Frage die Katze! Der Gourmetkater weiß fast alles!

Montag, 3. März 2014

Wochenrückblick....Putins Krieg und Frieden!

Eigentlich war doch die vergangene Woche bestens dafür geeignet, sich in die frühlings-gleiche Sonne zu legen und die Welt zu vergessen.
Einfach nur die Augen zu machen und den Vögeln lauschen, die ihre Kelchen für das Märzkonzert trainierten.

Aber kann man da eigentlich die Augen verschließen, wenn die Welt schon wieder vor einem neuen Krieg steht?

Ich übertreibe?

Ich bin mir da nicht so sicher. Denn wo sich die Welt gerade darüber freute, daß der Protest in Kiew und anderen Orten dazu führte, wieder einen Schritt in Richtung Demokratie zu wagen...
Wo man es in der Ukraine nicht zu einem Bürgerkrieg zwischen pro-westlichen und pro-russischen Kräften lassen könnte...

Da nutzt der russische Bär die Schwäche und Pleite der Ukraine schamlos aus, sich ein neues Jagdrevier zu sichern! Ja genau, dieser Freund von Bär, der gerade noch in Sotschi mit der Träne in den Augen den Gashahn des Olympischen Feuers abdrehte. Und damit den Geist des friedlichen Miteinanders und der Völkerverständigung!
Oder hat da der olle Meister Petz schon mehr gewußt, was auf uns zukommen würde?

Denn die Schlagzeilen zur Ukraine wurden letzte Woche immer beängstigender:

Am Montag hieß es, der Westen der Ukraine bleibt skeptisch. Ist ja in den Zeiten des politischen Wandels auch irgendwie verständlich.
Die Polizei fahndet nach Janukowitsch, der sich feige aus dem Staub gemacht hat. Gerade auch nach dem Einsatz von Heckenschützen gegen Demonstranten mag der Mut des Diktators in die Hose gewandert sein.
Dann kam die Meldung, die Ukraine braucht 35 Milliarden Dollar zur Abwehr der Pleite des Landes.
Klitschko will sich an die Staatsspitze durchboxen.

Und jeder fragt sich bei dieser Lage in der Ukraine: Wie wird Putin wohl reagieren? Putin der Verbündete?

In der Janukowitsch-Residenz gibt es Führungen.
Der Putin lässt in der Zwischenzeit die Gefechtsbereitschaft seiner Armee überprüfen. Ist ja auch irgendwie richtig, wenn man nicht weiß, was der Nachbar so treiben wird.  Und wo auch in Amerika der Hagel seine US-Armee radikal verkleinern will....

Doch dann zur Wochenmitte, da startet Russland ein Militärmanöver nahe der Ukraine. Was nun verdammt nach Drohgebärde aussieht.

 Janukowitsch hält sich weiter für den Präsidenten der Ukraine und kapiert immer noch nicht, daß große Teile des Volkes ihn nicht mehr wollen.

Die russischen Banken machen sich offenbar auch Sorgen um ihre Pfründe und schränken das Ukraine-Kreditgeschäft ein. Gazprom wird auch unruhig, denn Kiew soll seine offenen Gas-Rechnungen zahlen.
Denn das Krim-Parlament rückt von Kiew ab, es gibt Berichte von Armee-Einheiten mit unbekannter Herkunft, aber schwer bewaffnet und ohne Hoheitszeichen. Bewaffnete blockieren die Flughäfen auf der Krim.
Das Russisches Parlament genehmigt den von Putin gewünschten Armeeeinsatz in der Ukraine. Es gibt pro-russische Demonstrationen im Osten des Landes.
Aksjonow räumt die Präsenz russischer Soldaten ein und die Ukraine macht mobil. Doch das nutzt den ukrainische Soldaten auf der Krim wenig. Denn sie sind im eigenen Stützpunkt eingesperrt.
Der Marinechef der Ukraine läuft zu den pro-russischen Kräften über.

Der russische Bär hat seine Tatze auf die Krim gelegt und wird diesen Braten nun nicht mehr so schnell hergeben. Da bin ich mir sicher.

