Direkt zum Hauptbereich
Frage die Katze! Der Gourmetkater weiß fast alles!

Wochenrückblick.... Das war sie – die Olympiade!

So, das war sie. Ende. Vorbei.
Schluß mit Sport in Sotschi. Zumindest bis in 14 Tagen die Paralympics starten.

Haben Sie gestern die Abschluß-Veranstaltung der Winterolympiade 2014 gesehen? Die größte und schönste sollte sie werden.

Aller Zeiten!

Na gut, die russische Seele und ihre Kultur. Ist eben etwas eigenes. Aber trotzdem schafften es die Choreografen, russische Musik, Ballett, Malerei und Literatur unter einen Hut zu bringen.
Der Beginn war für meinen Geschmack ein wenig zu betont. Und ewig lange Klavierkonzerte, die sind eben nicht mein Ding.

Lustig war aber das getanzte Bild der 5 Olympischen Ringe! Da ging doch der 5 Ring später auf! Na also! Der Russe hat eben auch Humor.

Klar, der Zirkus durfte auch nicht fehlen.....

Für mich richtig schön wurden die Bilder der olympischen Abschluß-Veranstaltung ab dem Beitrag für Süd-Korea. Schön still, melancholisch, poetisch.

Und richtig toll fand ich die Erinnerung des Eisbären an den mit Luftballons fliegenden Bären Mischka der Moskauer Olympiade vor vielen Jahren. Da mögen die Amerikaner gestaunt haben! Weil die haben damals ja nicht mitgemacht bei dieser Olympiade!
Nun frage ich mich bloß, wo dieser Bär gelandet ist?

Aber egal! Da kamen also Schnee-Hase, Schnee-Leopard und Eisbär, der Bär träumte und mußte von der Katze angerempelt werden.....
...um dann den Gashahn vollständig abzudrehen. Also den vom Olympischen Feuer. Nicht den Gashahn nach Europa.

Und jetzt kommt es: Er hatte eine kullernde Träne im Auge, als er die Flamme ausgepustet hat!
Das war wohl die beste Idee in dieser ganzen Veranstaltung!

Ja und für uns Deutschen? Da war der Medaillen-Spiegel plötzlich futsch. Und Doping-Vorwürfe hatten wir auch noch! Die Bobs waren offenbar eingerostet?!
Und so war das Ergebnis für unsere Nation mehr als mau!

Schwamm drüber, warten wir auf die Paralympics in Sotschi.

Was war noch los in der letzten Woche?

Bleiben wir noch kurz in Sotschi. Da wurden letzte Woche die "Pussy Riot"-Aktivisten in Sotschi von so Typen mit Peitsche verprügelt, festgenommen und wieder freigelassen worden. Die Bilder haben aber in der Welt ihre Wirkung zeigen können.

Alle Welt schaute auf die Ukraine und ganz besonders auf Kiew! Ein Staat kurz vor dem Bürgerkrieg und dem Zerfall! Ich bin kaum noch nachgekommen, was da in der vergangenen Woche alles los war! Es wurde auf die Demonstranten geschossen, auf Rettungskräfte – von wem eigentlich?! Wie verworren alles war, das zeigten all die Schlagzeilen:


  • Schwere Auseinandersetzung vor Kiews Parlament
  • Neun Tote bei schweren Krawallen in Kiew
  • Mindestens 18 Tote bei Krawallen in Kiew
  • Brennpunkt - Ukraine vor dem Bürgerkrieg? 
  • Janukowitsch sagt Gewaltverzicht zu
  • Janukowitsch meldet Verhandlungserfolg
  • Ukraine: Janukowitsch stimmt Waffenruhe zu
  • Eskalation in der Ukraine: Erneut Gewalt auf dem Maidan
  • Präsident Janukowitsch kündigt Neuwahlen an
  • Abkommen zwischen Opposition und Regierung unterzeichnet
  • Der Maidan sagt Nein zum Kompromiss
  • Janukowitsch hat Kiew verlassen
  • Wo ist Janukowitsch?
  • Ukrainischer Präsident Janukowitsch lehnt Rücktritt ab
  • Parlament setzt Janukowitsch ab - Timoschenko frei
  • Timoschenko fordert Fortsetzung der Maidan-Proteste


Und auf einmal: Fast schon gespenstische Ruhe! Wo der entmachtete Janukowitsch ist, wissen wir immer noch nicht.

Ich wünsche den Menschen in der Ukraine wirklich, daß sie bald zu Ruhen kommen! Denn ich habe diese als ein nettes und gastfreundliches Volk erleben dürfen.


Zu den weiteren Themen der letzten Woche:

Hat Tebartz-van Elst wirklich Stiftungsgelder für den Bischofssitz verwendet? Also Gelder, die den Armen und Bedürftigen ursprünglich helfen sollten?
Gut, der Tebartz, der war eben auch nur bedürftig. Und brauchte einen neuen Bishofssitz.

Die EU und die USA loben die Fortschritte beim Freihandelsabkommen. Und die NSA spioniert nun verstärkt Merkels Vertraute aus.

