Frage die Katze! Der Gourmetkater weiß fast alles!

Montag, 17. März 2014

Wochenrückblick.... 96,6 Prozent!

Was ist das für eine Zahl, werden Sie mich fragen.

96,6 Prozent der Wahlberechtigten auf der Krim haben am Sonntag bei der Volksbefragung für den Beitritt zur Russischen Föderation gestimmt!

Ja glaubt denn der Putin, man habe mich als Kind mit dem Wäsche-Klammer-Beutel gepudert?
Also ich will diese Zahl nicht glauben!

Denn wenn die Krim-Tataren etwa 13 Prozent der Bevölkerung dort stellen, dazu noch Ukrainer und andere Bevölkerungsgruppen – die Krim-Tataren wollten diese Abstimmung boykottieren – dann kann diese Zahl einfach nicht stimmen!
Oder waren nur die Russen „wahlberechtigt“ und die anderen Gruppen nicht?

Also ich habe schon Frauen getroffen, die trotz Abitur nicht wußten, daß eine Kuh erst ein Kalb kriegen muß um Milch zu geben....
… aber selbst die waren wohl nicht so naiv, diesen 96,6 Prozent zu vertrauen.

Gut, vielleicht doch.

Wie viele Russen auf der Krim offenbar auch. Denn die russische Wahrheit des Zaren Putin sieht eben manchmal anders aus.

Da will die Krim-Regierung die ukrainische Flotte beschlagnahmen. Das Krim-Parlament erklärt dann die Halbinsel für unabhängig. Einfach mal eben so.

Die G7-Staaten und die EU warnen Russland vor der Krim-Annektierung, obwohl das schon längst geschehen ist.
Obama droht Moskau mit härteren Sanktionen und sichert Kiew Unterstützung zu. Die EU will auch verstärkte Maßnahmen gegen Moskau beschließen.
Oder auch eben nicht.

Aber wo Putin gerade seine politische Glaubwürdigkeit und Verläßlichkeit im Ausland vollständig verloren hat, da sieht man trotz Presse-Zensur doch, daß zum Glück nicht jeder Bürger Rußlands Putins Ansichten teilt.
So sollen es in Moskau zehntausende Kritiker gewesen sein, die gegen Putins Ukraine-Politik auf die Straße gingen. Die Polizei redet von nur 3000 Demonstranten. Die Wahrheit? Wohl dazwischen.
Aber daß es da doch bei Putin eine Angst vor der Wahrheit gibt, die nicht in sein Weltbild paßt, zeigt die Sperrung von Blogs und Internetseiten der Regime-Kritiker.

Ja, die Krim stimmte am Sonntag über ihre Zukunft ab. Doch was ist dies für eine Abstimmung, bei der man nur Ja zu Rußland wählen konnte. Und nicht Ja für die Ukraine?
Und was ist diese Abstimmung wert, wenn der Zettel nach der Wahlkabine in eine gläserne Urne geworfen werden mußte, wo jeder gut sehen konnte, wo man sein Kreuz gesetzt hatte?!

Und was bringt diese Abstimmung den Menschen auf der Krim, wo das Klima zwischen Tataren, Russen und Ukrainern so vergiftet wurde, daß man dort dem Nachbarn nicht mehr trauen kann?

Ja, die Krim hatte einmal den Russen gehört. Das ist war. Sie wurde dann an die Ukraine angegliedert. Doch kann sich der Russe die Krim deshalb wieder nehmen?

Aber:

Die Krim war auch einmal Bestandteil des Römischen Reiches! Warum gibt man diese Halbinsel nicht wieder an Italien zurück?

Eine alberne Frage?

Oder Königsberg, war das nicht viel längere Zeit in deutscher Hand als in russischer Herrschaft? Bekommen wir diese Stadt zurück, wenn wir bei der Krim ein Auge zudrücken?

Um Himmels Willen! Darf man als Deutscher diese Frage stellen?!

Und wo sich gerade der Putin nimmt, was er an Ländereien will – wo bleibt die Atom-Macht Rußland stehen?

Diese Frage, die macht mir Sorgen!

Denn die Ukraine ist ein schönes Land. Auch das Baltikum. Oder Polen. Deutschland?

Da kann der Putin noch so viel Sympathien wegen der Olympiade und den Paralympischen Spielen bekommen haben. Da können die Leute noch so naiv an ein neues Rußland glauben. Der russische Bär ist und bleibt unberechenbar! Zumindest, wenn er an Putins Kette hängt...

Und die Krim, die rückt der Putin nicht mehr heraus. Denn dann würde er sein Gesicht verlieren.....


Was bewegte uns noch in der letzten Woche?

