Frage die Katze! Der Gourmetkater weiß fast alles!

Donnerstag, 31. März 2016

Hilfe, mein Saatgut keimt nicht!

Keim-Pflanzen Radieschen im letzten Jahr

Neulich wurde ich gefragt, wie es kommt, daß eine Aussaat-Schale mit Tomaten keimt und die andere noch nicht. Und woran dies liegen kann.
Da es dieses "Phänomen" auch bei allen anderen Kulturen im Topf oder im Freiland gibt, möchte ich hier diesen Beitrag schreiben.

Gründe für unterschiedliche Keimung kann es viele geben (Temperatur, Feuchtigkeit, Beschaffenheit des Substrates etc.).
Auch sieht man bei den einzelnen Sorten deutliche Unterschiede in der Keim- und Triebkraft (Dies ist das Vermögen, nach der Keimung eine kleine Pflanze zu bilden) und im späteren Wachstum. Auch ist die Keimzeit recht unterschiedlich von Sorte zu Sorte einer Art.

Deshalb sollte man scheinbar nicht keimende Aussaat-Schalen unbedingt weiter im Auge behalten.
Manche Sorten scheinen es sich zu Beginn immer etwa schwerer zu machen als andere Sorten. Sie können deshalb durchaus noch auflaufen und sich als kleine zarte Pflänzchen zeigen.
Natürlich kann man an dieser Stelle auch das Pech haben, daß das Saatgut zwar gekeimt hat, später aber die zarten Keimlinge vergangen sind. War es zu naß, trocken, zu warm, zu kalt,...? Dies läßt sich hinterher schlecht sagen.

Die Keimfähigkeit auf der Tüte sagt eben nicht aus, ob daraus auch Pflanzen werden! Das wird leider von vielen Hobby-Gärtnern verwechsel! Keimfähigkeit sagt nur, daß der Samen im Labor unter optimalen Bedingungen auch Keime bilden kann. Mehr nicht!!

Zusammengefaßt muß man sagen, daß die alten köstlichen Landsorten noch nicht so durchgezüchtet (Fähigkeit der Bildung homogener Pflanzenbestände im Anbau) sind wie die "modernen" Sorten für den erwerbsmäßigen Anbau.
F1-Hybriden haben eben auch ihre Daseinsberechtigung, dort wo der Bauer knallhart um jeden Cent kämpfen muß, den der Handel ihm läßt. Und wo man den Erntetermin schon bei der Aussaat planen muß. Und jede Frucht exakt so aussehen muß wie die andere auch - weil dies der Kunde so möchte: makellos, uniform, besonders billig.

Zum Glück brauchen wir diesen Druck nicht im Garten. Wir gönnen uns den Luxus alter schmackhafter Sorten. Mit all ihren Macken.

Aber gerade dies macht ja die Arbeit mit alten Sorten so spannend! Da darf man sich als Tomate noch wie eine Diva benehmen.
Und manchmal hat man bei der Aussaat mehr, und manchmal weniger Glück. Aber das geht den "großen" Gärtnern und Bauern auch nicht anders. Da werden dann ganze Felder umgebrochen. Trotz modernster Aussaat-Technik. Den Aussaat-Erfolg kann keiner garantieren - deshalb gibt es übrigens auch von den großen Konzernen für die Bauern nie eine Garantie dafür. Was im Großen zu herben finanziellen Verlusten führt, ein Risiko, mit dem der Landwirt und Gärtner leben muß..
... macht es für uns im Kleinen um so spannender!

Ja, wir Kleingärtner, Urbanen Gärtner, Liebhaber alter fast vergessener Gemüse und Genüsse - wir dürfen auch einmal scheitern! Für den Erfolg brauch man immer ein wenig Glück mit grünem Daumen! Unser Gemüse kommt ja auch nicht aus der Fabrik!
Das ist eben das Abenteuer Landwirtschaft und Gartenbau! Deshalb liebe ich die Arbeit in und mit der Natur!

Darum Geduld, wenn sich in der Schale oder im Beet noch wenig rührt! Vielleicht haben die zarten Keime im Samenkorn einfach nur gemerkt, daß es draußen noch recht frisch ist.
Und kuscheln sich noch ein wenig im Saatbett.


In meinem Garten & mehr...

  • Bunte Gäste - Der Fenchel hat bunte Gäste #gourmetkater. #herbs #food #gardening #nature #baalberge #butterfly Ein Beitrag geteilt von Holger Hintz (@gourmetkater) am 16...
    vor 1 Woche
  • Druckfrisch: Unsere neuen Flyer - www.firma-hintz.deDie letzten Tage habe ich mich mit etwas befaßt, was mir sehr viel Spaß macht. Denn ich habe unsere neuen Werbeflyer entworfen und druck...
    vor 1 Woche

Beliebteste Posts

Follow by Email