Direkt zum Hauptbereich
Frage die Katze! Der Gourmetkater weiß fast alles!

Marktticker: Grill die Burg - 3. Mitteldeutsche Grillmeisterschaft - ein Kommentar

Ich habe mich schon lange Zeit auf dieses wunderbare Event gefreut. High-End-Kulinarik vom Grill verbunden mit sportlichem Ehrgeiz! Eine echte dampfende und rauchende Olympiade des guten Geschmackes! und ich mit meinem Kräuterstand mittendrin....

Und das ganze auch noch von den alten Mauern der Bischofsburg in Burgliebenau umrahmt - was für ein Ereignis.

Doch wo man in Tokio mitten im Corona-Hotspot ein Großevent der Superlative abfeuert, da zeigt sich im heimischen Sachsen-Anhalt der pure Provinz-Mief.

Denn obwohl hier im Saalekreis die Inzidenz im Fallen ist, gefällt es den Behörden nicht, wenn Menschen wieder in das normale Leben zurück wollen. Denn mit Vorsicht hat dies nichts zu tun, man könnte ja - wie andernorts geplant - nur Besucher mit den großen 3G einlassen. Es scheint vielmehr der Wille zu sein, kleinen Firmen das leben so schwer zu machen, bis sie irgendwann aufgeben müssen.

Denn nicht nur ich habe mit meiner Firmer keinen einzigen Pfennig an Unterstützung in der Pandemie bekommen und mußte all meine Phantasie und mein Können einsetzen, um die Finanziellen Verluste nicht zu groß werden zu lassen. So geht es vielen Kulturschaffenden und Einzelkämpfer-Firmen. Aber in Zeiten des Urlaubswahns interessiert dies niemanden.

Und so mag es in den warmen Amtsstuben, dort wo man sich bei prächtigen Bezügen in den letzten Monaten so wunderbar unter dem Deckmantel des Homeoffice und eingeschränkter Öffnungszeiten vor dem gemeinen Bürger verstecken konnte, nicht in den Sinn kommen, daß bei vielen Leuten, die Dinge bewegen wollen, die Ebbe auf dem Konto deutlich bemerkbar macht.

Wie gesagt, mit Vorsicht hat dies nichts mehr zu tun, wenn Auflagen für Veranstaltungen deutlich erhöht werden. Vor einem Jahr war der Impfstoff knapp. Heute ist er Ramschware auf dem Wühltisch. Also ganz andere Voraussetzungen für kleine Veranstaltungen. Und notfalls eben nur für den Personenkreis, der kaum noch eine Gefahr darstellt. Dann eben mit 3G. 

Und warum läßt man die Leute in die Corona-Hotspots dieser Welt reisen, wenn man gleichzeitig die einheimische Kleinwirtschaft auszuhungern trachtet?!

Impfverweigerer zahlen nicht unsere Rechnungen. Sie schützen nicht meine Bürgerrechte oder Freiheit. Es ist ihr Recht und sie dürfen es gern tun. Und bei Bedarf dann testen lassen.

Es wird aber zeit, daß es wieder Vorwärts geht. Denn zu große Vorsicht hilft uns nicht.

Im Gegenteil: Sie hindert mich in meiner Freiheit des Unternehmertums, in meiner Freiheit als Bürger meines Landes! Sie hindert mich am Leben!

Und das - Entschuldigung - kotzt mich mehr als an.

Jeder soll machen, was er für richtig hält. dazu gehört aber auch, daß man eben diese Freiheit auch mir / uns zugesteht. Und dazu gehört Kultur und Kleinunternehmertum.

Und so mußte ich heute auf der Webseite der Grillmeisterschaft folgendes lesen, was mich richtig traurig macht. Denn wir reden hier von einer kleinen feinen Veranstaltung ohne zu große Besucher-Massen (Zitat):


ABGESAGT „Grill die Burg“ – 3. Mitteldeutsche Grillmeisterschaft

ABGESAGT: Samstag, 14. August 2021, 10-18 Uhr

Wir haben uns nach langer Abwägung und mehrwöchigen Diskussionen mit unserer örtlichen Verwaltung dazu entschlossen die diesjährige Grillmeisterschaft abzusagen.