Die Vorwürfe gegen Hoeneß wurden umfassender als bekannt. Da erhöhte sich die Summe gefühlt im Minutentakt! Eine Steuerfahnderin sagte, Hoeneß hinterzog 23,7 Millionen Euro. Dann der Staatsanwalt, der beziffert Hoeneß' Steuerschuld auf 27,2 Millionen Euro.
Der Hoeneß hielt Kontodaten ein Jahr lang zurück und habe damit die Ermittlungen erschwert, sagte man.
Da fragte man sich beim Lesen der Schlagzeilen: Ist er ein Sozialschmarotzer oder Opfer einer Hetzjagd?

Fakt ist, wer seine Steuern nicht bezahlt, der beklaut den Staat und damit uns jeden einzelnen Bürger. Und damit beantwortet sich diese Frage von allein.

Die Anklage forderte fünfeinhalb Jahre Haft für Hoeneß.  Zum Schluß gab es im Steuerprozess dreieinhalb Jahre Haft für Uli Hoeneß.

Da hat er doch noch im Grunde gewonnen.



Die vergangene Woche war aber auch die Woche der Jubiläen schrecklicher Ereignisse:

  • 5. Jahrestag: Winnenden gedenkt der Opfer des Amoklaufs
  • 10. Jahrestag: Spanien gedenkt der Terroropfer von Madrid
  • 3. Jahrestag: Japan gedenkt der Tsunami-Opfer und des Fukushima-Gau
  • Vor drei Jahren begann in Syrien der Aufstand gegen Assad 



Der Fall der vermißten Boeing 777 wurde immer seltsamer. Das zeigten auch die Schlagzeilen dazu in der vergangenen Woche:

  • Jetzt sucht China auch mit Satelliten.
  • Iranischer Asylbewerber nutzte gestohlenen Paß.
  • Interpol glaubt nicht an Terrorakt.
  • Suche im Andamanischen Meer gestartet. 
  • Ist die verschwundene Boeing doch noch stundenlang geflogen?
  • Boeing 777: Gesucht wird immer weiter westlich
  • Wurde dieBoeing absichtlich umgeleitet?
  • Jetzt wurde das Flugzeug angeblich entführt.
  • Die Boeing flog angeblich viel zu hoch.
  • Piloten sind jetzt im Fokus der Ermittler.
  • Flug MH370: Malaysia ermittelt wegen Terror-Verdachts


Ja aber wo ist das Flugzeug hin? Irgendwo müssen doch Trümmer sein?!

Oder steht das Flugzeug irgendwo auf einer Insel getarnt in einem Hangar? So wie in einem James-Bond-Film. Wenn es entführt wurde, warum gibt es keine Bekenner dazu?

Oder haben das Flugzeug Außerirdische gekapert?

Kann ein Flugzeug in den Weltraum geraten?

Oder ist es durch ein Zeitloch gerutscht und nun ganz wann anders?



Es gab aber auch gute Meldungen in der letzten Woche:

Der Haschischverkauf beschert Colorado Millioneneinnahmen! Ach muß die Welt da schön sein.....

Bei der Leipziger Buchmesse gab es einen Besucherandrang bei der Eröffnung am Donnerstag. Das kann ich bestätigen, weil ich mittendrin war. Ich hatte darüber berichtet.
Auch schloß die Messe mit deutlichem Besucher-Rekord am Sonntag wieder.

Der Rundfunkbeitrag sinkt auf 17,50 Euro pro Monat! Hurra! Denn Kleinvieh macht auch Mist!



Schlechte Nachrichten waren dagegen letzte Woche:

Arbeitsministerin Nahles will den Mindestlohn erst ab 18 Jahren. Gut, daß ich diese Regierung nicht gewählt habe. Weil dies ist doch Beschiß an der Jugend und am Wähler!

Akute Luftverschmutzung in Paris!
Man schränkt dort den Autoverkehr ein, weil die Luft einfach nur zum Schneide ist....


Hoffentlich werden die Meldungen in dieser Woche besser!


In meinem Garten & mehr...

  • Bunte Gäste - Der Fenchel hat bunte Gäste #gourmetkater. #herbs #food #gardening #nature #baalberge #butterfly Ein Beitrag geteilt von Holger Hintz (@gourmetkater) am 16...
    vor 1 Woche
  • Druckfrisch: Unsere neuen Flyer - www.firma-hintz.deDie letzten Tage habe ich mich mit etwas befaßt, was mir sehr viel Spaß macht. Denn ich habe unsere neuen Werbeflyer entworfen und druck...
    vor 1 Woche

Beliebteste Posts

Follow by Email