Frage die Katze! Der Gourmetkater weiß fast alles!

Mittwoch, 19. Februar 2014

Mach es gut – alter Kumpel!

Kater Tom Weißohr
Kater Tom Weißohr


Gestern, daß war wieder so ein Tag, den ich gern aus dem Kalender streichen würde. Und mein Kumpel Tom erst recht. Garantiert.

Für mich fing der Tag eigentlich gut an, bis...

...Ja dieses elendige BIS!

Es war der Zeitpunkt, wo ich meinen Kumpel Tom sah, unter der Hecke, neben der Straße.....



Ich erinnere mich noch genau, wie Du in mein Leben kamst. So als ein Teenager. Es war im Frühjahr 2011.
Du kamst aus einem Wurf der Nachbarschaft. Ein lieber kleiner Kater, der gern in der Sonne vor meinem Fenster lagst.

Doch Dein Start war schwer. Denn da war dieser blöde große Kater, der Dich prügelte, wann er nur konnte. Ich ging öfter einmal dazwischen. Dann warst Du ein zitterndes kleines Häufchen Elend.
Eines Tages war das so schlimm, da standest Du vor mir und miautest um Hilfe. Zerkratzt wie Du warst.
Ich sagte, gut. Komm wenigstens in mein Bad. Damit Du Dich einmal ausschlafen konntest.

Ab diesem Moment hatte ich ein Problem: Du wolltest nicht mehr vor die Tür!
Gut, dann habe ich Dich eben zum Essen eingeladen.

Dann der nächste Schritt: Ich wollte Dich nicht nur in diesem feuchten Bad leben lassen. Also lockte ich Dich in meine anderen Zimmer. Das war aber schwer, weil Du so ängstlich warst.
Ich habe dazu Tage einige Tüten Knabberei gebraucht! Ein falsches Geräusch – fort warst Du, wieder im Bad!

Doch irgendwann hatten wir es geschafft! Das erste Essen in der Küche!
Soße mochtest Du nicht. Da hast Du dann immer die Stücken mit den Fingern heraus gefischt. Aber einem kräftigen Braten, dem warst Du nicht abgeneigt. Oder Hühnchen.
Ein kleiner Gourmet bist Du geworden.

So bist Du ein kräftiger schöner Bursche geworden! Und ein ganz lieber dazu! Kämpfen? Lieber nicht. Das war klug von Dir.
Aber wenn Du Dir etwas in den Kopf gesetzt hast, dann konntest Du richtig energisch werden!

Du liebtest Kartons. Große Kartons oder ganz kleine – Du mußtest in jeden hinein. Auch wenn das eigentlich nicht paßte.
Oder das Liegen auf der Heizung. Auch ein Hobby von Dir. Unbequem? Egal! Hauptsache warm!

Oder Knuddeln! Das konnte gar nicht kräftig genug sein! Halb erwürgt hast Du mich manchmal fast dabei! Und immer schmusen, schmusen, schmusen!

Du warst bescheiden. Du hast Dich nie vorgedrängelt. Lieber hast Du anderen den Vortritt gelassen.

Als Kumpel warst Du beliebt auch bei den anderen Katzen und Katern, wenn Ihr Euch in der Nachbarschaft getroffen habt. Du schöner gesunder großer Kater!




….So lag er da, kalt, steif, tot. Mein armer Kumpel Tom. Am Abend zuvor habe ich Dich noch geknuddelt. Einen gesunden kräftigen Kater.

Doch nun, ermordet von einem rasenden rücksichtslosen Autofahrer!
Ein gestohlenes Leben! Ein geraubtes Glück!

Egal, ob Du nun eine Katze bist oder nicht. Denn es hätte auch ein Kind sein können, welches da auf der Straße überfahren wurde. Vielleicht Dein Kind!
Aber nein, es wird gerast, was die Karre kann! Wen interessiert es, daß dies eine kleine Dorfstraße ist!
Dein Tod – völlig unnütz!


Mein armer Kumpel Tom mit den weißen Ohren! Du lieber Kuschel-Kater mit dem kleinen Dickkopf!

Mach es gut! Ich werde Dich vermissen.

Grüße Rumpi und die anderen Katzen von mir dort oben im Katzen-Himmel!
Dieser Beitrag soll Dein virtueller Gedenkstein sein!


In meinem Garten & mehr...

  • Wenn die Presse klingelt - An manchen Tagen hat man Besuch, über den man sic freut! So ein Tag war heute bei uns auf dem Hof. Denn zwei nette Reporter von der Mitteldeutschen Zeitu...
    vor 1 Woche
  • Noch ruft die Arbeit! - Mispel Wer als Städter nun denkt. es hat sich im Garten ausgearbeitet, der irrt gewaltig! Denn man hat auch zu dieser späten Jahreszeit alle Hände voll zu ...
    vor 1 Woche

Beliebteste Posts

Follow by Email