Direkt zum Hauptbereich
Frage die Katze! Der Gourmetkater weiß fast alles!

Wochenrückblick

Ich bin noch echt geschafft, liebe Leser! So ein Weihnachtsmarkt schleift mich
armen Kater aber gewaltig!

Wo ich war?

In Leuna war am Wochenende ein richtig kuscheliger Weihnachtsmarkt! Direkt vor
dem Rathaus. Da hatte ich meine Bude aufgemacht.
Im Rathaus gab es wieder eine Ausstellung mit Plüschtieren aus Bad Kösen. Der
eine schwarze Kater hat mir riesig gefallen. Am liebsten hätte ich den
mitgenommen.

Aber wer denkt, so ein Weihnachtsmarkt macht sich von alleine, der irrt sich
gewaltig! Da steckt schon viel Arbeit im Vorfeld drin.
Ich mußte zum Beispiel wieder meine Kochschürze umbinden, den Kochhut
aufsetzen, meinen Kessel anheizen - um natürlich genügend von meinem Trunk
"Schwarzer Kater" für die netten Leunaer zu haben! Der kam aber gut an bei den
Leuten! Das ist eben kein gewöhnlicher Glühwein aus dem Tetrapack! So ein Zeug
sollen andere verkaufen! Meinen Katertrunk koche ich selber! Mit Liebe,
Herzblut und Magie!

Darauf gebe ich Ihnen mein großes Katerehrenwort!

An dieser Stelle noch einen Dank an alle Organisatoren, Künstler, Händler und
Gäste für diesen schönen Markt!

Was war noch los in der vergangenen Woche?

Die Castoren sind wieder unterwegs! Nur zu dumm, daß diese Gruppe strahlender
Behälter die Bahn nimmt. Da gab es wieder reichlich Verspätung, weil viele
Leute auch auf diesen Zug gewartet haben. Und wenn man als Reisender auf die
Bahn wartet, dann staut sich allerhand Wut auf.
Wenn dann die Polizei mitfährt, dauert diese strahlende Castor-Partie noch
viel länger.
Aber gut zu wissen, daß die Polizei aus Sachsen-Anhalt nach Fukushima sehr
viel Verständnis für die Castor-Gegner habe und dies beim Einsatz
berücksichtige. Habe ich jedenfalls heute so in einem Interview im MDR gehört.

Beim Thema Eisenbahn gibt es in Stuttgart bekanntlich nicht nur blinden
Fortschrittsglauben. Am Wochenende war nun große Volksbefragung zum Thema
Stuttgart 21. Und da es der Schwabe gern ein wenig komplizierter hat, mußte
man mit JA antworten, obwohl man NEIN zum Bunkerbahnhof sagen will.

Oder die Obrigkeit wollte den braven schlichten Schwaben nur verarschen, weil
der dann garantiert den Haken an der falschen Stelle setzt.

Beim Thema Reise kommen wir nun zur russischen Marssonde Phobos-Grunt, die im
Orbit irgendwie auch noch im Bahnhof steht und sich nicht rührt. Jetzt soll es
ja doch noch Kontakt zu diesem Raumgefährt gegeben haben.
Na da ist der Zug vielleicht doch noch nicht abgefahren....

Eine Bruchlandung gab es in der letzten Woche in Auckland. Da ist ein 26 Meter
hoher Weihnachtsbaum vom Himmel gefallen, der eigentlich das Weihnachtsfest
erhellen sollte. Dumm war nur, daß am anderen Ende der Strippe ein
ausgewachsener Hubschrauber hing, der natürlich dem Baume und der Schwerkraft
folgte.
Zum Glück ist dem Piloten nichts passiert.

Auf dem Rhein und der Elbe ist zur Zeit auch nicht gut zu reisen. Da ist das
Wasser so knapp, daß Hausbootbesitzer befürchten müssen, daß der Fiskus aus
ihrer Mobilie eine Immobilie macht.

Aber jede Reise findet bekanntlich auch ein Ende!

So gibt es Gerüchte, daß unser Plagiateur Karl Theodor zu Guttenberg wieder
nach hause kommt. In die Politik.

Lieber Karl, laß Dir ruhig noch Zeit!

