Direkt zum Hauptbereich
Frage die Katze! Der Gourmetkater weiß fast alles!

Veranstaltung Terra Preta? Mach ich mir selbst!



Hallo, liebe echte Sensen-Männer und Spaten-Maids. Wenn es Euch jetzt schon so richtig in den Fingern kribbelt, weil Ihr bei den Temperaturen den Garten umpflügen wollt, dann habe ich jetzt das richtige Seminar für Euch! Hier kann man lernen, wie man auf einem Kontiki-Ofen vollkommen klimagerecht seine Würste auf offenem Feuer braten könnte und gleichzeitig aus seinem Baumschnitt noch wertvolle Pflanzenkohle für den eigenen Garten herstellt! Denn diese Pflanzenkohle ist die Basis für Terra Preta im Eigenbau!
Danach schmeißt niemand mehr kostbares Holz auf die Feuerschale!

Also

im Rahmen unseres offenen Stammtisches

Natur im Garten
Baalberge auf dem Weg zur blühenden Gemeinde

möchte ich alle Pflanzenfreunde einladen!

Einladung 
Stammtisch für alle Baalberger und Gäste, mit und ohne eigenen Garten
am 22.02.2020 ab 10:00 Uhr am Schneiderberg in Baalberge 
Thema: 
Terra Preta? Mach ich mir selbst! 
Terra Preta ist der optimale Bodenverbesserer um die eigenen Pflanzen in Kübel und Beet optimal mit Nährstoffen zu versorgen! Gerade in Zeiten von Dürre und Hitze hilft Terra Preta, Wasser zu speichern.
    • Was ist Terra Preta?
    • Wie stelle ich Terra Preta her?
    • Wo und warum sollte ich Terra Preta nutzen? 
Schauvorführung Herstellung von Pflanzenkohle für Terra Preta mit einem Kontiki-Ofen!
Die Veranstaltung findet im Freien statt! 


Die Veranstaltung ist kostenlos. Es ist keine Werbeveranstaltung! Wer unsere Aktion unterstützen möchte, kann dies aber gern tun (Geld, Saatgut, Pflanzen...)

Für alle, die noch nicht so richtig wissen, was Terra Preta ist, gibt es hier schon einige Informationen mit auf den Weg:

Terra Preta ist der optimale Bodenverbesserer, um die eigenen Pflanzen in Kübel und Beet optimal mit Nährstoffen zu versorgen! Gerade in Zeiten von Dürre und Hitze hilft Terra Preta, Wasser zu speichern.

Der Begriff kommt aus dem Portugiesischen und bedeutet "schwarze Erde". Forscher entdeckten im 19. Jahrhundert im Regenwald meterdicke Schichten humosen Bodens in eigentlich als unfruchtbar geltenden Gebieten am Amazonas. Das Prinzip der "schwarzen Erde" nutzten die Indios in Südamerika im 16. Jahrhundert, um den nährstoffarmen Boden am Amazonas fruchtbar zu machen. Mit dem Aussterben der Ureinwohner ging auch ihr Wissen verloren.

Als Forsch diese Erde untersuchten, stellten sie fest, daß der schwarze Boden eine Mischung aus Holz- und Pflanzenkohle, menschlichen Fäkalien, Mist, Kompost, Tonscherben, einige Knochen und Fischgräten ist. Entstanden ist die Erde durch menschliche Besiedlung und Brandfeldbau vor mehreren Hundert Jahren. Was Terra Preta so wertvoll macht, ist der große Kohlenstoffanteil. Die riesige Oberfläche des Kohlenstoffs sorgt für einen hohen Nährstoffgehalt und ein hohes Wasserspeichervermögen. Und genau dieses Speichervermögen wollen wir nutzen!

Man sagt:
Terra Preta hält ungefähr doppelt so viel Stickstoff und viermal so viel Phosphor im Vergleich zu normaler Gartenerde. In Terra Preta gepflanzte Tomaten sollen so zum Beispiel viermal mehr Ertrag bringen. Ist der Kohlenstoff einmal im Boden, bleibt er mehr als 1.000 Jahre verfügbar.

