Frage die Katze! Der Gourmetkater weiß fast alles!

Sonntag, 23. November 2014

Magdeburg überzeugt!

Gestern war ich mit meinem Stand auf Handgemacht Kreativmarkt in Magdeburg.

Ich muß sagen, ich hatte mir nichts - aber auch wirklich überhaupt nichts - erwartet. Unter dem fahrenden Händlervolk, grade eben auch unter den Kreativen mit hochwertiger Ware, hat Sachsen-Anhalt eben (wie sage ich es schonend?) einen beschi... bescheidenen Ruf.

Das ist so und das sagt mir meine jahrelange Erfahrung und Gespräche mit Kollegen. Und nun auch noch Magdeburg (wie sagen übrigens Machdeburch) ?!?

Meine letzten Markterfahrungen mit Magdeburg liegen einige Jahre zurück. Ich hatte damals meinen Stand viele Jahre auf dem Landeserntefest im Elbauenpark. Und was da abging, das war von Jahr zu Jahr immer schlimmer geworden. Massen-Marktstand-Haltung auf engstem Raum! Kleine hochwertige Stände wie ich hatten da keine Möglichkeit mehr zu Umsatz zu kommen. Die blöden Imbisse (mit billigster Industrie-Ware) knallen da einem glatt die Gulaschkanone vor den Stand oder das Bühnenprogramm verstopft echten Kunden den Zugang zum Stand.
Tausende Festbesucher, die sich nur kostenlos durchfressen wollen, aber keine Kundschaft. Dummes Volk mit noch blöderen Kommentaren, welches sich dabei unheimlich schlau vorkommt. (Die Guten, die wurden von Jahr zu Jahr weniger.)

Nein, Magdeburg, so nicht! Und ich lag voll im Groll mit Dir.

Also noch einmal einen Versuch gewagt, dieses mal mit DaWanda. Dafür aber praktisch wieder der gleiche Ort: Messehallen am Elbauenpark. Denn ich will ja nicht nachtragend sein.
Und außerdem sind bei diesen DaWanda-Märkten wenigstens die Nachbar-Stände nett.

Also Stand aufgebaut, noch einmal kurz aus dem Fenster geschaut in Richtung Eingang:

Besucherschlange vor dem Eingang
Was ging denn da ab?!?! Menschenmassen an der Kasse, treu und brav in einer Schlange! Aber nicht voreilig freuen! Ich sage nur Landeserntefest.

Gibt es in Magdeburg nette Menschen, die handgemachte Waren zu würdigen wissen???? Wirst Du mich heute davon überzeugen?

Noch schnell hinter mich geschaut
Jedenfalls stürmten die Massen die zwei Messehallen des Handgemacht Kreativmarktes in der Messe Magdeburg.


Und ich muß sagen:

Ich hatte nur nette Gespräche an meinem Marktstand. Gut drei Mal gab es dann doch Stilblüten a la Magdeburg, aber die kann ich verschmerzen.
Aber, die Leute haben meine Ware gekauft und mir hat Magdeburg richtig Spaß gemacht!
Wir konnten Erfahrungen austauschen, über das Kochen, den Garten und andere Dinge sprechen. Und Ihr Magdeburger könnt sogar richtig nett sein!

Mein Stand
Also jetzt habe ich ein Problem. Denn Dank des DaWanda-Marktes in Magdeburg muß ich meine Meinung zu dieser Stadt, die das Vakuum in einer hohlen Kugel (es ist nicht der Kopf gemeint) zelebriert, vollkommen überdenken!

Und so hatte ich einen guten Markt, wie man sich diesen als Erzeuger und Verkäufer seiner mit Liebe bereiteten Waren wünscht! Danke liebe Kollegen und Kunden!

Und Magdeburg, weißt Du was ich Dir hiermit sage?

Du hast mich gestern wirklich überzeugt!



Donnerstag, 20. November 2014

Der lange Weg zum Buch - Teil 2

Cover Buch Autark leben - der Bauerngarten www.gourmetkater.de
Jetzt ist wieder ein wichtiger Schritt meines Buches Autark leben - der Bauerngarten erreicht worden!
Endlich ist der Probedruck des Buch-Covers bei mir eingetroffen!

Ich hatte ja schon über dieses Buch geschrieben und daß es dieses Buch in kleiner Form schon als E-Book gibt.

Nach der Ansicht der Probedrucke von Inhalt und Cover kann ich schon so langsam erahnen, wie das fertige Buch so aussehen wird.
Trotzdem bin ich gespannt, wie sich dann das echte (erste eigene) Buch in meinen Händen so anfühlen wird. Denn es ist schon spannend zu erleben, wie so ein Buch wächst.

