Frage die Katze! Der Gourmetkater weiß fast alles!

Samstag, 18. Januar 2014

Mein Jahresrückblick 2013 - Der Dezember im letzten Teil




Wer wie ich im Dezember auf einem der vielen Weihnachtsmärkte arbeiten mußte, der hat wohl fast die wichtigste Meldung verpaßt!
Aber so ein Weihnachtsmarkt ist ein harter Knochen-Job. Wenn man da schon am frühen Morgen auf den Beinen ist: Früh um Sechs das Auto beladen, zum Markt fahren, aufbauen, Standabnahme durch Veranstalter und Behörden, dann 2 Stunden warten, bis der Markt öffnet, arbeiten bis nach 9 Uhr in der Nacht, Stand abbauen – erschwert durch kleine Kinder, welche keinen Platz machen, wenn man mit dem Transporter rangiert und die Eltern scheinbar hoffen, daß eines der Kinder wegen Schadenersatz-Ansprüchen angefahren wird – Rückfahrt....
Und am nächsten Tag wieder von vorn.
Aber fertig und aus, endlich der letzte Markt für mich im Jahr 2013! Endlich Ruhe und Pause! Bis zum nächsten Jahr!

Also gut, zur Meldung, die ich eigentlich meine:
Nein wer hätte das Gedacht! Halbe Ewigkeiten nach der Wahl ist es war so weit: Wir könnten  wieder eine Regierung haben!
GroKo ist das Wort! Also nicht nur das Wort des Jahres 2013. Nein, auch bei unserer neuen Regierung machte sich das Wort nun endgültig breit.
Denken Sie jetzt bitte nicht bei GroKo an das Krokodil, das der Kasper immer mit der Latte haut! Obwohl, wenn ich mir dieses GroKo-Wesen anschaue, dann erinnert mich das alles doch wieder an ein Kasper-Theater. Nur eben leider in echt.
Ach da hatte die SPD ihre Mitglieder befragt, dann die Stimmzettel in Leipzig gesammelt.
Die wurden dann streng bewacht nach Berlin gekarrt – halt: warum hat man die Stimmzettel nicht gleich per Post von den Mitgliedern nach Berlin schicken lassen???
Nun wurde gejammert, daß die Mitarbeiterbefragung in der SPD so teuer war.
Das weiß vielleicht der Kaspar....
Und nun stand endlich das Schatten-Kabinett der Angela Merkel bereit.
Gruselig!
Denn was wollte man von alten Gesichtern erwarten, die einfach ihre Posten tauschen?
Der eine Minister blieb auf seinem Sitz, damit niemand in seine Bilanzen schauen konnte.
Dann die Frage, warum das Internet-Ministerium beim Verkehrs-Ministerium ist.
Und unser Landwirtschaftsminister?! Der hatte auf seinem alten Posten nur dummes Zeug geredet! Und jetzt darf er die Bauern regieren!?! Die armen Schweine!
Und nun zur Krönung des Posten-Roulettes:
Unsere Bundeswehr wird femininer! Jawohl!
Wir bekamen eine Verteidigungs-Ministerin! Sensation!

Was war noch los im Dezember 2013 in der Welt?
Ein ganz großer der Weltgeschichte wurde zu Grabe getragen:
Mandelas Leichnam wurde in Pretoria aufgebahrt und dann in Qunu beigesetzt.

In Thailand gingen die Proteste trotz geplanter Neuwahlen weiter.
Und in der doch recht kalten Ukraine ließen sich die Demonstranten nicht vertreiben. Die Schlagzeilen reihten sich dazu aneinander:
Es gab dramatische Szenen auf dem Maidan-Platz. Dann zog die Polizei vorerst ab.
Klitschko wollte für das Präsidentenamt kandidieren. Die Opposition wollte dann doch mit Janukowitsch reden. Dann gab es endlich die erste Runde am Runden Tisch, der eigentlich rechteckig ist.

Die Chinesen zeigten, daß sie schon lange kein Schwellenland mehr sind und ließen den Jadehasen auf dem Mond landen. Dieser Mondrover ist nach den Russen und Amerikanern nun etwas von einer dritten Nation, was dann irgendwann auf dem Mond als Schrott bleiben wird.

EuGH-Gutachter sagten, die Vorratsdatenspeicherung ist rechtswidrig. Sieh an.

Die UN bestätigte den C-Waffen-Einsatz in fünf Orten in Syrien. Konnte aber nicht sagen, wer
es war.

Der Ex-Bundespräsident Wulff bekam im Wulff-Prozess Rückendeckung von der Noch-Ehefrau, die Boulevard-Presse hatte sich umsonst auf eine Schlammschlacht gefreut.