Nicht etwa, weil die Corona Zahlen schlechter sind als letztes Jahr, sondern schlicht aus dem Grund, dass wir dieses Jahr viel strengere Auflagen hätten erfüllen müssen. Wir hoffen, dass nächsten Jahr alles wieder rund läuft und freuen uns schon auf bekannte und neue Teams, sowie interessierte Besucher.

———————————————————————————————–

  • Grillwettbewerb mit Teams aus ganz MItteldeutschland
  • Live-Musik mit Thomas Langrock
  • Vorführungen und Verkauf von Grillequipment und Zubehör
  • BBQ-Köstlichkeiten
  • Whisky & Gin Verkostung


Kommentare

Teilen

 

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gourmetkaters Eis-Rezept

  Seit einigen Wochen bin ich stolzer Besitzer einer Eismaschine. Denn als echte Naschkatze liebe ich nicht nur Milch, sondern auch die gefrorene Variante davon. Nur was man so manchmal als Speiseeis angeboten bekommt, läßt meine Nackenhaare steil nach oben steigen. Also war für mich klar. Ich mache mein Eis ab sofort selber! Und es ist tatsächlich verblüffend einfach, sein Speiseeis selbst zu machen. Klar, oben genannte Eismaschine ist dabei schon nützlich. Doch genug geredet, Jetzt geht es los. Ich nehme eine Schüssel mit Tülle, weil man dann das Eis gut in die Maschine eingießen kann. Zuerst kommen alle Zutaten in eine Schüssel: 100 g Zucker 25 g Traubenzucker 400 ml Schlagsahne 225 ml Milch 20 ml von meinem Kräuter- oder Blütensirup  oder etwas von meinen Blüten- oder Kräuterextrakten Nun alle Zutaten mit dem Schneebeesen verrühren. Das war es auch schon. Den Inhalt der Schüssel gieße ich nun in den Behälter der Eismaschine. Den Rest erledigt für mich das Gerät. Bei meiner Maschine

Neue Kooperation mit 9Dorf-Laden in Staßfurt

  Ab dem 10. Oktober können sie im Staßfurter Ortsteil Neundorf eine  kleine Auswahl unserer Produkte  im neuen Geschäft  9Dorf-Laden  kaufen. Dieses Geschäft befindet sich in Neundorf gleich neben der Sparkasse und ist deshalb gut zu finden. Über die Autobahn A36 von der Abfahrt Staßfurt Zentrum ein Katzensprung, wenn Sie Richtung Staßfurt fahren. Ein Blick hinein in dieses Geschäft wird sich auf jeden Fall für Sie lohnen, wenn Sie  köstliche Waren von Anbietern aus der Umgebung von Bernburg, Staßfurt und Aschersleben  suchen! So viel konnte ich bereits bei unserer ersten Lieferung sehen! Das Geschäft öffnet am 10. Oktober 2020. Wir wünschen unserem neuen Kooperationspartner alles Gute für die Zukunft und freuen uns auf eine Ertragreiche Zusammenarbeit! Unterstützen auch Sie dieses kleine Geschäft durch den Kauf unserer Produkte!

Marktticker: Erntedankfest in der Winzervereinigung

  Am kommenden Samstag wird in Freyburg an der Unstrut die Ernte des Weines der Region Saale-Unstrut gefeiert.  Veranstaltet wird das Erntedankfest mit regionalen Erzeugern, Federweißer, stimmungsvoller Musik und Führungen durch die Kelleranlagen (13-15 Uhr). Um 14.00 Uhr findet zudem der traditionelle Erntedank-Gottesdienst statt. Auch wir sind mit unserem Stand dabei! Also wir freuen uns alle auf Ihren Besuch! Wann: 06.11.2021 Veranstaltungsort: Winzervereinigung Freyburg Uhrzeit: 11.00-17.00 Uhr Eintritt frei, Preis Kellerführung: 6,00 Euro pro Person Und wer uns nicht an unserem Stand dort besuchen kann, bestellt seine weihnachtsgeschenke auf unserem Shop www.gourmieze.de  !

Aktuelle Bilder

Zum Shop - Die Waage

In meinem Garten & mehr...