Direkt zum Hauptbereich
Frage die Katze! Der Gourmetkater weiß fast alles!

Jahresrückblick - Der März

Das ging im März schon wieder gut los. Ist der E10-Sprit nun gut oder böse, zu
mir , der Umwelt und meinem Auto!
Noch schlimmer erging es em Autobauer Mazda: Der mußte eine Rückrufaktion
starten, weil sich Spinnentiere im Auspuff angesiedelt haben.

Und die armen Jäcken im Rheinland erst! Die mußten doch glatt ihre Prunkwagen
wegen zu Guttenberg umbauen! Nichts als Arbeit zu Monatsbeginn!

Andere Leute riefen bei Demos zur Solidarität mit unserem Ex-Minister auf. War
aber am Ende auch nur ironisch gemeint.

Dafür durfte die Maus des WDR Geburtstag feiern. 40 Jahre wurde sie alt!

Nach Karneval folgte dan das große Fasten. War ja auch kein Wunder, wenn man
im Karneval sein ganzes Geld versoffen hatte. Bloß "Pleite sein" klingt so
abwertend. "Fasten" - das hat was von Meditation!

In Fukushima bebte die Erde, das große Wasser kam und nun rätselte der
versierte Atomarbeiter, ob es im Kessel nun kocht oder nicht. Natürlich hatte
man in Japan alles unter Kontrolle. Offiziell natürlich!

Dafür gab es noch mehr Geburtstage: Barbies Ex, der Ken wurde 50, Janosch mit
seinem Tiger 80 und das Musikantenstadel 30 jahre alt!
Gut das da der Frauentag seinen 100. Geburtstag vorweisen konnte!

Inzwischen wird auch in Deutschland überlegt, ob man AKWs für die "Grundlast"
benötige...

Dann kam diese Schockmeldung: Knut, der knuddelige Bär ist tot !!! Das arme
Tier! Schuld war bestimmt der Steuerbescheid vom Jahresbeginn, der ihm das
Leben nahm!

Und auch in Libyen und anderswo ging es hart zur Sache, man hatte dies durch
Fukushima fast vergessen...

Dafür hat man mir am 27. März die Zeit gestohlen! 1 ganze Stunde war das!

Achso, bei Stuttgart 21 wurde wieder laut gerungen. Da war doch noch was???

Kommentare

Teilen

 

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gourmetkaters Eis-Rezept

  Seit einigen Wochen bin ich stolzer Besitzer einer Eismaschine. Denn als echte Naschkatze liebe ich nicht nur Milch, sondern auch die gefrorene Variante davon. Nur was man so manchmal als Speiseeis angeboten bekommt, läßt meine Nackenhaare steil nach oben steigen. Also war für mich klar. Ich mache mein Eis ab sofort selber! Und es ist tatsächlich verblüffend einfach, sein Speiseeis selbst zu machen. Klar, oben genannte Eismaschine ist dabei schon nützlich. Doch genug geredet, Jetzt geht es los. Ich nehme eine Schüssel mit Tülle, weil man dann das Eis gut in die Maschine eingießen kann. Zuerst kommen alle Zutaten in eine Schüssel: 100 g Zucker 25 g Traubenzucker 400 ml Schlagsahne 225 ml Milch 20 ml von meinem Kräuter- oder Blütensirup  oder etwas von meinen Blüten- oder Kräuterextrakten Nun alle Zutaten mit dem Schneebeesen verrühren. Das war es auch schon. Den Inhalt der Schüssel gieße ich nun in den Behälter der Eismaschine. Den Rest erledigt für mich das Gerät. Bei meiner Maschine

Marktticker: Erntedankfest in der Winzervereinigung

  Am kommenden Samstag wird in Freyburg an der Unstrut die Ernte des Weines der Region Saale-Unstrut gefeiert.  Veranstaltet wird das Erntedankfest mit regionalen Erzeugern, Federweißer, stimmungsvoller Musik und Führungen durch die Kelleranlagen (13-15 Uhr). Um 14.00 Uhr findet zudem der traditionelle Erntedank-Gottesdienst statt. Auch wir sind mit unserem Stand dabei! Also wir freuen uns alle auf Ihren Besuch! Wann: 06.11.2021 Veranstaltungsort: Winzervereinigung Freyburg Uhrzeit: 11.00-17.00 Uhr Eintritt frei, Preis Kellerführung: 6,00 Euro pro Person Und wer uns nicht an unserem Stand dort besuchen kann, bestellt seine weihnachtsgeschenke auf unserem Shop www.gourmieze.de  !

Juten Rutsch!

 Ich wünsche allen einen Guten Rutsch in das neue Jahr!!!

Aktuelle Bilder

Zum Shop - Die Waage

In meinem Garten & mehr...