Direkt zum Hauptbereich
Frage die Katze! Der Gourmetkater weiß fast alles!

Wochnrückblick

Das war ja eine gefährliche Woche! Überall wachsen Pilze in Massen!
Die mehr oder weniger geübten Pilzsammler stürmen die Wälder und dann ergibt
sich die Frage: "Was mache ich mit all den Pilzen?"

Schön ist da, wenn es in Zeitschriften leckere und gesunde Pilzrezepte zum
Nachkochen gibt. Das dachte sich auch die Vereinigte IKK in ihrer
Mitgliederzeitschrift "Aktiv & Gesund" vom September. Denn in dieser
Zeitschrift wurde ein Rezept mit Grünlingen abgedruckt. Leider wird der
Grünling seit 10 Jahren als Giftpilz eingestuft, weil es zu Leberschäden und
Todesfällen kommen kann.
Die Kasse hat dann aber schnell noch Warnschreiben an die Leser geschickt. Das
wurde dann ein teurer Spaß, nur weil man seinen Lesern etwas Service zur
gesunden Ernährung bieten wollte. Oder hieß das Rezept zufälligerweise
"Schwiegermutters Leibgericht"?.....

Ich frag' ja nur....

Ich bleibe da lieber beim Fleisch. Für mich als Kater ist das ja immer gut.

Fleisch bringt mich zum nächsten Thema. Jetzt habe ich gelesen, daß britische
Journalisten einen Körperscanner ausgetrixt haben. Sie konnten eine Waffe
durch den Sicherheitsscanner schleusen, die in Fleisch gewickelt war.
Jetzt verstehe ich auch, warum Lady Gaga das "Fleischkleid" anhatte. Oder sie
dachte nur: Was ich nicht auf den Hüften habe, trage ich darüber...

In die Rubrik Gesundheit paßt auch folgende Meldung, die auf dem WDR-Text am
Donnerstag zu lesen war.
Da wurde ein Mann wegen Exhibitionismus verhaftet. Seine Begründung für sein
Tun war echt scharf. Er habe einen scharfen Paprika gegessen und dann die
falsche Stelle berührt. Jetzt kommt der Hammer: Er wollte dann sein bestes
Stück zur Linderung an der Luft kühlen....

Bei dem Gedanken an Kühlung gewisser Körperpartien möchte ich der Familie
Feuerstein zum Fünfzigsten gratulieren! Wen ich meine? Na diese Familie aus
der Steinzeit, die untenherum auch immer so knapp bekleidet war.

Und dann kam am Wochenende noch die Meldung aus den USA, daß es eine Art
Reisewarnung für USA-Bürger nach Europa gibt. Betroffen seien Flughäfen,
Touristenziele und Bahnhöfe.....

BAHNHÖFE?

Na stellen Sie sich einen derart verängstigten Amerikaner vor, der in
Stuttgart aus dem Bahnhof kommt. Pfefferspray, Wasserwerfer, Kettensägen,
Trillerpfeifen, Menschenmassen, Uniformen, schreiende und weinende Kinder,
zerstörte Bahnhofsgebäude......Der denkt doch glatt an Weltuntergang!

Ja, der Weltuntergang, der kommt manchmal auch als Sintflut. Leider in diesem
Jahr schon mehrmals. Dieses Mal war auch Kabelsketal betroffen, die Gemeinde,
in der auch meine Firma ist. Vorweg: Ich hatte kein Hochwasser.

Aber da stehe ich in Bernburg mit meinem Marktstand. Da kommt so ein blöder
Kerl von Rentner und lacht: "Das ist wohl alles, was sie gerettet haben?"
Ich habe dem Idioten dann erst mal gesagt, daß man darüber keine Witze macht.
Und außerdem soll er sich nicht wundern, wenn ihn ein betroffener
Kabelsketaler die Faust im Gesicht spüren läßt. Trifft sicher auch auf einige
Sachsen und Brandenburger zu.

Das hat er irgendwie nicht verstanden.

