Direkt zum Hauptbereich
Frage die Katze! Der Gourmetkater weiß fast alles!

Wochenrückblick..... Hat die ISS ein Mäuse-Problem?

Ein riesiges Problem, daß man von jedem Schiff auf dem Ozean kennt, hat nun auch die ISS im Orbit unserer Erde erreicht!

Schad-Nager-Befall !!!

Denn was der Windjammer ihre Schiffs-Ratten sind, das ist nun die Maus im All! Kein Witz!

Jedenfalls dachte ich das gleich, als ich diese Meldung gehört habe.

Und wer hat dieses kleine Nagetier mit in den Weltraum genommen?

Klar – ein Deutscher!

Denn der deutsche Astronaut Alexander Gerst hat diese Maus mit an Bord der ISS gebracht. (Oder muß ich ihn Kosmonaut nennen, weil er mit einem russischen Raumschiff zur ISS geflogen ist?)
Alexander Gerst und die Maus sind die ersten Deutschen im All seit sechs Jahren.

Aber keine Sorge, diese Maus ist wohl doch harmloser, als ich es vermuten wollte. Denn die Weltraum-Maus ist die von der Kindersendung des WDR und hat ein richtiges Training abgelegt.

Na dann wird sie wohl hoffentlich keine Kabel der ISS annagen.

Und der Putin braucht nun auch keinen Kammerjäger in Person eines russischen Katers auf die ISS schicken, damit der sich dieses Mäuse-Problems annehmen kann.

Also alles Gut an Bord der ISS.

Und wer von meinen Lesern aus dem Ausland kommt und diese Maus noch nicht kennen sollte, der findet hier ein Bild von ihr:

http://www1.wdr.de/unternehmen/mausimall100.html


Was war noch los?

Katzenjammer nach der Europa-Wahl bei den etablierten Parteien. Warum hat man nicht uns gewählt sondern diese Parteien am Rande des politischen Spektrums??!
Ganz einfach: Weil ihr Eure Arbeit so schlecht macht, daß die Bürger Euch nicht mehr trauen!

Also Zettel raus und Hausaufgaben gemacht!

Aber dazu seid Ihr Politiker viel zu abgehoben von den Wählern. Und im elitären Denken uns Wählern gegenüber dann doch nicht so unschuldig am Wahlergebnis.

Denkt einmal darüber nach, während ihr unsere Steuergelder verpulvert!

Wo wir gerade beim Thema Geld-Verbrennung sind: Ein führender Mitarbeiter des Flughafens BER steht unter Korruptionsverdacht bei der Vergabe von Aufträgen!

Irgendwo muß das Geld schließlich hingeflossen sein! Denn das neue Tor der Welt zu Berlin ist bekanntlich immer noch nicht in Betrieb.
Deutschland will die UN-Konvention gegen Korruption ratifizieren! Doch was soll diese Unterschrift eigentlich verhindern?


Verschwunden sind in der Ostukraine in der letzten Woche auch verschiedene Teams von OSZE-Beobachtern. Festgehalten von selbsternannten Führern und Bürgermeistern im dortigen Landesteil.
Für mich ein Zeichen dafür, daß dort einfach nur Verbrecher am Wirken sind, die internationale Standards nicht einhalten wollen und damit schon jetzt auf einer Stufe mit Schurken-Staaten stehen – ohne daß sie überhaupt einen Staat haben.

Ich kann hier in Deutschland überhaupt nicht verstehen, daß einige politische Gruppen so kritiklos diesen Separatisten gegenüber sind und diese sogar noch unterstützen.


Keine Ermittlungen der Bundesanwaltschaft in NSA-Affäre – Das war auch eine Schlagzeile der letzten Woche.
An dieser Stelle hätte ich mir schon mehr Rückgrat unserer Bundesregierung gewünscht. Einfach auch, um den sogenannten Partnern zu zeigen, daß man unsere Freundschaft und Partnerschaft nicht kostenlos um jeden Preis bekommt.
Aber nein, man könnte womöglich an die Öffentlichkeit kommen lassen, daß unsere Steuergelder in den Ausbau der Spionage-Zentren auf deutschen Boden geflossen sind.
Und jetzt auch noch dies: Medien: Der BND will soziale Netzwerke in Echtzeit ausforschen. Vielen Dank!

Und zum Schluß läßt man uns Bürger beim Datenschutz im Regen stehen. Und davon, also vom Regen, hatten wir vergangene Woche reichlich!
Mit Schlamm-Lawinen bei Unwettern in Sachsen.


