Direkt zum Hauptbereich
Frage die Katze! Der Gourmetkater weiß fast alles!

+++ Schwere Kämpfe rund um Leipzig +++

Die Meldungen des 16. Oktober:

.....Napoleon lässt seine Truppen enger an Leipzig heranrücken.....

....Weiterer Rückschlag für Napoleon: Zwischen Sellerhausen und Stünz sind etwa 3.000 bis 4.000 Soldaten der sächsischen 2. Division zu den Verbündeten übergelaufen.....

......Die Russen des Korps Langeron versuchen zum wiederholten Male, Schönefeld im Sturm zu erobern....

.....Unter schwersten Verlusten ist es österreichischen Truppen nach mehrfachem Anlauf gelungen, die Dörfer Dölitz und Lößnig einzunehmen.....

....Probstheida brennt lichterloh. Das Feuer war nach heftigem Artilleriebeschuss ausgebrochen....

.....Bei Paunsdorf haben englische Soldaten eine revolutionäre Waffe eingesetzt. .....


Die Luft brennt förmlich rund um Leipzig! Überall Tote, Verstümmelte! Hunger! Unzählige Opfer in den Truppen und der Zivil-Bevölkerung!

Ja, das sind die Schlagzeilen des heutigen Tages!
Ganz Europa scheint sich um Leipzig zu versammeln um Napoleon und seinen Verbündeten zu schlagen!

Mehr Informationen, Live-Bilder der Schlacht, Youtube-Filme, Handy-Videos von Augenzeugen gibt es hier zu sehen:
http://www.mdr.de/voelkerschlacht/topnews/index.html

Auch ein Interview mit Kaiserin Marie-Louise von Österreich.

Sie merken schon, daß wir mit diesen Meldungen das Jahr 1813 meinen. Denn wir begehen
200 Jahre Völkerschlacht in Leipzig und 100 Jahre Völkerschlacht-Denkmal in Leipzig.

Der Mitteldeutsche Rundfunk hatte dazu den Mut, in Sondersendungen über diesen Krieg mit über 100.000 Toten zu berichten. Gepaart wurde dies mit "echten" Bildern aus der Schlacht. So, als wäre die Völkerschlacht gerade jetzt im Gang.


Ich finde, gut gemacht. Auch entgegen aller Kritiker. Deshalb ein Lob an den MDR, der nicht gerade für Experimente bekannt ist.


Ich bin auf die folgenden Berichte gespannt!


Nur die Einbindung sozialer Medien wie Twitter, Facebook und Google+ hätte sein können. So hätten wir Blogger das Thema leichter aufgreifen können und die Erinnerung an diese Schlacht, die Europa neu formte, besser in die Welt tragen können. Auch nach Rußland, England, Frankreich, Österreich und alle anderen an dieser Schlacht beteiligten Nationen.

So bleibt dieses TV-Event leider wohl doch nur in der Region, was es nicht verdient hat.

Denn jeder Krieg ist schrecklich. Doch ihn zu vergessen - ist noch viel schlimmer.



Newsletter Gourmetkaters Rundschau

Newsletter Gourmetkaters Rundschau
Jetzt kostenlos abonnieren! Jederzeit kündbar!

Teilen

 

Beliebte Posts aus diesem Blog

Marktticker: Grüner Samstag im Kloster

  Am Samstag, den 10. September 2022 , ist im wunderschönen Kloster Michaelstein in Blankenburg (Harz) Grüner Samstag! Geboten wird ein Kräutertag mit Herbstmarkt . Was gibt es? Garten-Infostände Kräuter- und Gartenvorträge Klostergartenführungen Lesungen Herbstmarkt mit Pflanzen, Kräuterprodukten und Dekorationen für Haus und Garten Eintritt: 6,00 Euro, ermäßigt 4,00 Euro Weitere Informationen gibt es auf www.kloster-michaelstein.de Wer noch Lust hat, dem kann ich einen zusätzlichen Besuch der Musikausstellung nur bestens empfehlen! Klar ist unser Marktstand mit auf dem Herbstmarkt vertreten. Mit tollen Produkten, die wir im Fuhnegarten hergestellt haben. So gibt es von uns Marmeladen, Senfe, Kräuterextrakte und mehr zu kaufen! Bitte sagen Sie es weiter: Wir sehen uns im Kloster Michaelstein zum Grünen Samstag!!!

Köstlicher Schopska-Salat aus meinem Garten

Ich habe vor vielen, vielen Jahren im internationalen Jugendlager in Primorsko in Bulgarien einen richtig leckeren Salat gegessen, der mich danach noch viele Jahre beschäftigen sollte. Denn es ist ein recht simpler Salat, wie man denken mag. Doch die Bestimmung der wichtigsten Zutat erwies sich als schwieriger als gedacht. Und so hatte ich mich schon einmal vor Jahren auf diesem Blog mit dem Thema Schopska-Salat versucht, ohne jedoch das Erlebnis des "echten" Schopska-Salates zu erreichen. https://holgerhintz.blogspot.com/2013/09/leckerer-tomaten-gurken-paprika-salat.html Ich habe mich lange Zeit durchgefragt. Und ein Kumpel aus Bulgarien sagte mit, dieser Salat wird mit einem Klee gewürzt. Und dies ist das Geheimnis des originalen bulgarischen Schopska-Salates. Er nannte mir auch den regionalen Namen des Klees, was mir nicht viel weiter half. Den lateinischen Namen des Klees kannte er nicht. auch nicht den deutschen Namen. Er hatte mir aber eine Gewürzmischung besorgt, die i

Juten Rutsch!

 Ich wünsche allen einen Guten Rutsch in das neue Jahr!!!
Zum Shop - Die Waage

In meinem Garten & mehr...

Gourmetkaters News