Direkt zum Hauptbereich
Frage die Katze! Der Gourmetkater weiß fast alles!

Kahlschlag beim Umweltschutz

Alle Welt jammert über Umweltbelastungen in der Stadt. Feinstaub, Lärm, Dreck, schlechte Luft eben. Und jedes Kind weiß, daß man genau dagegen etwas tun kann.

Zum Beispiel die Stadt grüner machen!

Wo Mega-Citys wie New York enorme Erfolge im Kampf um ein besseres Klima in der Stadt durch Stadt-Begrünung erzielen, da geht man in Sachsen-Anhalt einen anderen Weg.
So habe zumindest ich das Gefühl.

Denn egal, wo ich gerade bin - man hört die Kettensäge. Und nicht nur jetzt im Winter, sondern das ganze Jahr über.
Und nicht nur, daß sich Leute auf der Straße darüber freuen, daß dieser blöde Baum hier und da mit seinem ganz furchtbar vielen Laub geschreddert wurde!

Nein!

Männer freuen sich wie toll das war, im Garten den Apfelbaum oder die Tanne gekillt zu haben!

Nur gepflanzt, da wird nichts mehr. Zumindest habe ich schon lange keine Neupflanzung mehr gesehen. Höchstens ein paar kleine Bäume, dort, wo vorher riesige alte Exemplare ihr Schattengrün spendeten. Und die Luft vom Dreck der Stadt filterten.

Auch Hecken, vielleicht nicht ganz so beeindruckend wie eine Eiche, aber dennoch gut für Luft, Auge und Vögel, verschwinden plötzlich spurlos.
Das jüngste Beispiel habe ich in Halle (Saale) gesehen. Da ging ich noch letzte Woche am Landesamt für Umweltschutz vorbei. Am Weg stand eine Hecke. Nicht spektakulär, aber eben eine Hecke. Zur Zeit hatte die keine Blätter. Dafür aber orange Beeren. Und da habe ich mich noch letzte Woche gefreut, daß sich diese Beeren die Amseln holten....

Nach der Heckenrodung
Also an diesem Fußweg (der im Winter immer schön mit Salz ! gestreut wird) entlang stand diese Hecke. Und im Rasen am Umweltamt gab es auch noch große Büsche.
Doch wie habe ich gestern am Morgen gestaunt, als alles Weg war! Nur die Bäume stehen noch.
Ja, noch!
Totaler Kahlschlag am Landesamt für Umweltschutz!
Die Hecke, gemeuchelt von schwerer Technik! Deren ölige Schlieren waren noch auf dem Fußweg zu sehen. Und zu riechen.

Heute steht dort, wo früher die Hecke war, ein Bauzaun.

Doch warum mußte diese Hecke weichen? Gerade hier am Landesamt für Umweltschutz???

Baufreiheit für die Sanierung des maroden Hauses?
Wohl kaum, denn zwischen Hecke und Gebäude paßten wunderbar mehrere Baufahrzeuge mit Baugerüst. Und so blind kann keiner Fahren, daß da die Hecke störte.

Jetzt zieht es dort, wenn man den Fußweg entlang geht. Und schön ist der Anblick auch nicht mehr.

Ja, so wird in Halle an der Saale das Stadtklima verändert. Und das Amt für Umweltschutz zeigt beste Vorbildwirkung für die Bürger. Leider.

Ja, in Sachsen-Anhalt, da stehen wir früher auf! Und verpennen mal wieder die neuesten Trends.
Wie urbanes gardening und Stadt-Begrünung.

Dafür sieht alles so schön steril aus. Ist doch krank, nicht war?!


Kommentare

Teilen

 

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gourmetkaters Eis-Rezept

  Seit einigen Wochen bin ich stolzer Besitzer einer Eismaschine. Denn als echte Naschkatze liebe ich nicht nur Milch, sondern auch die gefrorene Variante davon. Nur was man so manchmal als Speiseeis angeboten bekommt, läßt meine Nackenhaare steil nach oben steigen. Also war für mich klar. Ich mache mein Eis ab sofort selber! Und es ist tatsächlich verblüffend einfach, sein Speiseeis selbst zu machen. Klar, oben genannte Eismaschine ist dabei schon nützlich. Doch genug geredet, Jetzt geht es los. Ich nehme eine Schüssel mit Tülle, weil man dann das Eis gut in die Maschine eingießen kann. Zuerst kommen alle Zutaten in eine Schüssel: 100 g Zucker 25 g Traubenzucker 400 ml Schlagsahne 225 ml Milch 20 ml von meinem Kräuter- oder Blütensirup  oder etwas von meinen Blüten- oder Kräuterextrakten Nun alle Zutaten mit dem Schneebeesen verrühren. Das war es auch schon. Den Inhalt der Schüssel gieße ich nun in den Behälter der Eismaschine. Den Rest erledigt für mich das Gerät. Bei meiner Maschine

Neue Kooperation mit 9Dorf-Laden in Staßfurt

  Ab dem 10. Oktober können sie im Staßfurter Ortsteil Neundorf eine  kleine Auswahl unserer Produkte  im neuen Geschäft  9Dorf-Laden  kaufen. Dieses Geschäft befindet sich in Neundorf gleich neben der Sparkasse und ist deshalb gut zu finden. Über die Autobahn A36 von der Abfahrt Staßfurt Zentrum ein Katzensprung, wenn Sie Richtung Staßfurt fahren. Ein Blick hinein in dieses Geschäft wird sich auf jeden Fall für Sie lohnen, wenn Sie  köstliche Waren von Anbietern aus der Umgebung von Bernburg, Staßfurt und Aschersleben  suchen! So viel konnte ich bereits bei unserer ersten Lieferung sehen! Das Geschäft öffnet am 10. Oktober 2020. Wir wünschen unserem neuen Kooperationspartner alles Gute für die Zukunft und freuen uns auf eine Ertragreiche Zusammenarbeit! Unterstützen auch Sie dieses kleine Geschäft durch den Kauf unserer Produkte!

Marktticker: Erntedankfest in der Winzervereinigung

  Am kommenden Samstag wird in Freyburg an der Unstrut die Ernte des Weines der Region Saale-Unstrut gefeiert.  Veranstaltet wird das Erntedankfest mit regionalen Erzeugern, Federweißer, stimmungsvoller Musik und Führungen durch die Kelleranlagen (13-15 Uhr). Um 14.00 Uhr findet zudem der traditionelle Erntedank-Gottesdienst statt. Auch wir sind mit unserem Stand dabei! Also wir freuen uns alle auf Ihren Besuch! Wann: 06.11.2021 Veranstaltungsort: Winzervereinigung Freyburg Uhrzeit: 11.00-17.00 Uhr Eintritt frei, Preis Kellerführung: 6,00 Euro pro Person Und wer uns nicht an unserem Stand dort besuchen kann, bestellt seine weihnachtsgeschenke auf unserem Shop www.gourmieze.de  !

Aktuelle Bilder

Zum Shop - Die Waage

In meinem Garten & mehr...