Google stellt ein selbstfahrendes Auto vor. Da kann man beim Lesen des Smartphones am Steuer nicht mehr vergessen, die Bremse zu treten oder zu lenken.
Auch startet Google die Umsetzung des Recht auf Vergessen im Internet für die Europäer. Prompt füllen zigtausend Leute das Formular zum Streichen für sie ungeliebter Links in den Suchergebnissen aus!

Wie hat jemand auf Google+ geschrieben? Ist das Recht auf das Vergessen eigentlich ein Recht auf Blödheit?
Denn zum Glück kann man diese Zensur des Internets ganz bequem umgehen. Denn unten findet man in der Suchmaschine den Link Google.com verwenden. Hier gibt es dann keine Zensur ungeliebter Wahrheiten mehr. Und das ist gut so.

Und: Es gibt ja nicht nur Google, sondern auch noch reichlich andere Suchmaschinen im Internet, für die dieses Gerichtsurteil nicht gilt...


Irgendwann sagte einmal ein Politiker: Ein Ruck muß durch Deutschland gehen!

Den Ruck hatten wir jetzt in Mitteldeutschland: Ein Erdbeben der Stärke 4,2! Man soll es sogar in Halle und Leipzig gespürt haben, verkünden die Medien.

Ich war geschockt!

Denn ich habe nichts gespürt. Vielleicht saß ich gerade im Auto. Oder ein startendes Flugzeug donnerte über meinen Kopf hinweg. Oder ein LKW kam vorbei. Dann bebt die Erde sowieso.

Beim Gezi-Jahrestag in der Türkei greift die Polizei hart durch. Tränengas und Wasserwerfer werden brutal gegen Demonstranten eingesetzt.
Die Regierung verkündet, Massenproteste habe es nicht gegeben. Doch warum braucht man dann gegen wenige Leute Wasserwerfer?


Ach Leute! So endet die alte Woche wieder mit unzähligen Fragen. Und diese neue Woche bringt garantiert noch viel mehr!


Kommentare

Teilen

 

Beliebte Posts aus diesem Blog

Marktticker: 4. Mitteldeutsches Pfefferkuchenfest in der Bischofsburg

Draußen wird es dunkler, die Uhren sind umgestellt: Das beste Zeichen dafür, daß die Weihnachtszeit immer näher rückt!
Da wird es langsam Zeit, sich mit dem Thema Weihnachtsfutter zu befassen. Also so Stolle, Lebkuchen, Pfefferkuchen und so.
Und genau für diesen Zweck habe ich einen wunderbaren Markt, den Sie unbedingt besuchen sollten, um sich mit fertigen Pfefferkuchen kleiner Manufakturen oder Backzutaten einzudecken.

Denn am kommenden Wochenende - 02. und 03. November 2019 -  ist in der alterwürdigen Bischofsburg in Burgliebenau zwischen Halle und Leipzig das 4. Mitteldeutsche Pfefferkuchenfest!

Ich bin mit meinem Stand natürlich auch wieder dabei und habe reichlich Extrakte für die Weihnachtsbäckerei dabei!

Marktticker: 4. landesweiter Tag der offenen Schlösser in Burgliebenau

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
Heute beim Pfefferkuchen-Fest #food #gourmetkater #leipzig #halle #ausflug Ein Beitrag geteilt von Holger Hintz (@gourmetkater) am Nov 11, 2017 um 1:33 PST

Am 10. Juni 2019 bin ich mit meinem Marktstand beim

4. landesweiter Tag der offenen Schlösser

in der schönen Bischofsburg in Burgliebenau.

Denn hier wird der Schlösser-Tag mit einem bunten Programm zelebriert:

Schlösser-Tag für die ganze Familie 10.00 - 19.00 Uhr
GANZTAGS:
• Mittelalter-Musik vom Spielmann
• Verkauf von englischen Rosen
• Ausstellung »Schlösser und Gärten an der mittleren Elbe«
• Verkauf hauseigener Spirituosen
• Kinderprogramm
• Kaffee und Kuchen

Ideal für Freunde alter Gemäuer und tiefer Keller!
Ein Besuch lohnt sich! Wir sehen uns!

Meine Adventskalender

Bald geht es wieder los! Meine Adventskalender öffnen wieder ihre Türchen!

Lassen Sie uns gemeinsam auf den Weihnachtsmann warten! Besuchen Sie mich auf:

https://gourmetkater.com/adventskalender/


Aktuelle Bilder

Zum Shop - Die Waage

In meinem Garten & mehr...