Ich hoffe, daß dieses Buch nun bald den Weg in den Buchhandel findet. Damit auch Sie sich als Leser darüber freuen können.

-------

P.S. Wie ich gerade sehe:
Das Buch kann direkt beim Verlag schon bestellt werden!!!
http://www.shaker-media.de/shop/978-3-95631-227-4

Dann werde ich auch bald meine Exemplare für den Verkauf erhalten!

Dienstag, 18. November 2014

Marktticker Magdeburg


Am 22. November ist unser Marktstand in Magdeburg! Denn dort ist in der

Messe (Tessenowstrasse 9, in 39114 Magdeburg) der
Handgemacht Kreativmarkt von DaWanda.

Wir freuen uns auf Sie! Denn Weihnachten steht vor der Tür und hier gibt es tolle Geschenke!

Natürlich können Sie bei mir auch online bestellen: www.gourmieze.de ! Ich habe hier wieder viele leckere neue Produkte entwickelt!



Freitag, 14. November 2014

Der lange Weg zum Buch - Teil 1

Viele von meinen Lesern werden schon gemerkt haben, daß es auf den verschiedensten Portalen (zum Beispiel auf Xinxii mit Link buch.gourmieze.de oder den großen wie Amazon, Weltbild, Google und andere) E-Books gibt, für die auch ich in paar Pfoten über die Tastatur des Notebooks flitzen lassen habe.

In Arbeit ist das erste echte Buch - ja, richtig so eins mit Papier! - mit dem Titel Autark leben - Der Bauerngarten. Dieses Buch basiert auf dem gleichnamigen E-Book. Es ist aber viel umfangreicher geworden. Jetzt mit Aussaat-Kalender, Gartenkalender, Grundlagen der Lagerung und, und, und!

So geht es jetzt schon seit Wochen zwischen dem Verlag und mir hin und her, daß man schon nicht mehr an eine Veröffentlichung glauben möchte.

Doch jetzt war es endlich soweit!

Ich habe den ersten Probedruck auf meinem Tisch!

Probedruck Autark leben - Der Bauerngarten, Katrin & Holger Hintz
Klar, der gibt sich noch ganz ungezwungen und ungebunden. Aber Immerhin, dies ist ein wichtiger Schritt zum fertigen Buch! Und ich lasse Sie hier schon einmal einen kleinen Blick darauf werfen!

Wer das Erscheinen dieses Buches auf keinen Fall verpassen möchte, der kann sich hier bei der Verfügbarkeit informieren lassen!
http://www.gourmieze.de/Autark-leben-Der-Bauerngarten-das-Buch

Dazu einfach dort unter Bei Verfügbarkeit benachrichtigen die E-Mail-Adresse hinterlassen. Dann gibt es sofort eine E-Mail, wenn das Buch im Handel zu kaufen ist! Ganz unverbindlich und ohne Kosten für Sie!

Also ich freue mich schon auf das Buch!

....wird fortgesetzt....


Sonntag, 9. November 2014

Gestern in Freyburg....

... an der Unstrut war schönstes Oktober-Wetter! Und das, wenn man bedenkt, daß wir November haben!

So ein Glück hatte die Winzervereinigung in Freyburg (Unstrut) mit ihrem Federweißer-Fest!



Bei dem Wetter haben sich dann auch reichlich die Hoheiten des Weines und noch mehr Besucher eingefunden, um den ersten frischen Wein des Jahres zu probieren.
Klar, eigentlich ist der Wein noch nicht fertig. Aber vielleicht schmeckt der Federweißer gerade uns deshalb.
Ich habe meine Leute mit ihrem Stand auf der Terrasse der Winzervereinigung stehen lassen, mir das schwarze Fell in der Sonne wärmen lassen und dabei mein Schälchen Federweißer geschlabbert.


Und konnte mir dann eine Führung im Weinkeller ansehen.
Freyburg ist das Zentrum des Weinbau-Gebietes Saale-Unstrut, wo einige ganz besondere Tropfen gekeltert werden.


Von der Terrasse der Winzervereinigung, die normalerweise ein Parkplatz ist,  hat man einen schönen Blick auf Schloß Neuenburg:


Aber irgendwann wurde es uns dann doch allen langsam kalt. Denn wir dürfen bei all der Sonne nicht vergessen, daß es November ist.
So war auf einmal der Platz leer.



Und ich sage, Schluß, Licht aus! Es war schön in Freyburg an der Unstrut.


Freitag, 7. November 2014

Marktticker - Federweißer-Fest



Am 8. November finden Sie meinen Marktstand auf dem Federweißer-Fest in der Winzervereinigung in Freyburg an der Unstrut!

