Direkt zum Hauptbereich
Frage die Katze! Der Gourmetkater weiß fast alles!

Adventsvorfreude und mein neuer Adventskalender!

Wer stets fleißig im Garten und Haus und Hof werkelt, wird feststellen: 

Langsam wird es ernst, so mit der ganzen Weihnachtsvorbereitung! Da wird es schon zeitig duster und so richtig wollen selbst die Katzen nicht mehr vor die Tür. Und die Pflanzen? Die zarten lieben Exoten mit ihren immer größer und schwerer werdenden Kübeln haben irgendwie doch noch eine warme Ecke in Scheune, Garage, notfalls Stube gefunden und überwintern dort bis zum Frühjahr.

Und man merkt: Schon wieder ist ein Jahr vergangen, der Winter ist an der Pforte angekommen. 

So machen wir es uns gemütlich. Auf dem Sofa mit der warme Kuscheldecke, vielleicht noch mit den Lieben, dem Hund, der Katze. Und wenn wir dann alle so schön beim wärmenden Kerzenlicht beisammen sitzen, der Stille im Kachelofen lauschen (weil es keine Kohlen oder Brennholz mehr gibt, welche knistern könnten), dann denken wir bestimmt:

Ist das nicht schön, so in der Adventszeit! 

Und wer clever ist, spart etwas Gas oder Öl in der Heizung, weil der Backofen angeschmissen wird für Stolle, Kekse und noch mehr! Das macht die Küche warm und duftet lecker! Und ein kleiner Rettungsring um Hüfte und Bauch wirkt doch auch wie ein warmer Pullover. Also raus mit der Schüssel, Mehl, Eiern (die sollen ja auch inzwischen knapp werden…) und Zitronat! Die Adventswochen sind die Zeit der süßesten Genüsse. Und wenn wir unsere Kekse mit buntem Zuckerguß bemalen, dann stellen wir fest: So schlecht geht es uns doch gar nicht! Genießen wir eben die Vorweihnachtszeit mit einem schönen Tee mit Schuß und unserem Gebäck. Das wärmt Herz und Gemüt. Und wenn die Vorräte an Weihnachtskeksen schon wieder zu früh zur Neige gehen, dann liegt das nicht an unserer Verfressenheit, sondern an falscher Planung! Also wieder den Ofen angeschmissen…

Reichlich Backzutaten gibt es ja auf meinem Shop Gourmieze.de!



Und wer in all der Schlemmerei wissen möchte, welche Zeit noch bis zum Weihnachtsmann bleibt, der hat hier einen Countdown:


Und zur Verkürzung der Wartezeit für die Kinder in uns habe ich (obwohl ich das wegen der vielen Arbeit nicht mehr machen wollte) einen kleinen Online-Adventskalender gebastelt und auf meinen eigenen Server gepackt. Dort kann man auch noch meine älteren Adventskalender besuchen.


Zum Adventskalender: gourmetkater.com/adventskalender

Ich wünsche deshalb allen Lesern dieses Newsletters

eine wundervolle und friedliche, besinnliche Vorweihnachtszeit!

In diesem Sinne


Ihr Gourmetkater



 



P.S. War da im Advent nicht irgendetwas mit Fasten?? Ich kann mich da aber auch geirrt haben… 

Newsletter Gourmetkaters Rundschau

Newsletter Gourmetkaters Rundschau
Jetzt kostenlos abonnieren! Jederzeit kündbar!

Teilen

 

Beliebte Posts aus diesem Blog

Marktticker: Grüner Samstag im Kloster

  Am Samstag, den 10. September 2022 , ist im wunderschönen Kloster Michaelstein in Blankenburg (Harz) Grüner Samstag! Geboten wird ein Kräutertag mit Herbstmarkt . Was gibt es? Garten-Infostände Kräuter- und Gartenvorträge Klostergartenführungen Lesungen Herbstmarkt mit Pflanzen, Kräuterprodukten und Dekorationen für Haus und Garten Eintritt: 6,00 Euro, ermäßigt 4,00 Euro Weitere Informationen gibt es auf www.kloster-michaelstein.de Wer noch Lust hat, dem kann ich einen zusätzlichen Besuch der Musikausstellung nur bestens empfehlen! Klar ist unser Marktstand mit auf dem Herbstmarkt vertreten. Mit tollen Produkten, die wir im Fuhnegarten hergestellt haben. So gibt es von uns Marmeladen, Senfe, Kräuterextrakte und mehr zu kaufen! Bitte sagen Sie es weiter: Wir sehen uns im Kloster Michaelstein zum Grünen Samstag!!!

Köstlicher Schopska-Salat aus meinem Garten

Ich habe vor vielen, vielen Jahren im internationalen Jugendlager in Primorsko in Bulgarien einen richtig leckeren Salat gegessen, der mich danach noch viele Jahre beschäftigen sollte. Denn es ist ein recht simpler Salat, wie man denken mag. Doch die Bestimmung der wichtigsten Zutat erwies sich als schwieriger als gedacht. Und so hatte ich mich schon einmal vor Jahren auf diesem Blog mit dem Thema Schopska-Salat versucht, ohne jedoch das Erlebnis des "echten" Schopska-Salates zu erreichen. https://holgerhintz.blogspot.com/2013/09/leckerer-tomaten-gurken-paprika-salat.html Ich habe mich lange Zeit durchgefragt. Und ein Kumpel aus Bulgarien sagte mit, dieser Salat wird mit einem Klee gewürzt. Und dies ist das Geheimnis des originalen bulgarischen Schopska-Salates. Er nannte mir auch den regionalen Namen des Klees, was mir nicht viel weiter half. Den lateinischen Namen des Klees kannte er nicht. auch nicht den deutschen Namen. Er hatte mir aber eine Gewürzmischung besorgt, die i

Juten Rutsch!

 Ich wünsche allen einen Guten Rutsch in das neue Jahr!!!
Zum Shop - Die Waage

In meinem Garten & mehr...

Gourmetkaters News