Direkt zum Hauptbereich
Frage die Katze! Der Gourmetkater weiß fast alles!

Klassentreffen


Früher war schwarz-weiß. Das merkt man, wenn man sich alte Fotos anschaut.

Früher war aber auch alles besser! Ohne Farbstich. Da war man noch jung und knackig! Ein echter Jung-Kater eben!

Ja Zeiten waren das!

Warum ich jetzt darüberschreibe?

Ich hatte Klassen-Treffen! So eins, wo man sich eine echte Ewigkeit nicht mehr gesehen hat! Ein Treffen aus einer anderen Zeit, möchte man denken. Denn wenn ich mir die Fotos aus jener Zeit, damals, ansehe - dann ist eben alles in schwarz-weiß.
Nicht so bunt wie heute. Andere Zeiten! Ja, genau.

Doch was bringt so ein Klassentreffen, denk man sich, wenn man die Einladung bekommt. Sind die Freunde von damals immer noch so nett und sympathisch wie damals? Was ist aus den alten Mitschülern geworden? Leben denn überhaupt noch alle?

Eine Frage, die sich nach 25 Jahren Trennung berechtigt stellen läßt. Ja, das Leben ist hart. Es fordert seinen Tribut. Und verändert den Charakter.

Soll man sich denn wirklich so an vergangene Zeiten klammern???

Deshalb war ich zunächst unsicher. Sollte ich wirklich da hin???
Was ist, wenn ich die alten Kumpels von damals nicht mehr leiden kann? Was ist, wenn ich dann dort sitze, und einfach nur noch fort will?

Aber die Katze ist neugierig. Und ich auch. Und so siegte der Forscherdrang in mir, der alte Entdecker. Und der sagte:

Da must Du hin. Jetzt nach 25 Jahren erst recht!

Also habe ich mich auf dieses Treffen vorbereitet. Denn ich hatte echt Probleme mit den Namen meiner alten Mitschüler. Wie hießen die denn damals alle?
Ein wenig half das alte Fotoalbum. Zum Glück hatte ich damals die Namen zu den Bildern geschrieben.

Aber wie werden die denn alle nun heute aussehen? Was ist, wenn mich jemand anspricht und mir der Name nicht einfällt, weil ich das Gesicht nicht erkenne?? Wie peinlich!

Deshalb habe ich Google bemüht. Vielleicht findet man da ein bekanntes Gesicht. Nur eben das Gesicht von heute.
Das Internet war aber nicht so ergiebig.

Deshalb beschloß ich: Unbekannte Gesichter heißen DU. Fertig.

Das Treffen kam. Ich war da.

Und siehe da: Einige habe ich sofort erkannt. Andere, die DUs, mußte ich erst noch beschnuppern. Bis ich auch deren Namen hatte. Und man sich dann doch erkannte.
Schön war, es ging auch anderen so wie mir. Wer hätte das gedacht, nach 25 Jahren!

Wir haben uns aber wirklich alle verändert! Gut, manche weniger. Aber trotzdem waren noch alle ein wenig wie früher. Nur älter und weiser (hoffe ich).

Und so hatten wir einen schönen Abend. Es waren fast alle alten Mitschüler da. Und auch wenige Lehrer.

Und die Erinnerungen? Die wurden langsam aus schwarz-weiß zu bunt. Wie das Leben eben.

Und ich muß sagen, ich habe es nicht bereut, zu diesem Treffen zu fahren.

Denn manchmal ist es nicht verkehrt, ein klein wenig an den alten Zeiten zu hängen!
Denn man weiß nie, was die Zukunft bringt....



Kommentare

Teilen

 

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gourmetkaters Eis-Rezept

  Seit einigen Wochen bin ich stolzer Besitzer einer Eismaschine. Denn als echte Naschkatze liebe ich nicht nur Milch, sondern auch die gefrorene Variante davon. Nur was man so manchmal als Speiseeis angeboten bekommt, läßt meine Nackenhaare steil nach oben steigen. Also war für mich klar. Ich mache mein Eis ab sofort selber! Und es ist tatsächlich verblüffend einfach, sein Speiseeis selbst zu machen. Klar, oben genannte Eismaschine ist dabei schon nützlich. Doch genug geredet, Jetzt geht es los. Ich nehme eine Schüssel mit Tülle, weil man dann das Eis gut in die Maschine eingießen kann. Zuerst kommen alle Zutaten in eine Schüssel: 100 g Zucker 25 g Traubenzucker 400 ml Schlagsahne 225 ml Milch 20 ml von meinem Kräuter- oder Blütensirup  oder etwas von meinen Blüten- oder Kräuterextrakten Nun alle Zutaten mit dem Schneebeesen verrühren. Das war es auch schon. Den Inhalt der Schüssel gieße ich nun in den Behälter der Eismaschine. Den Rest erledigt für mich das Gerät. Bei meiner Maschine

Neue Kooperation mit 9Dorf-Laden in Staßfurt

  Ab dem 10. Oktober können sie im Staßfurter Ortsteil Neundorf eine  kleine Auswahl unserer Produkte  im neuen Geschäft  9Dorf-Laden  kaufen. Dieses Geschäft befindet sich in Neundorf gleich neben der Sparkasse und ist deshalb gut zu finden. Über die Autobahn A36 von der Abfahrt Staßfurt Zentrum ein Katzensprung, wenn Sie Richtung Staßfurt fahren. Ein Blick hinein in dieses Geschäft wird sich auf jeden Fall für Sie lohnen, wenn Sie  köstliche Waren von Anbietern aus der Umgebung von Bernburg, Staßfurt und Aschersleben  suchen! So viel konnte ich bereits bei unserer ersten Lieferung sehen! Das Geschäft öffnet am 10. Oktober 2020. Wir wünschen unserem neuen Kooperationspartner alles Gute für die Zukunft und freuen uns auf eine Ertragreiche Zusammenarbeit! Unterstützen auch Sie dieses kleine Geschäft durch den Kauf unserer Produkte!

Marktticker: Erntedankfest in der Winzervereinigung

  Am kommenden Samstag wird in Freyburg an der Unstrut die Ernte des Weines der Region Saale-Unstrut gefeiert.  Veranstaltet wird das Erntedankfest mit regionalen Erzeugern, Federweißer, stimmungsvoller Musik und Führungen durch die Kelleranlagen (13-15 Uhr). Um 14.00 Uhr findet zudem der traditionelle Erntedank-Gottesdienst statt. Auch wir sind mit unserem Stand dabei! Also wir freuen uns alle auf Ihren Besuch! Wann: 06.11.2021 Veranstaltungsort: Winzervereinigung Freyburg Uhrzeit: 11.00-17.00 Uhr Eintritt frei, Preis Kellerführung: 6,00 Euro pro Person Und wer uns nicht an unserem Stand dort besuchen kann, bestellt seine weihnachtsgeschenke auf unserem Shop www.gourmieze.de  !

Aktuelle Bilder

Zum Shop - Die Waage

In meinem Garten & mehr...