In Rußland wurde das Urteil gegen die Pussy-Riot-Musikerinnen überprüft. Etwas, was wohl kaum jemand erwartet hätte.

Der City-Tunnel in Leipzig wurde eröffnet und damit das neue S-Bahn-Netz in Mitteldeutschland gestartet. Kleine Anmerkung: Dieser Tunnel sollte zur geplanten Olympiade 2012 in Leipzig fertig sein. Hat eben ein klein wenig länger gedauert...

Und hier noch eine Schlagzeile des letzten Dezembers, die sich still und heimlich davon machen wollte:
Das EU-Gericht verbietet Gen-Kartoffel Amflora! Endlich einmal eine gute Schlagzeile!

Dann kam das Weihnachtsfest.


Na, wie war Ihr Weihnachtsfest? Ruhig, entspannt – eben besinnlich?
Oder gab es schon wieder Ärger mit der holden Sippe, die ihr Weihnachts-Wohl im Auspacken der Geschenke sah und sonst nichts gemeinsam veranstalten wollte?

Dann ging er wieder los, der Trubel in den Einkaufzentren, um die Geschenke umzutauschen!

Und wer sich wie ich im Geiste im Zauberland der Weihnacht befand, auch der wurde nicht verschont! Wovon?
Na von den Weihnachtsansprachen!
Ja, ich habe auch eine gehalten, denn was diese Scharch-Nasen auf den Bildschirmen können, das kann ich auch!

Gauck forderte in seiner Weihnachtsansprache die Solidarität mit den Flüchtlingen. Ist doch auch nur geheuchelt, wenn vorher in der EU das neue Grenzüberwachungs-System gestartet wurde.
Die schwarze CSU wollte gleich "Armutsmigration" aus Osteuropa ganz verhindern!
Heißt: Wenn Du aus dem Osten kommst, mußt Du Geld haben, um nach Deutschland kommen zu dürfen. Der Rest muß eben fort bleiben.

Snowden sah seine Mission in der NSA-Spähaffäre als erfüllt an. Denn er hatte uns erst einmal wach gerüttelt, was mit uns gemacht wird. Deshalb warnte er auch vor der Totalüberwachung. Denn wer aus dem kalten Osten kommt, der weiß was dies bedeutete und bedeutet. Heute nur eben noch umfangreicher und perfider als damals, was die Totalüberwachung betrifft.

Ja, friedliche Weihnachten waren das!
Tausende Gläubige feierten die Weihnachtsmesse mit dem Papst.
Im Weltraum machten die Astronauten einen Spaziergang – ach nein, war ja doch Arbeit –
und haben das Kühlsystem der ISS repariert.

Ein Sturm zog über Westeuropa und legte halb England lahm. Es gab Tote.

Und in der Welt, was passierte da zu den Weihnachtstagen?

Die UN schickten mehr Blauhelme in Süd-Sudan, wo Vermittler Krisengespräche starteten.
Alles in der Hoffnung, Ruhe in das Land zu bringen.
Oder: Große Korruptionsaffäre in Türkei.
Russland ließ Vorwürfe gegen die Greenpeace-Aktivisten fallen. Auch die Pussy-Riots kamen frei.
Alles aus Nächstenliebe? Wohl eher um vor der Olympiade in Sotschi gut dazustehen.
In Kiew demonstrierten zehntausende Menschen gegen Janukowitsch. Wie gefährlich solch eine Meinungsäußerung ist, zeigte folgende Tatsache: Eine regierungskritische Journalistin wurde zusammengeschlagen.
Tolle Meldung: China schaffte seine Umerziehungslager ab. Hoffentlich haben die nicht nur einen
neuen Namen bekommen...
Drei ISAF-Soldaten wurden bei Selbstmordanschlag in Kabul getötet.
Eine Bombe erschütterte den Libanon.
Weitere Bomben gab es in der russischen Stadt Wolgograd. Eine Explosion im Bahnhof von Wolgograd, weitere Tote und Verletzte bei einer Bombe in einem Bus.

Dann auch noch diese Schlagzeile:
Schumacher erlitt bei einem Ski-Unfall ein schweres Schädel-Hirn-Trauma und liegt im Koma!

Also wenn ich so die Ereignisse des Dezember 2013 zusammenfasse, dann stelle ich fest:
Sind ruhige, friedliche und frohe Weihnachten doch nur ein Mythos???


So, dies war mein Rückblick auf das Jahr 2013!
Die zahlreichen Leser zeigen mir, daß er Ihnen gefallen hat. Nun bleibt uns zu schauen, welche Ereignisse uns im Jahr 2014 erwarten werden. Ich danke Ihnen für Ihr Interesse an meinem Blog und freue mich auf Sie auch in diesem Jahr!


In meinem Garten & mehr...

Beliebteste Posts

Follow by Email