Direkt zum Hauptbereich
Frage die Katze! Der Gourmetkater weiß fast alles!

Gemeiner Bankraub!

Für alle Freunde des Dieskauer Parkes habe ich hier exklusive Neuigkeiten, die ich nicht auf die lange Bank schieben möchte! Ich habe diese Informationen direkt von der Dieskauer Parkelfe bekommen!
Bitte beachten Sie das Kopfgeld zur Ergreifung der Verbrecher am Ende des Beitrages! Halten Sie im Park die Augen auf!!!

Neue Parkbänke aufgestellt

Zwar ist das „28-Parkbänke-Programm“ des Fördervereins „Park Dieskau“ abgeschlossen, rechtzeitig für Frühlingsspaziergänge wurden jedoch im April vier neue Bänke im Park aufgestellt, davon zwei im Austausch für Bänke, die altershalber abgebaut wurden.
Der Förderverein „Park Dieskau“ konnte an der Reide eine massive Bank „Harzburg“ aufstellen, die Frau Yvonne Kollmann für den Park spendete - Anlass war der Ruhestandsbeginn Ihres Vaters Herrn Christian Grönke aus Dieskau.

Am „Waldrandweg“ auf Meiers Höhe installierte ein Aufstellteam des Parkvereins eine Bank AROSA (schon die 12. Bank dieses Typs im Park), die gemeinsam durch Klaus und Doris Staab aus Zwintschöna und den Parkverein finanziert wurde.

Sie wurde gleich am Aufstelltag eingeweiht, und der Parkvereinsvorsitzende Hans-Joachim Kertscher konnte bei seinen Dankesworten bilanzieren, dass neben den beiden Bankerneuerungen noch zwei weitere „Massivholzbänke“ aufgestellt worden sind, die der Bauhof unserer Gemeinde aus einem Teil des Stammes einer 2015 gefällten Parkbuche hergestellt hatte. Die beiden Bänke wurden im Nordwest-Teil des Parkes aufgestellt; und die ersten Nutzer waren mit ihr zufrieden.

Traurig: Diebe im Park und Bankbeschädigungen

Leider werden die Bemühungen der Parkvereinsmitglieder um die Parkerhaltung und seine weitere Verschönerung von einigen Mitbürgern nicht wertgeschätzt. Ein oder mehrere Täter entwendeten Teile an Bänken, darunter drei komplette Banklehnen! Wir fragen uns: Was sind dies nur für Menschen, die schamlos die gemeinnützige Arbeit Anderer kaputt machen und sich an unser aller Eigentum bereichern wollen? Die Schadenssumme bzgl. Bänken liegt im höheren dreistelligen Bereich, die erneut durch die Gemeinde (unsere Steuergelder!) oder durch Gelder des Parkvereins aufgebracht werden müssen.

Schön wäre es, wenn der/die Täter identifiziert werden könnten, damit ihm/ihnen gegenüber die Schadensersatzansprüche geltend gemacht werden können. Für Informationen, die zur Ergreifung des Täters oder der Täter führen, setzt der Parkverein daher eine Prämie 100 Euro aus (das Geld wird von einem privaten Geber bereitgestellt).

Sollten Sie, liebe Kabelsketaler Bürger und alle Freunde des Parks Menschen bei Diebstählen an Parkbänken oder anderen zerstörerischen Handlungen beobachten: Bitte melden Sie dies umgehend
dem Ordnungsamt der Gemeinde (Tel. 034605 - 33156) und/oder den Regionalbereichsbeamten der
Polizei (0345 - 58299100 [Büro] bzw. Funktel. 0160 - 2614161 oder 0160 - 2613930). Kriminellem
Treiben zum Schaden unserer Gemeinde muss Einhalt geboten werden!

Vielen Dank.

Schöne Frühlingstage im Park wünscht allen Parkbesuchern

Ihre Dieskauer Parkelfe


Kommentare

Teilen

 

Beliebte Posts aus diesem Blog

Marktticker: Erntedankfest in der Winzervereinigung

  Am kommenden Samstag wird in Freyburg an der Unstrut die Ernte des Weines der Region Saale-Unstrut gefeiert.  Veranstaltet wird das Erntedankfest mit regionalen Erzeugern, Federweißer, stimmungsvoller Musik und Führungen durch die Kelleranlagen (13-15 Uhr). Um 14.00 Uhr findet zudem der traditionelle Erntedank-Gottesdienst statt. Auch wir sind mit unserem Stand dabei! Also wir freuen uns alle auf Ihren Besuch! Wann: 06.11.2021 Veranstaltungsort: Winzervereinigung Freyburg Uhrzeit: 11.00-17.00 Uhr Eintritt frei, Preis Kellerführung: 6,00 Euro pro Person Und wer uns nicht an unserem Stand dort besuchen kann, bestellt seine weihnachtsgeschenke auf unserem Shop www.gourmieze.de  !

Juten Rutsch!

 Ich wünsche allen einen Guten Rutsch in das neue Jahr!!!

Gourmetkaters Eis-Rezept

  Seit einigen Wochen bin ich stolzer Besitzer einer Eismaschine. Denn als echte Naschkatze liebe ich nicht nur Milch, sondern auch die gefrorene Variante davon. Nur was man so manchmal als Speiseeis angeboten bekommt, läßt meine Nackenhaare steil nach oben steigen. Also war für mich klar. Ich mache mein Eis ab sofort selber! Und es ist tatsächlich verblüffend einfach, sein Speiseeis selbst zu machen. Klar, oben genannte Eismaschine ist dabei schon nützlich. Doch genug geredet, Jetzt geht es los. Ich nehme eine Schüssel mit Tülle, weil man dann das Eis gut in die Maschine eingießen kann. Zuerst kommen alle Zutaten in eine Schüssel: 100 g Zucker 25 g Traubenzucker 400 ml Schlagsahne 225 ml Milch 20 ml von meinem Kräuter- oder Blütensirup  oder etwas von meinen Blüten- oder Kräuterextrakten Nun alle Zutaten mit dem Schneebeesen verrühren. Das war es auch schon. Den Inhalt der Schüssel gieße ich nun in den Behälter der Eismaschine. Den Rest erledigt für mich das Gerät. Bei meiner Maschine

Aktuelle Bilder

Zum Shop - Die Waage

In meinem Garten & mehr...