Montag, 3. November 2014

Wochenrückblick - Jena rockt!

Also was mich in der letzten Woche besonders aufgeregt hat, das ist die Debatte um die PKW-Maut.

Da bringt unsere liebe Bundesregierung ein Gesetz der Total-Überwachung auf den Weg und - der brave Bundesbürger, der sonst so eifrig auf den Schutz seiner Privat-Sphäre bedacht ist, schweigt.

Ja, die Maut würde man mit der Kraftfahrzeug-Steuer verrechnet bekommen, heißt es aus Berlin. Das aber die Datenerfassung der Maut über Bewegungsprofile mit der Scannung von den Auto-Kennzeichen erfolgt, stört komischerweise kein Schwein in unseren Landen.
Und so erfährt der Staat in Zukunft, wann ich wo mit meinem Auto unterwegs war und wie lange ich an den verschiedenen Orten verweilte. Eine Tatsache, für welche die Stasi früher eine Armee von Personal brauchte. Heute geht das ganz automatisch, auf Wunsch kann man dann auch noch das Profil auf eine Karte drucken.
Wohl gemerkt, ich rede hier nur von der Straßen-Maut.
Ein anderes Thema sind die Reifen-Sensoren, die ab dem ersten November für Neuwagen Pflicht sind. Haben Sie gewußt, daß man damit auch Bewegungs-Profile erstellen kann?
Oder daß man Ihnen aus der Ferne melden kann, daß ein Reifen am Auto platt ist? Stimmt dann zwar nicht, aber Sie stoppen, ein netter Mensch kommt, um Ihnen zu helfen....
... und raubt Sie aus.
Auch hier: Kein Mensch regt sich darüber auf. Nicht einmal darüber, daß der Satz Reifen nun doppelt so teuer wird.

Deshalb dachte ich mir, bevor ich in Zukunft die Autobahnen und Bundes-Straßen meide und mich nur noch auf Nebenstraßen 3. Klasse bewege, nutze ich noch einmal die Autobahn, um auf Märkte zu fahren, die ein Stückchen weiter weg sind.

So bin ich am letzten Wochenende nach Jena gekommen! Das war der Höhepunkt in meiner Woche.

Blick auf Jena
Jena

In der POM-Arena von Jena war die erste Kreativarena, ein Markt mit tollen handgemachten Unikaten. Also keine Massenware von der Stange. Und das finde ich toll!

Hier ist ein Bild von meinem Stand:

www.gourmieze.de

Oder der Blick von meinem Stand zu den anderen Markt-Ständen:

Kreativarena Jena Herbst 2014

Oder nach hinten geschaut:

Kreativarena Herbst 2014
Dies war ein richtig schöner kleiner Markt mit hochwertigen Produkten in tollen Designs. Egal ob Stoffe, Textilien, Schmuck, allerhand modisches Beiwerk, Holz, Glas, Karten, und und und!
Dazu gab es handgemachte Musik. Eine tolle Veranstaltung eben. Und eigentlich sollte hier jede Elster etwas gefunden haben, was sie kaufen konnte.
Ich merkte hier richtig viel Liebe, die die Organisatoren in diesen Markt eingebracht haben. Auch war gier sehr viel Multikultur zu spüren. Das ist aber schön, wie ich finde. Und wenn ein Teil der Organisatoren spanisch spricht und aus den verschiedensten Ländern und Kontinenten dieser Welt kommt, dann kann das nur ein Gewinn für solch eine Kreativarena sein.

Deshalb mußte ich als Gourmetkater natürlich gleich die Chance nutzen, und ein Stück der berühmten Tarta de Santiago (Spanische Mandeltorte) probieren, die es hier im Original gab. Original meine ich deshalb, weil die Bäckerin eine echte Spanierin war.

Tarta de Santiago
Und ich muß sagen, diese Tarta de Santiago war der Knüller dieses Marktes! Zumindest für mich als Naschkatze.
Also wenn es diese bei der nächsten Kreativarena wieder gibt, dann bin ich sofort da!

Jedenfalls habe ich mich hier mit meinem Stand wohl gefühlt. Und nicht nur, weil es für alle Standleute nach dem ersten Tag als Dank ein Glas Sekt gab - eine schöne Geste, die es auf Märkten nur selten gibt.

Deshalb noch einen schönen Gruß an alle Organisatoren und Stände der ersten Kreativarena in Jena! Mir hat diese beiden Tage Spaß gemacht!

Und ich hoffe den vielen Besuchern auch!


Meine Videos

Loading...