Da hilft es auch wenig, daß der Obama den Putin vor Isolation warnt, Und die Merkel Russland den Verstoß gegen das Völkerrecht vorwirft.
Ich denke, dies wird den Putin nicht stören. Denn der Bär, der hat ein dickes Fell. Und den Schlüssel zu unserem Gashahn. Und wer an diesem Hebel sitzt, den interessieren Verbündete recht wenig.

Aber immerhin, in Moskau gibt es Proteste für und gegen Militäreinsatz in der Ukraine.

Deshalb ist es vollkommen richtig, die Vorbereitungen zum G8 Gipfel in Sotschi auszusetzen. Denn Rußland hat im Grunde der Ukraine den Krieg erklärt und Teile des Landes besetzt. Land eines befreundeten Staates!

Traurig ist nur, daß es Putin schafft, daß wieder einmal eine Olympiade – wenn auch in diesem Falle die Paralympics – boykottiert werden. Denn England will in diesen Kriegszeiten seine Sportler lieber im Lande lassen. Da werden wohl noch andere folgen.
Aus der naive Traum vom neuen und offenen Rußland Putins. Der hat die Schwäche in der Ukraine schamlos ausgenutzt.

Womöglich sogar geschürt?

Wenn ich an die vielen russischen Militär-Liegenschaften in Deutschland denke, da wird mir ganz bange, was sein wird, wenn der Putin die wieder haben will! Da läuft es mir in diesem neue erstarkten kalten Krieg frostig den Rücken entlang!



Was gab es aber sonst noch in der letzten Woche?

Unsere Kanzlerin Angela Merkel war auf Reisen.
Erst in Israel. Da schaute sie sich das gewandelte Deutschlandbild an. Dann war sie auch noch in London. Dort gab es für unsere Kanzlerin einen roten Teppich und Tee bei der Queen.

Unsere Bundesregierung gibt das No-Spy-Abkommen offenbar auf. Denn letztendlich bringt es nichts, weil sich unsere Freunde nicht daran halten werden.
Die nutzen laut Guardian lieber - wie zum Beispiel der Britische Geheimdienst - unsere Yahoo-Webcams aus und erfreuen sich an unseren knapp bekleideten Video-Chats.

Das EU-Parlament gibt endlich grünes Licht für neue strengere Pkw-Abgasnormen. Auch verschärft die Eu die Tabakrichtlinie und ich muß mich im Supermarkt als Nichtraucher an der Kasse vor diesen Bildern auf den Zigarettenschachtel dort ekeln!

Auch fordert der Europarat mehr Einsatz gegen Rassismus in Deutschland.


In der letzten Woche durften wir erfahren, daß WhatsApp völlig out ist und wir uns über den Aufstieg der kleinen Schweizer App Threema freuen sollen.

China bekommt keine Luft mehr, weil der Smog dort wie ein angebrannter Wok mit Rauch und Nebel ist.
Die schreckliche Messerattacke bei Angriff auf einem Bahnhof in Chinain Kunming - für China ein Terroranschlag – forderte offenbar 28 Tote.

Dafür kann unser ehemaliger Bundespräsident wieder durchatmen.  Denn es gab einen Freispruch für Ex-Bundespräsident Christian Wulff.

Und dann gab es gestern in Hollywood die Oskars. Und schon wieder keiner dabei für Deutschland. Noch nicht einmal für einen Kurzfilm!


In meinem Garten & mehr...

  • Wenn die Presse klingelt - An manchen Tagen hat man Besuch, über den man sic freut! So ein Tag war heute bei uns auf dem Hof. Denn zwei nette Reporter von der Mitteldeutschen Zeitu...
    vor 1 Woche
  • Noch ruft die Arbeit! - Mispel Wer als Städter nun denkt. es hat sich im Garten ausgearbeitet, der irrt gewaltig! Denn man hat auch zu dieser späten Jahreszeit alle Hände voll zu ...
    vor 1 Woche

Beliebteste Posts

Follow by Email