Direkt zum Hauptbereich
Frage die Katze! Der Gourmetkater weiß fast alles!

Abschalten !!!

Es war einmal eine schöne Stadt. Ganz weit weg im Osten. Diese lebte von und
mit einem Kraftwerk. Einem Atomkraftwerk. Dieses brachte der Stadt Wohlstand
und Zufriedenheit....

...doch heute gibt es diese Stadt nicht mehr. Keine glücklichen Menschen und
keine lachenden Kinder. Die Schulen und Spielplätze verwaist, in den leeren
Zimmern liegt vielleicht noch ein Teddy....

...Der Beton der Plätze und Häuser wird von wuchernden Bäumen und Büschen
gesprengt, die Natur erobert sich diese Stadt ohne Menschen zurück.....

...Ach Tschernobyl, welch grüne Oase der Stille!

Wer solche Idylle wünscht, sollte ruhig weiter auf Atomstrom setzen! Aber
bitte ohne mich zu gefährden!

Doch wie unsicher Atomkraftwerke sind, zeigen die 2 bekannten Störfälle in
Japan.

Bei Fukushima 1 weiß man nicht, ob die Kernschmelze der Brennstäbe schon
eingesetzt hat oder nicht. Verzweifelt wird mit Meerwasser improvisiert.
Auch bei mindestens 1 weiterem Reaktor dieses Kraftwerkes soll die
Reaktorkühlung ausgefallen sein.
Bei Fukushimo 2 trat radioaktives Material aus.
(beides laut ARD Tagesschau)

Dort hat man zur Zeit nur "Glück", weil der Wind auf das Meer zieht. Noch!

Und wie sieht das in Deutschland aus? Auch hier könnten starke Erdbeben
auftreten. Oder Terroranschläge. Wie sicher sind unsere Atomkraftwerke???
Auf den Ernstfall möchte ich gern verzichten.

Deshalb fordere ich die Stärkung alternativer Energien, wie zum Beispiel die
Windkraft oder Solartechnik! Wer durch Sachsen-Anhalt fährt, sieht, daß man
hier auf dem richtigen Weg ist!
Ich fordere die Abschaltung aller Atomkraftwerke und Rücknahme der
Laufzeitverlängerung! Man sitzt deshalb in Deutschland nicht im Dunkeln, wie
das gern von der Atomlobby behauptet wird.

Ich schreibe gerade diesen Artikel mit Strom, der zu 100 Prozent aus
regenerativen Quellen wie zum Beispiel Wind kommt. Ich brauche kein
Atomkraftwerk.

Deshalb: Wechseln Sie jetzt Ihren Stromanbieter! Gehen Sie dort hin, wo kein
Atomstrom im Mix ist! Zeigen Sie, daß Sie lernfähig sind!

Und: Liebe Frau Dr. Merkel wie lautet Ihre Stellungnahme?

Newsletter Gourmetkaters Rundschau

Newsletter Gourmetkaters Rundschau
Jetzt kostenlos abonnieren! Jederzeit kündbar!

Teilen

 

Beliebte Posts aus diesem Blog

Marktticker: Grüner Samstag im Kloster

  Am Samstag, den 10. September 2022 , ist im wunderschönen Kloster Michaelstein in Blankenburg (Harz) Grüner Samstag! Geboten wird ein Kräutertag mit Herbstmarkt . Was gibt es? Garten-Infostände Kräuter- und Gartenvorträge Klostergartenführungen Lesungen Herbstmarkt mit Pflanzen, Kräuterprodukten und Dekorationen für Haus und Garten Eintritt: 6,00 Euro, ermäßigt 4,00 Euro Weitere Informationen gibt es auf www.kloster-michaelstein.de Wer noch Lust hat, dem kann ich einen zusätzlichen Besuch der Musikausstellung nur bestens empfehlen! Klar ist unser Marktstand mit auf dem Herbstmarkt vertreten. Mit tollen Produkten, die wir im Fuhnegarten hergestellt haben. So gibt es von uns Marmeladen, Senfe, Kräuterextrakte und mehr zu kaufen! Bitte sagen Sie es weiter: Wir sehen uns im Kloster Michaelstein zum Grünen Samstag!!!

Köstlicher Schopska-Salat aus meinem Garten

Ich habe vor vielen, vielen Jahren im internationalen Jugendlager in Primorsko in Bulgarien einen richtig leckeren Salat gegessen, der mich danach noch viele Jahre beschäftigen sollte. Denn es ist ein recht simpler Salat, wie man denken mag. Doch die Bestimmung der wichtigsten Zutat erwies sich als schwieriger als gedacht. Und so hatte ich mich schon einmal vor Jahren auf diesem Blog mit dem Thema Schopska-Salat versucht, ohne jedoch das Erlebnis des "echten" Schopska-Salates zu erreichen. https://holgerhintz.blogspot.com/2013/09/leckerer-tomaten-gurken-paprika-salat.html Ich habe mich lange Zeit durchgefragt. Und ein Kumpel aus Bulgarien sagte mit, dieser Salat wird mit einem Klee gewürzt. Und dies ist das Geheimnis des originalen bulgarischen Schopska-Salates. Er nannte mir auch den regionalen Namen des Klees, was mir nicht viel weiter half. Den lateinischen Namen des Klees kannte er nicht. auch nicht den deutschen Namen. Er hatte mir aber eine Gewürzmischung besorgt, die i

Juten Rutsch!

 Ich wünsche allen einen Guten Rutsch in das neue Jahr!!!
Zum Shop - Die Waage

In meinem Garten & mehr...

Gourmetkaters News