Der türkische Präsident Gül unterzeichnet das umstrittene Internet-Gesetz und läßt Demonstranten dagegen niederknüppeln.

Das es sich lohnt, den Keller hin und wieder aufzuräumen, zeigt dieses Beispiel: Im stillgelegten AKW Brunsbüttel fand man 18 rostige Atommüllfässer!

Nach Protest auf eine US-Atomanlage gab es drei Jahre Haft für eine 84-jährige Nonne. In meinen Augen ist aber der Hauptskandal, wie eine 84-jährige überhaupt auf das Gelände dieser Anlage kommen konnte! Der dort geschlafen hat, der gehört bestraft und nicht die Nonne!

Andere peinliche Panne:  Facebook kauft WhatsApp für 19 Milliarden Dollar. Und gleich danach strauchelt der Whatsapp-Server! Totaler Ausfall!
Ob das noch unter Garantie fällt?

Die EU-Kommission beschließt neue Beihilferegeln für Flughäfen und verbietet Subventionen für Regionalflughäfen. Da wird sich wohl der Ryan-Air von manch Dorf-Flugplatz verabschieden.

Unsere Volksvertreter haben ihre Abgeordnetendiäten schön um 10 Prozent erhöht, um sich damit in die Nähe des Volkes und Wählers zu rücken.... und stellen sich damit wieder einmal ein Armutszeugnis aus.

Andere Armutszeugnisse der letzten Woche:

Island will endgültig auf EU-Beitritt verzichten.

Und:

Mehdorn sagt den Testbetrieb des Hauptstadt-Flughafens BER ab!



Na dann – auf in diese neue Woche!



Kommentare

Teilen

 

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gourmetkaters Eis-Rezept

  Seit einigen Wochen bin ich stolzer Besitzer einer Eismaschine. Denn als echte Naschkatze liebe ich nicht nur Milch, sondern auch die gefrorene Variante davon. Nur was man so manchmal als Speiseeis angeboten bekommt, läßt meine Nackenhaare steil nach oben steigen. Also war für mich klar. Ich mache mein Eis ab sofort selber! Und es ist tatsächlich verblüffend einfach, sein Speiseeis selbst zu machen. Klar, oben genannte Eismaschine ist dabei schon nützlich. Doch genug geredet, Jetzt geht es los. Ich nehme eine Schüssel mit Tülle, weil man dann das Eis gut in die Maschine eingießen kann. Zuerst kommen alle Zutaten in eine Schüssel: 100 g Zucker 25 g Traubenzucker 400 ml Schlagsahne 225 ml Milch 20 ml von meinem Kräuter- oder Blütensirup  oder etwas von meinen Blüten- oder Kräuterextrakten Nun alle Zutaten mit dem Schneebeesen verrühren. Das war es auch schon. Den Inhalt der Schüssel gieße ich nun in den Behälter der Eismaschine. Den Rest erledigt für mich das Gerät. Bei meiner Maschine

Neue Kooperation mit 9Dorf-Laden in Staßfurt

  Ab dem 10. Oktober können sie im Staßfurter Ortsteil Neundorf eine  kleine Auswahl unserer Produkte  im neuen Geschäft  9Dorf-Laden  kaufen. Dieses Geschäft befindet sich in Neundorf gleich neben der Sparkasse und ist deshalb gut zu finden. Über die Autobahn A36 von der Abfahrt Staßfurt Zentrum ein Katzensprung, wenn Sie Richtung Staßfurt fahren. Ein Blick hinein in dieses Geschäft wird sich auf jeden Fall für Sie lohnen, wenn Sie  köstliche Waren von Anbietern aus der Umgebung von Bernburg, Staßfurt und Aschersleben  suchen! So viel konnte ich bereits bei unserer ersten Lieferung sehen! Das Geschäft öffnet am 10. Oktober 2020. Wir wünschen unserem neuen Kooperationspartner alles Gute für die Zukunft und freuen uns auf eine Ertragreiche Zusammenarbeit! Unterstützen auch Sie dieses kleine Geschäft durch den Kauf unserer Produkte!

Marktticker: Erntedankfest in der Winzervereinigung

  Am kommenden Samstag wird in Freyburg an der Unstrut die Ernte des Weines der Region Saale-Unstrut gefeiert.  Veranstaltet wird das Erntedankfest mit regionalen Erzeugern, Federweißer, stimmungsvoller Musik und Führungen durch die Kelleranlagen (13-15 Uhr). Um 14.00 Uhr findet zudem der traditionelle Erntedank-Gottesdienst statt. Auch wir sind mit unserem Stand dabei! Also wir freuen uns alle auf Ihren Besuch! Wann: 06.11.2021 Veranstaltungsort: Winzervereinigung Freyburg Uhrzeit: 11.00-17.00 Uhr Eintritt frei, Preis Kellerführung: 6,00 Euro pro Person Und wer uns nicht an unserem Stand dort besuchen kann, bestellt seine weihnachtsgeschenke auf unserem Shop www.gourmieze.de  !

Aktuelle Bilder

Zum Shop - Die Waage

In meinem Garten & mehr...