Frage die Katze! Der Gourmetkater weiß fast alles!

Montag, 4. Juli 2011

Wochenrückblick

Eine Woche mit Aufruhr, Mord und Totschlag haben wir hinter uns.

Das ging schon zu Beginn der Woche in Griechenland los. Erst wurde friedlich
gegen die Sparpläne der Regierung protestiert, dann wurde gebrandschatzt und
geplündert. So sieht also der Sparwille der Griechen aus! Nimm von den
anderen...und wir werden geben.

Brenzlig wurde es auch in Los Alamos in den USA. Da näherten sich die
Buschbrände dem dortigen Atomzentrum. Dort lagern atomare Abfälle in
Blechfässern.
Der Betreiber meinte aber, das Feuer könne den Fässern nichts anhaben.
Na wenn er meint...

Was machen denn eigentlich die Demokratiebewegungen in Nordafrika? Die Medien
scheinen sich kaum noch dafür zu interessieren, weil alles nach Griechenland
schaut.
In Syrien gab es wieder einmal Tote bei Demonstrationen.

Deutschland hat jetzt für einen Monat den Vorsitz im UN-Sicherheitsrat. Da
werden sich aber die Amerikaner freuen, wenn wir diesen Monat ohne
Entschlußfreude verbringen. Ja so ist das mit uns, dem Land der Dichter und
Denker. Da braucht man schon ein wenig länger, bis man Taten umsetzt.
Aber keine Sorge, die Zeit vergeht so schnell, dann hat der nächste Kandidat
das Sagen im UN-Sicherheitsrat!

Haben Sie gehört, der IWF hat eine neue Chefin. Diese Französin. Gab es da
nicht ein Verfahren wegen Unterschlagung oder so gegen Sie??
Und just in dem Moment, wo sie den Posten hat, beginnt die Anklage gegen
Strauss-Kahn zu kippeln. Hatte da Madame die gepflegten Finger im Spiel, als
er verhaftet wurde?

Eine wichtige Änderung gibt es seit dem 3. Juli:
Alle Hunde, Katzen und Frettchen müssen jetzt einen Chip tragen, wenn sie in
das EU-Ausland in den Urlaub fahren!
Ich als Kater finde das diskriminierend! Warum brauchen Menschen diesen Chip
nicht? Da streunen die am Ballermann rum und wissen am nächsten Tag nicht, wo
sie sind!
Und dann heißt es wieder: "Ich habe einen Kater". Von wegen! Ein Kater war bei
der Sauf-Tour gar nicht dabei!

Aber ihr Menschen seid schon manchmal so richtig verblödet. Da wollten in
Magdeburg zwei Knackis in Garagen einbrechen und wurden dabei verscheucht.
Dumm nur, daß sie vor Angst ihr Auto mit den Ausweisen dort stehen ließen.
Jetzt wollten die Typen besonders clever sein und haben die Polizei angerufen!
Den Rest können Sie sich ja denken.

Leichtsinnig war man auch in einer Schule in Uganda. Da ruft man die Kinder,
indem man mit einem Stein auf ein großes Stück Metall schlägt.
Gut, daß die Kinder in dieser Schule über Landminen aufgeklärt werden sollten.
Denn der Minenexperte stellte fest, daß es sich bei der Schulglocke um eine
scharfe Bombe handelte. Spätestens wenn der Lehrer noch kräftiger mit dem
Stein zugeschlagen hätte, wäre der letzte Schüler aufgewacht.

In meinem Garten & mehr...

  • Der Herbst ist da - Wir in der Mitteldeutschen Zeitung Ja, daran kann man nichts ändern. Denn das heißt ja nicht, daß nun der Garten weniger Arbeit macht! Und seit meinem letz...
    vor 2 Tagen
  • Die Kräutermacher - Quelle: ;Miteldeutsche Zeitung 16. Oktober 2017 Natürlich war inzwischen der Zeitungs-Artikel über uns in der *Mitteldeutschen Zeitung*. Das war am 16. Okt...
    vor 3 Wochen

Beliebteste Posts

Follow by Email