Direkt zum Hauptbereich
Frage die Katze! Der Gourmetkater weiß fast alles!

Wochenrückblick.... Das waren sie: Die Feiertage!

Schade, heute am 6. Januar ist nun die Zeit der Feiertage vorbei. Und damit auch Weihnachten. Das Ende der heilen verklärten Kitsch-Welt des Jahreswechsels. Kein Zuckerguß mehr für den Weihnachtsbaum. Denn der wird nun nackig gemacht – falls er seine Nadeln noch nicht verloren hat – und auf die Straße geworfen. Ob Knut da unten steht oder nicht.

Und die rauhe Wirklichkeit, die hat uns wieder....

Also was war los in der ersten Woche des Jahres 2014?

Die Welt feierte die Ankunft des Jahres 2014, auch in der Hoffnung, daß nun alles besser werden würde. Jeder auf seine Art und Weise. Laut, bunt oder besinnlich.
Und nachdem die Bauern und Tierhalter die verendeten Tiere aus den Stellen entfernten, die wegen der sinnlosen Knallerei vollkommen verschreckt gegen Gitter und Zäune rannten oder flatterten und sich dabei das Genick brachen, konnte das Jahr beginnen.
Ich persönlich kenne einen Goldfasan, der das menschliche Silvestertreiben nicht überlebte.
Auch die Feuerwehr hatte wieder einmal mehr als genug Arbeit in der Nacht zwischen den Jahren. Die konnten auch nicht feiern.

Es ging los im Jahr mit den Neujahrsansprachen der Politiker. Unsere Kanzlerin Merkel fordert vom deutschen Volke, endlich den Arsch hochzukriegen und die Lethargie zu beenden. Umschrieben hat sie es wie immer gekonnt mit dem Begriff Engagement, von dem sie nun mehr will.
Stimmt ja irgendwie auch, was sie da fordert. Aber manchmal frage ich mich, für wen ich mich überhaupt noch engagieren soll?!? Enttäuschungen in diesem Bereich hatte ich genug in meinem Leben.

Putin droht in seiner Neujahrsansprache den Terroristen, die er vernichten will. Klar, seine Winterolympiade unter den Palmen von Sotschi läßt er sich nicht vermiesen.

Der Papst rügt die Globalisierung der Gleichgültigkeit. Da sind wir also wieder beim Thema Engagement.

Dem Ex-Rennfahrer Schumacher ging es immer noch nicht besser, dessen Ski-Unfall mehr Fragen aufwies als Antworten. Denn diese Politik des Schweigens bringt viel Platz für Spekulationen. War er nun zu schnell oder doch langsam? Was war genau passiert?

Aber das Fahren mit Ski ist offenbar doch gefährlicher als Gedacht. Auch das langsame Gleiten auf diesen Brettern. Denn wie ich soeben in den Nachrichten sehe: Angela Merkel hat sich beim Ski-Langlauf jetzt auch schwer verletzt. Das soll schon im letzten Jahr passiert sein.
Also bitte nicht nachmachen! So viel Engagement hat sie garantiert nicht gemeint!
Und zum Glück gibt es bei uns keinen Schnee.

Zurück zur letzten Woche:

Gebombt wurde auch in der Welt was das Zeug hält. Und hier eben keine Böller. Die Schlagzeilen dazu waren:

Mindestens sechs Tote bei Anschlag in Mogadischu
Kenia: Verletzte bei Anschlag auf Touristenbar

Und im Irak ist die Terrorgruppe ebenfalls auf dem Vormarsch.
Im Südsudan warten die Menschen auf die Waffenruhe.

Der Palästinensischer Botschafter ist bei einer Explosion in Prag getötet worden. Hier soll es sich aber um einen Unfall durch unsachgemäße Bedienung einer Sicherheitseinrichtung des Tresors gehandelt haben.

Bei all diesem Wahnsinn in der Welt, da kann man das Leben wohl doch nur bekifft ertragen. Denkt man sich nun wohl so zum Beispiel in Colorado in den USA. Denn dort wurde die Marihuana-Legalisierung gefeiert.
Ach deshalb war wohl das Fernsehbild der Wiederholung des Denver-Clan so nebelig??


