Frage die Katze! Der Gourmetkater weiß fast alles!

Montag, 16. Mai 2011

Wochenrückblick

Leute, Leute!

Kaum fällt beim Boss des IWF die Hose und schon werden die Griechen blaß! Und
weil die jetzt so zittern, rutscht gleich der Euro der Hose hinterher!
Schlimm, was so in der Welt passiert. Und dann noch einem Franzosen!

Aber wir Deutschen sind ja auch nicht besser. Da soll nun Karl Theodor zu
Guttenberg wissenschaftlich erwiesener Maßen doch mit Absicht bei der
Doktorarbeit geschummelt haben. Das haben wir zwar eh schon gewußt, es hat nur
der wissenschaftliche Beweiß gefehlt.

Sprengwirkung hatte auch das Ding, neben dem ein Segelflieger letzte Woche bei
Alsdorf in der Nähe von Aachen notlanden mußte. Denn beinahe hätte er beim
Aufsetzen auf dem Acker eine Panzergranate aus dem 2. Weltkrieg getroffen.
Na noch einmal Glück gehabt, der Luftikus!

Glück hatte auch Banjo, der kleine Koala-Bär aus einem australischen Zoo. Er
wurde nämlich heimtückisch gekidnappt. Zwei Tage später wurde den Entführern
das Spiel aber offenbar zu heiß. So steckten sie den armen Banjo in eine
Mülltonne, wo er zur Freude seiner Pfleger gefunden wurde.

Sind Sie oft in Halle (Saale) vom Bahnhof unterwegs in die Innenstadt und
passieren dort die Unterführung? Ja, genau die Stelle, wo neulich ein Mann
niedergestochen wurde!
Na seien Sie bloß vorsichtig! Da lungert allerhand saufendes Gesockse herum,
daß unschuldige Passanten belästigt und Geld von diesen in aufdringlichster
Art abzieht. Mit großen Hunden und so.
Dies ist einer mir bekannten Verkäuferin mehrmals geschehen, die jetzt einen
großen Bogen um diesen Standort macht. Der Stadt ist dieses Thema bekannt, da
schon von vielen Bürgern darauf angesprochen wurde. Doch wie reagiert die
Stadt darauf? Laut SonntagsNachrichten äüßerte sich Bernd Wiegand, der für
Ordnung und Sicherheit zuständige Beigeordnete:

"Man kenne die Problematik, wolle sich dem Thema aber annehmen. Das Eingreifen
sei aufgrund des sozialen Aspektes schwierig. Ein rechtliches Eingreifen sei
eigentlich nur möglich, wenn von den Trinkerplätzen konkrete Belästigungen
oder Gefährdungen ausgingen."

So so!!

Ab wann geht bei dem Mann eine Belästigung und Gefährdung los?
Da rennen große Hunde ohne Leine herum, die Eltern saufen vor ihren Kindern,
Passanten werden abgezogen....
... und nicht nur dort, sondern auch an anderen Stellen in der Stadt. Selbst
wenn man aus der öffentlichen Toilette an der Stadtinformation auf dem Markt
kommt, kann es passieren, daß man über einen Fixer stolpert, der sich gerade
einen Schuß setzt!

Also wenn Sie mich fragen: Ich fühle mich dadurch sehr stark belästigt!

Aber so ist das in Halle an der Saale! Da müssen Sie auf der Straße abhängen,
ein Bier an der Lippe und dreie im Bauch. Das Geld kommt vom Amt und damit von
all den Steuerzahlern. Arbeit?? Nein danke!!

Und Leute, die für einen Appel und ein Ei arbeiten, ständig vom Chef gegängelt
und erpreßt werden, das bißchen Lohn dann auch noch mit HART IV aufstocken
müssen, weil es bisher immer noch keinen gesetzlichen Mindestlohn gibt:

DAS SIND DIE DUMMEN DER NATION !!!

In meinem Garten & mehr...

  • Der Herbst ist da - Wir in der Mitteldeutschen Zeitung Ja, daran kann man nichts ändern. Denn das heißt ja nicht, daß nun der Garten weniger Arbeit macht! Und seit meinem letz...
    vor 1 Tag
  • Die Kräutermacher - Quelle: ;Miteldeutsche Zeitung 16. Oktober 2017 Natürlich war inzwischen der Zeitungs-Artikel über uns in der *Mitteldeutschen Zeitung*. Das war am 16. Okt...
    vor 3 Wochen

Beliebteste Posts

Follow by Email