Kommen wir zur nächsten Meldung: Wir Sachsen-Anhalter gehören in Deutschland
mit zu den unbeliebtesten Mitbürgern. Kann ich voll verstehen, wenn unsere
lieben Rentner mit solchem "Humor" in Deutschland hausieren gehen. Denn das
ist kein Einzelfall mehr. Und da sollen wir noch andere Kulturen integrieren,
wenn wir Deutschen zu doof zum Miteinander mit uns selber sind?

Aber es gab auch schöne Dinge, über die man berichten kann.

Am Samstag war ich auf dem Bauernhof Pitschke in Gerbitz zum Tag der Regionen
mit Hoffest. Da war richtig was los. und die vielen Kartoffelsorten, die man
dort probieren konnte!

Am Sonntag war in Bernburg im Kurpark das Fest der Begegnung zum zwanzigsten
Jahrestag der Deutschen Einheit. Ein richtig schönes Fest mit Niveau und
Kultur. Ja, dort traf ich auch diesen humorlosen Idioten. Aber zum Glück kam
mein nächster Gesprächspartner aus Niedersachsen. Nette Gesprächspartner,
haben etwas bei mir gekauft und....ist das nicht schön, daß unser Land so
wiedervereint ist?

Na dann bis morgen, Liebe Leser. Da gibt es wieder meinen Marktticker mit
Veranstaltungen!

Newsletter Gourmetkaters Rundschau

Newsletter Gourmetkaters Rundschau
Jetzt kostenlos abonnieren! Jederzeit kündbar!

Teilen

 

Beliebte Posts aus diesem Blog

Marktticker: Grüner Samstag im Kloster

  Am Samstag, den 10. September 2022 , ist im wunderschönen Kloster Michaelstein in Blankenburg (Harz) Grüner Samstag! Geboten wird ein Kräutertag mit Herbstmarkt . Was gibt es? Garten-Infostände Kräuter- und Gartenvorträge Klostergartenführungen Lesungen Herbstmarkt mit Pflanzen, Kräuterprodukten und Dekorationen für Haus und Garten Eintritt: 6,00 Euro, ermäßigt 4,00 Euro Weitere Informationen gibt es auf www.kloster-michaelstein.de Wer noch Lust hat, dem kann ich einen zusätzlichen Besuch der Musikausstellung nur bestens empfehlen! Klar ist unser Marktstand mit auf dem Herbstmarkt vertreten. Mit tollen Produkten, die wir im Fuhnegarten hergestellt haben. So gibt es von uns Marmeladen, Senfe, Kräuterextrakte und mehr zu kaufen! Bitte sagen Sie es weiter: Wir sehen uns im Kloster Michaelstein zum Grünen Samstag!!!

Köstlicher Schopska-Salat aus meinem Garten

Ich habe vor vielen, vielen Jahren im internationalen Jugendlager in Primorsko in Bulgarien einen richtig leckeren Salat gegessen, der mich danach noch viele Jahre beschäftigen sollte. Denn es ist ein recht simpler Salat, wie man denken mag. Doch die Bestimmung der wichtigsten Zutat erwies sich als schwieriger als gedacht. Und so hatte ich mich schon einmal vor Jahren auf diesem Blog mit dem Thema Schopska-Salat versucht, ohne jedoch das Erlebnis des "echten" Schopska-Salates zu erreichen. https://holgerhintz.blogspot.com/2013/09/leckerer-tomaten-gurken-paprika-salat.html Ich habe mich lange Zeit durchgefragt. Und ein Kumpel aus Bulgarien sagte mit, dieser Salat wird mit einem Klee gewürzt. Und dies ist das Geheimnis des originalen bulgarischen Schopska-Salates. Er nannte mir auch den regionalen Namen des Klees, was mir nicht viel weiter half. Den lateinischen Namen des Klees kannte er nicht. auch nicht den deutschen Namen. Er hatte mir aber eine Gewürzmischung besorgt, die i

Juten Rutsch!

 Ich wünsche allen einen Guten Rutsch in das neue Jahr!!!
Zum Shop - Die Waage

In meinem Garten & mehr...

Gourmetkaters News