Bloomberg nimmt Abschied als New Yorks Bürgermeister. Und New Yorks neuer Bürgermeister de Blasio - der Shootingstar der Demokraten – konnte gleich den Notstand ausrufen. Denn der Nordosten der USA versinkt im Schnee, Verkehrschaos und gestrichene Flüge.
Und jetzt wird auch noch eine Rekordkälte in den USA erwartet! Nein, nix für mich.

Mit dem Eis kämpfte vergangene Woche auch immer noch das Forschungsschiff in der Antarktis. Die Rettungsaktion für die Akademik Schokalskij wurde erneut verschoben.
Aber dann wurden die Wissenschaftler und Touristen doch von einem chinesischen Hubschrauber ausgeflogen.
Nun steckt der chinesische Eisbrecher, von dem dieser Hubschrauber kam, auch im Eis fest....

Auch vor Lampedusa gab es erneut eine Rettungsaktion: Die Italienische Marine rettet mehr als 1000 Flüchtlinge.

Aber auch in Indien hört der Wahnsinn nicht auf. Denn dort nun ein im Oktober vielfach vergewaltigtem Mädchen ermordet. Einfach angezündet.

Es gab aber auch andere Meldungen:

Griechenland will durch seinen EU-Ratsvorsitz das Wachstum stärken. Bin da mal gespannt.

Umea und Riga sind europäische Kulturhauptstädte für 2014.

Fiat übernimmt Chrysler vollständig.

Der deutsche Arbeitsmarkt öffnet sich für Rumänen und Bulgaren. Und schon provoziert die ewig gestrige CSU einen Koalitionskrach.

Ein CDU-Europa-Parlamentarier regt Fingerabdrücke für EU-Bürger an. Bei diesem Gedanken an erneute totale Überwachung vergißt er offenbar, daß die Vorratsdatenspeicherung in der EU gerade auf Verfassungsverträglichkeit geprüft wird.
Justizminister Maas legt deshalb diese Pläne folgerichtig auf Eis, um das Urteil der EU abzuwarten.

Anders denkt man beim Thema Datenerfassung in den USA. Ein US-Gericht erlaubt der NSA die Überwachung aller Telefonate! Da staune ich immer noch, daß sich der Amerikaner dies so ruhig gefallen läßt???!!!


Aber an wen und an was die Politiker bei ihrer Arbeit so denken zeigt das Beispiel Pofalla.  Der soll in den Bahn-Vorstand wechseln, weil Pofalla nach der Bundestagswahl keiner mehr will.
Wer so an sich und seinen Geldbeutel denkt, kann einfach nicht neutral arbeiten. Es lebe die Lobby, die den Geist und das politische Handeln lenkt. Politik an langen Strippen eben. Wie in der Augsburger Puppenkiste.

Wohl deshalb schlägt Bayern wohl die Energiewende auf Pump vor: Was wir heute zu doof sind zu regeln, dürfen unsere Kinder bezahlen!

Beim Thema Zeche bezahlen komme ich nun zur Textil-Industrie. Denn egal, ob billig Klamotte oder teure Marke, alles wird zu Dumping-Löhnen in armen Ländern produziert.
Nur das dort die Leute von diesem Geld nicht mehr leben können und schon der Kauf eines Kochtopfes in die Schuldenfalle führt.
Kein wunder, wenn die Textilarbeiter in Kambodscha in den Streik gehen. Nun spitzt sich der Konflikt in der Textilindustrie immer mehr zu und Kambodschas Militär schießt auf Streikende! Es gibt Tote!
Und ob dieser Konflikt uns berührt?!
Also ich will keine Kleidung für teures oder billiges Geld tragen, an der Blut klebt!


Der Schock der Woche kam aber aus Euskirchen bei Köln. Dort tötet eine Bombe aus dem 2. Weltkrieg einen Baggerfahrer, wer der mit der Baggerschaufel vermutlich genau den Zünder dieser Bombe im Bauschutt getroffen hat.
Die Detonation hat in riesigem Umkreis Schäden verursacht und Leute verletzt.