In diesem Seminar wollen wir in einem Kontiki-Ofen Pflanzen-Kohle herstellen, die nicht mit normaler Holzkohle verwechselt werden darf.
Das in den Pflanzen enthaltene Kohlendioxid wird in der Kohle gebunden. Die Kohle muss mit Nährstoffen bestückt werden. Wenn sie pur in den Boden eingebracht werden würde, würde sie ihm viele Stoffe entziehen.

Zum Einlagern von Nährstoffen eignen sich stickstoffhaltige Stoffe wie Urin, Gülle, Pflanzenjauche oder Mist. Aber das kann ja jeder daheim in seinem Garten machen. Dies würde das Seminar sprengen.

Urgesteinsmehl, Kompost oder Kräuterjauchen sollen die Nährstoffe für die Pflanzen besser verfügbar machen.

Eine mögliche Mischung für Terra Preta ist:
20 Liter Pflanzenkohle, wie wir sie im Seminar herstellen
6 Liter Urin (alternativ: Gülle, Pflanzenjauche oder Mist, was mir persönlich lieber ist)
2 kg Urgesteinsmehl

Wer will, gibt noch 1 Liter Effektive Mikroorganismen dazu. Ich bin aber der Meinung, diese sind in einer frischen und duftenden Brennessel-Jauche schon zum Nulltarif drin.

Plakat zum Ausdrucken

Kommentare

Teilen

 

Beliebte Posts aus diesem Blog

Marktticker: 4. Mitteldeutsches Pfefferkuchenfest in der Bischofsburg

Draußen wird es dunkler, die Uhren sind umgestellt: Das beste Zeichen dafür, daß die Weihnachtszeit immer näher rückt!
Da wird es langsam Zeit, sich mit dem Thema Weihnachtsfutter zu befassen. Also so Stolle, Lebkuchen, Pfefferkuchen und so.
Und genau für diesen Zweck habe ich einen wunderbaren Markt, den Sie unbedingt besuchen sollten, um sich mit fertigen Pfefferkuchen kleiner Manufakturen oder Backzutaten einzudecken.

Denn am kommenden Wochenende - 02. und 03. November 2019 -  ist in der alterwürdigen Bischofsburg in Burgliebenau zwischen Halle und Leipzig das 4. Mitteldeutsche Pfefferkuchenfest!

Ich bin mit meinem Stand natürlich auch wieder dabei und habe reichlich Extrakte für die Weihnachtsbäckerei dabei!

Marktticker: 4. landesweiter Tag der offenen Schlösser in Burgliebenau

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
Heute beim Pfefferkuchen-Fest #food #gourmetkater #leipzig #halle #ausflug Ein Beitrag geteilt von Holger Hintz (@gourmetkater) am Nov 11, 2017 um 1:33 PST

Am 10. Juni 2019 bin ich mit meinem Marktstand beim

4. landesweiter Tag der offenen Schlösser

in der schönen Bischofsburg in Burgliebenau.

Denn hier wird der Schlösser-Tag mit einem bunten Programm zelebriert:

Schlösser-Tag für die ganze Familie 10.00 - 19.00 Uhr
GANZTAGS:
• Mittelalter-Musik vom Spielmann
• Verkauf von englischen Rosen
• Ausstellung »Schlösser und Gärten an der mittleren Elbe«
• Verkauf hauseigener Spirituosen
• Kinderprogramm
• Kaffee und Kuchen

Ideal für Freunde alter Gemäuer und tiefer Keller!
Ein Besuch lohnt sich! Wir sehen uns!

Meine Adventskalender

Bald geht es wieder los! Meine Adventskalender öffnen wieder ihre Türchen!

Lassen Sie uns gemeinsam auf den Weihnachtsmann warten! Besuchen Sie mich auf:

https://gourmetkater.com/adventskalender/


Aktuelle Bilder

Zum Shop - Die Waage

In meinem Garten & mehr...