Einen Heimkehrer gab es auch in Bernburg im Maßregelvollzug. Da meldete sich
doch glatt einer von den "Freigängern" zurück, weil ihm das regelmäßige Essen
im Bernburger Knast gefehlt habe und es draußen zu kalt sei.

Mann oh Mann - muß das in Bernburg ein Paradies sein! Wohnen im Park am
Saaleufer, mit Schwimmbad, Turnhalle......

...und offenbar noch Gourmetverpflegung!!!!

Kommentare

Teilen

 

Beliebte Posts aus diesem Blog

Marktticker: 4. Mitteldeutsches Pfefferkuchenfest in der Bischofsburg

Draußen wird es dunkler, die Uhren sind umgestellt: Das beste Zeichen dafür, daß die Weihnachtszeit immer näher rückt!
Da wird es langsam Zeit, sich mit dem Thema Weihnachtsfutter zu befassen. Also so Stolle, Lebkuchen, Pfefferkuchen und so.
Und genau für diesen Zweck habe ich einen wunderbaren Markt, den Sie unbedingt besuchen sollten, um sich mit fertigen Pfefferkuchen kleiner Manufakturen oder Backzutaten einzudecken.

Denn am kommenden Wochenende - 02. und 03. November 2019 -  ist in der alterwürdigen Bischofsburg in Burgliebenau zwischen Halle und Leipzig das 4. Mitteldeutsche Pfefferkuchenfest!

Ich bin mit meinem Stand natürlich auch wieder dabei und habe reichlich Extrakte für die Weihnachtsbäckerei dabei!

Marktticker: 4. landesweiter Tag der offenen Schlösser in Burgliebenau

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
Heute beim Pfefferkuchen-Fest #food #gourmetkater #leipzig #halle #ausflug Ein Beitrag geteilt von Holger Hintz (@gourmetkater) am Nov 11, 2017 um 1:33 PST

Am 10. Juni 2019 bin ich mit meinem Marktstand beim

4. landesweiter Tag der offenen Schlösser

in der schönen Bischofsburg in Burgliebenau.

Denn hier wird der Schlösser-Tag mit einem bunten Programm zelebriert:

Schlösser-Tag für die ganze Familie 10.00 - 19.00 Uhr
GANZTAGS:
• Mittelalter-Musik vom Spielmann
• Verkauf von englischen Rosen
• Ausstellung »Schlösser und Gärten an der mittleren Elbe«
• Verkauf hauseigener Spirituosen
• Kinderprogramm
• Kaffee und Kuchen

Ideal für Freunde alter Gemäuer und tiefer Keller!
Ein Besuch lohnt sich! Wir sehen uns!

In Gourmetkaters Kochtopf: Fisch mit Zitronen-Soße und Spinat

Heute stelle ich Ihnen noch ein Gericht vor, welches ich mit meinem Zitronen-Chutney gekocht habe. Dies ist erst einmal das letzte Gericht. Denn mein Glas mit dem Zitronen-Chutney ist nun leer.

Heute gibt es Fisch in Zitronen-Soße mit Spinat! Das geht wieder ganz schnell! Eigentlich kann dies sogar jeder kochen, der in der Küche ein Blindgänger ist.

In einem Topf koche ich Reis. Das ist kein großer Akt. Ich nehme für 2 Personen 1 Tasse Reis und 2-3 Tassen kaltes gesalzenes Wasser. Alles kommt in den Topf. Ich lasse den Reis kurz aufsieden, drehe den Herd auf schwache Hitze und lasse den Reis mit Deckel ziehen, bis er gar und das Wasser verschwunden ist.

In einen anderen Topf gare ich den Spinat. Ich habe Tiefkühl-Spinat (ohne irgendwelche Zusätze und Blubs) gewählt. Der wird etwas gesalzen und mit Muskat und Pfeffer gewürzt. Das Spinat-Kochen ist keine Zauberei.
Fertig.

In den dritten Topf für den Fisch gebe ich einen Becher Schmand und 2-3 Teelöffel von meinem Zitronen-Chutney. Wenn…

Aktuelle Bilder

Zum Shop - Die Waage

In meinem Garten & mehr...