Direkt zum Hauptbereich
Frage die Katze! Der Gourmetkater weiß fast alles!

Tag der Industriekultur

Heute, am 17. April, ist "Tag der Industriekultur". Da sich Sachsen-Anhalt
gern als Kernland deutscher Geschichte bezeichnet, bietet es sich an, ein
wenig auf dieses Thema einzugehen.
Das Sachsen-Anhalt reich an Technikgeschichte ist, zeigt auch die große Anzahl
an Museen im Land, die sich mit diesem Bereich der Kultur befassen. Wie als
Beispiele das Fahrzeugmuseum Glöthe, das Filmmuseum in Bitterfeld-Wolfen, das
Technikmuseum in Magdeburg oder der Luftfahrt- und Technik Museumspark in
Merseburg genannt werden können.
Auch der Bergbau hat bei uns im Lande seine begehbaren Spuren hinterlassen. So
das Schaubergwerk und Bergbaumuseum "Röhrigschacht" Wettelrode oder der
Kalimandscharo bei Zielitz.
Natürlich gibt es noch reichlich mehr Museen mit technischem Bezug. Doch alle
kann man hier wirklich nicht nennen. Auch findet man viele Ortsteile, die noch
heute im Namen ihre Industriegeschichte tragen, wie zum Beispiel Friedenshall
in Bernburg

Themenschwerpunkt ist in diesem Jahr das Salz. Wie in alten Zeiten die Sole
konzentriert wurde, um später das Salz zu gewinnen, kann man gut sehen in den
Gradierwerken in Bad Dürrenberg und Schönebeck-Salzelmen.

Auch in Staßfurt, der Wiege des Salzabbaues unter Tage, findet man noch Spuren
der ersten Kalischächte der Welt.

Wenn es um das Thema Salz geht, dann darf ich natürlich nicht vergessen, das
Salinemuseum in Halle zu erwähnen. Denn hier wird regelmäßig ein Schausieden
durchgeführt, bei dem man sehen kann, wie in alten Zeiten das Salz
traditionell produziert wurde.

Und das dieses handgesiedete Halloren-Siedesalz, frei von Trennmitteln und
chemischen Zuschlagstoffen, die ideale Basis zum Kochen und Würzen ist, können
sie an meinen mit Kräutern und Blüten weiterveredelten Salzen erleben, welche
Sie bei mir bestellen können. Zum Beispiel das Rosen-Salz, das Blüten-Salz
oder das Tomaten-Salz.

Schauen Sie doch einmal vorbei, auf meiner Internetseite:

www.firma-hintz.de

Bestellen können Sie formlos per E-mail: info@firma-hintz.de

Kommentare

Teilen

 

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gourmetkaters Eis-Rezept

  Seit einigen Wochen bin ich stolzer Besitzer einer Eismaschine. Denn als echte Naschkatze liebe ich nicht nur Milch, sondern auch die gefrorene Variante davon. Nur was man so manchmal als Speiseeis angeboten bekommt, läßt meine Nackenhaare steil nach oben steigen. Also war für mich klar. Ich mache mein Eis ab sofort selber! Und es ist tatsächlich verblüffend einfach, sein Speiseeis selbst zu machen. Klar, oben genannte Eismaschine ist dabei schon nützlich. Doch genug geredet, Jetzt geht es los. Ich nehme eine Schüssel mit Tülle, weil man dann das Eis gut in die Maschine eingießen kann. Zuerst kommen alle Zutaten in eine Schüssel: 100 g Zucker 25 g Traubenzucker 400 ml Schlagsahne 225 ml Milch 20 ml von meinem Kräuter- oder Blütensirup  oder etwas von meinen Blüten- oder Kräuterextrakten Nun alle Zutaten mit dem Schneebeesen verrühren. Das war es auch schon. Den Inhalt der Schüssel gieße ich nun in den Behälter der Eismaschine. Den Rest erledigt für mich das Gerät. Bei meiner Maschine

Marktticker: Erntedankfest in der Winzervereinigung

  Am kommenden Samstag wird in Freyburg an der Unstrut die Ernte des Weines der Region Saale-Unstrut gefeiert.  Veranstaltet wird das Erntedankfest mit regionalen Erzeugern, Federweißer, stimmungsvoller Musik und Führungen durch die Kelleranlagen (13-15 Uhr). Um 14.00 Uhr findet zudem der traditionelle Erntedank-Gottesdienst statt. Auch wir sind mit unserem Stand dabei! Also wir freuen uns alle auf Ihren Besuch! Wann: 06.11.2021 Veranstaltungsort: Winzervereinigung Freyburg Uhrzeit: 11.00-17.00 Uhr Eintritt frei, Preis Kellerführung: 6,00 Euro pro Person Und wer uns nicht an unserem Stand dort besuchen kann, bestellt seine weihnachtsgeschenke auf unserem Shop www.gourmieze.de  !

Juten Rutsch!

 Ich wünsche allen einen Guten Rutsch in das neue Jahr!!!

Aktuelle Bilder

Zum Shop - Die Waage

In meinem Garten & mehr...