Kommentare

Teilen

 

Beliebte Posts aus diesem Blog

Marktticker: 4. landesweiter Tag der offenen Schlösser in Burgliebenau

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
Heute beim Pfefferkuchen-Fest #food #gourmetkater #leipzig #halle #ausflug Ein Beitrag geteilt von Holger Hintz (@gourmetkater) am Nov 11, 2017 um 1:33 PST

Am 10. Juni 2019 bin ich mit meinem Marktstand beim

4. landesweiter Tag der offenen Schlösser

in der schönen Bischofsburg in Burgliebenau.

Denn hier wird der Schlösser-Tag mit einem bunten Programm zelebriert:

Schlösser-Tag für die ganze Familie 10.00 - 19.00 Uhr
GANZTAGS:
• Mittelalter-Musik vom Spielmann
• Verkauf von englischen Rosen
• Ausstellung »Schlösser und Gärten an der mittleren Elbe«
• Verkauf hauseigener Spirituosen
• Kinderprogramm
• Kaffee und Kuchen

Ideal für Freunde alter Gemäuer und tiefer Keller!
Ein Besuch lohnt sich! Wir sehen uns!

In Gourmetkaters Kochtopf: Fisch mit Zitronen-Soße und Spinat

Heute stelle ich Ihnen noch ein Gericht vor, welches ich mit meinem Zitronen-Chutney gekocht habe. Dies ist erst einmal das letzte Gericht. Denn mein Glas mit dem Zitronen-Chutney ist nun leer.

Heute gibt es Fisch in Zitronen-Soße mit Spinat! Das geht wieder ganz schnell! Eigentlich kann dies sogar jeder kochen, der in der Küche ein Blindgänger ist.

In einem Topf koche ich Reis. Das ist kein großer Akt. Ich nehme für 2 Personen 1 Tasse Reis und 2-3 Tassen kaltes gesalzenes Wasser. Alles kommt in den Topf. Ich lasse den Reis kurz aufsieden, drehe den Herd auf schwache Hitze und lasse den Reis mit Deckel ziehen, bis er gar und das Wasser verschwunden ist.

In einen anderen Topf gare ich den Spinat. Ich habe Tiefkühl-Spinat (ohne irgendwelche Zusätze und Blubs) gewählt. Der wird etwas gesalzen und mit Muskat und Pfeffer gewürzt. Das Spinat-Kochen ist keine Zauberei.
Fertig.

In den dritten Topf für den Fisch gebe ich einen Becher Schmand und 2-3 Teelöffel von meinem Zitronen-Chutney. Wenn…

Zickenpost vom Ziegenhof Rodersdorf

Da habe ich doch wieder ein leckeres Angebot vom Ziegenhof Rodersdorf bekommen. denn wie sagt eine alte Bauernweisheit: Das Zicklein bettet sich zu seiner letzten Ruhebesser in des Gourmetkaters Tiefkühltruhe.Also was schreibt der Ziegenhof:Wir haben solange der Vorrat reicht:Zickleinschulter 14,00 Euro/kg Zickleinleber 6,50 Euro/kgZickleinrolle (ausgelöste Rippe) 6,90 Euro/kgDie Preise verstehen sich zuzüglich der derzeit gültigen Mehrwertsteuer.Versand gekühlt: bis 30 kg 18 Euro, bis 50 kg 10 Euro, ab 50 kg Versandfrei Unseren Produkten werden keine Konservierungs-und Farbstoffe und auch keineGeschmacksverstärker zugesetzt. Wir arbeiten mit hochwertigen Gewürzen. DieTiere stammen aus eigener Freiland- oder Weidehaltung, oder aus derLandschaftspflege im Harz bzw. Hochharz.Harzer Vorlandziege38828 RodersdorfWegelebener Straße 5Tel. 039423/869492Fax. 039423/869494Herr Jens GoertzFrau Kathrin Goertz(Bestellungen bitte direkt an den Ziegenhof senden.)

Aktuelle Bilder

Zum Shop - Die Waage

In meinem Garten & mehr...