch ein Gericht vor, welches ich mit meinem Zitronen-Chutney gekocht habe. Dies ist erst einmal das letzte Gericht. Denn mein Glas mit dem Zitronen-Chutney ist nun leer.

Heute gibt es Fisch in Zitronen-Soße mit Spinat! Das geht wieder ganz schnell! Eigentlich kann dies sogar jeder kochen, der in der Küche ein Blindgänger ist.

In einem Topf koche ich Reis. Das ist kein großer Akt. Ich nehme für 2 Personen 1 Tasse Reis und 2-3 Tassen kaltes gesalzenes Wasser. Alles kommt in den Topf. Ich lasse den Reis kurz aufsieden, drehe den Herd auf schwache Hitze und lasse den Reis mit Deckel ziehen, bis er gar und das Wasser verschwunden ist.

In einen anderen Topf gare ich den Spinat. Ich habe Tiefkühl-Spinat (ohne irgendwelche Zusätze und Blubs) gewählt. Der wird etwas gesalzen und mit Muskat und Pfeffer gewürzt. Das Spinat-Kochen ist keine Zauberei.
Fertig.

In den dritten Topf für den Fisch gebe ich einen Becher Schmand und 2-3 Teelöffel von meinem Zitronen-Chutney. Wenn…

Aktuelle Bilder

Zum Shop - Die Waage

In meinem Garten & mehr...