Frage die Katze! Der Gourmetkater weiß fast alles!

Montag, 15. Oktober 2012

Wochenrückblick

Haben Sie schon gehört:

Ich habe den Friedensnobelpreis bekommen!

Gut, Sie auch. Und Sie.

Sie nicht!

Ätsch - Sie sind kein EU-Bürger!

Jaja, richtig gehört. Die komplette EU hat den Friedensnobelpreis bekommen!

Warum eigentlich?

Keine Ahnung. Aber schön ist das trotzdem.
Basta!


Was gab es noch an Meldungen in der letzten Woche?

Der Strom wird teurer.
Gut nicht eigentlich der Strom. Sondern die Umlage zur Energie-Wende.

Das das ist?

Der Versuch weg vom Atom-Strom hin zu grünem Strom zu kommen.
Gut, ich habe schon seit Jahren atomfreien Ökostrom. Warum soll der nun
ausgerechnet teurer werden?

Jetzt kommt die Geschichte von der teuren Energie-Wende, die uns Frau Merkel
und Co schmackhaft machen will.
Aber ehrlich gesagt, glaube ich nicht so richtig daran.

Warum?

Ich finde, diese nun angeblich notwendige Verteuerung der Energieabgabe EEG
ist nur der Versuch der Politik und der Energie-Konzerne, Fehlentscheidungen
und das Unvermögen zu Veränderungen aus der Vergangenheit auf uns Bürger
abzuwälzen.
Denn wer über 1 Gigawattstunde im Jahr verbraucht, ist von der EEG befreit.

Man möchte ja nicht im Dunkeln sitzen! Und der brave Bürger zahlt. Auch im
guten Glauben, daß dieses Geld in den Ausbau der Stromnetze und erneuerbaren
Energien fließt. Garantiert.

Bestimmt genauso wie damals die Ökosteuer beim Benzin. Die ist ja auch
garantiert in Umweltprojekte geflossen.

So zum Beispiel in das Biotop der klammen Bundeskassen......


Klamme Kasse?

Da muß ich irgendwie an Griechenland denken.
Und den Besuch von Bundeskanzlerin Merkel in Athen.

Tausende Leute waren da wieder auf der Straße, um sie zu sehen.
Und alle waren voller Glück, daß die Griechen in der Euro-Zone bleiben dürfen.

Ist doch toll, wenn so viele Menschen auf der Straße sind!


Auf der Straße waren auch viele Fans der alten Raumfähre Endeavour in den USA.
Dieser Spaceshuttle hat nämlich seine letzte Reise in das Museum angetreten.
Und wie es sich für einen Star gehört, flanierte diese Diva die letzten
Kilometer über die Straßen, gefeiert von ihren Bewunderern.
Nur war die olle Dame Endeavour mächtig breit gebaut. Ich glaube, sie mußte
mehrmals den Bauch einziehen, um durch die Stadt zu kommen.

Im Himmel war mehr Platz für sie.


Vom Himmel gefallen ist vergangene Woche Felix Baumgartner.
Nicht als Engel, sondern ganz lebendig! Denn er ist mit einem Ballon auf 39
Kilometer Höhe gestiegen. Das ist die Grenze an den Kosmos.

Das war schon Rekord Nummer 1! Höchster Ballon-Flug.

Dann ist er mit dem Fallschirm abgesprungen, was ihm den Rekord Nummer 2 des
höchsten Fallschirm-Sprunges einbrachte.

Und wer von so hoch fällt, der wird ziemlich schnell. Schneller als der
Schall!
Das war Rekord Nummer 3 - Durchbruch der Schallmauer!

Und weil der Kerl die alles lebend überstanden hat, kann er sich mächtig
darüber freuen.
Und der Hauptsponser Red Bull freut ich ebenfalls, dem diese Aktion 50
Millionen Kröten wert waren. Gut angelegtes Geld.

In meinem Garten & mehr...

  • Der Herbst ist da - Wir in der Mitteldeutschen Zeitung Ja, daran kann man nichts ändern. Denn das heißt ja nicht, daß nun der Garten weniger Arbeit macht! Und seit meinem letz...
    vor 3 Tagen
  • Die Kräutermacher - Quelle: ;Miteldeutsche Zeitung 16. Oktober 2017 Natürlich war inzwischen der Zeitungs-Artikel über uns in der *Mitteldeutschen Zeitung*. Das war am 16. Okt...
    vor 3 Wochen

Beliebteste Posts

Follow by Email