Frage die Katze! Der Gourmetkater weiß fast alles!

Montag, 6. Mai 2013

Wochenrückblick

Wer hätte das gedacht! Da wird in München ein Gerichts-Prozeß vorbereitet, und der Medienrummel zum Prozedere darum herum wird wohl größer sein als der spätere eigentliche Prozeß!

 

Denn wer hätte vermuten können, daß die dort erfolgte Verlosung der Presseplätze spannender werden würde als eine Ziehung der Lotto-Zahlen beim Mittwochslotto im ZDF!

 

Und folgerichtig mußte passieren, was beim ZDF auch der Fall war: Nicht alle Los-Kugeln waren am Ende in der Lostrommel!

 

Schlimm genug, daß die da in Bayern nicht wissen, daß unser Bundesland Sachsen-Anhalt existiert!

Nein!

Da wurde beim Los für unseren Sender MDR auch noch Radio mit Fernsehen verwechselt!

Gut, in einem Bundesland wie Bayern, wo es doch tatsächlich Täler gibt, wo man noch nicht einmal das Fernsehen über Satellit empfangen kann, weil der Berg im Wege steht - da kann man schon einmal die Medien Radio und Fernsehen verwechseln!

 

Aber nun sind wir mit dem Ergebnis zufrieden: Große deutsche und internationale Zeitungen haben keinen Platz bekommen, dafür aber Frauen-Zeitschriften. Hat deshalb heute Frau Zschäpe so ein modisches Outfit getragen?

Denn diese Blätter wollen auch etwas haben, über das sie im NSU-Prozeß berichten können.....

 

 

Haben Sie gehört? Da wurde jahrelang geredet, warum die Bienen so geschwächt seien. Im Verdacht standen schon lange bestimmte Pflanzenschutzmittel. Da wurde es nun längst überfällig, daß sich die EU-Kommission auf den Schutz von Bienen geeinigt hat.

Und so nun einige Pestizid-Wirkstoffe nicht mehr verwendet werden dürfen.

 

 

Was gab es noch?

 

Am Dienstag trug die Welt Orange.

 

Denn in den Niederlanden wurde Willem-Alexander neuer König.

Und schon machten Umfragen die Runde, daß sich die Mehrheit der Deutschen einen König wünschen würde.

 

Da kann ich bloß sagen: Bloß nicht! Uns reicht schon ein teurer "Winke-Onkel" Gauck! Da brauchen wir nicht auch noch einen König, der sich auf des Volkes Buckel ein schönes Leben macht.

 

 

Da ist es schon wichtiger, daß man sich um die Arbeitsbedingungen derer kümmert, deren Produkte unser Leben so schön machen.

So ist man in der EU über die Arbeitsbedingungen in Bangladesch besorgt. Sie wissen doch, dort, wo eine marode Textilfabrik etwa 600 Arbeitern das Leben raubte, die Krüppel nicht mit gerechnet, die nun betteln gehen müssen.

 

Dies sei nicht unser Problem? Schlimm nur, daß in den Trümmern nun auch Etiketten der deutschen Billig-Textil-Kette KiK gefunden wurde: Keiner ist billiger!

Oder besser: Kinderarbeit ist Kostengünstiger. Denn die Waisen der nun toten Familien-Ernährer aus dieser Fabrik, die müssen nun arbeiten, um zu überleben. Nichts mehr mit Schulbildung.

 

 

Und bei uns, da senkt die EZB den Leitzins auf 0,5 Prozent. Das heißt: mehr Gewinn für die Banken, aber der Kunde spürt nichts davon, wenn er einen Kredit braucht.

Nur die Sparzinsen, die sind dann weit unter der Inflationsrate. Daß bedeutet: wer spart, verliert Geld! Tagtäglich!

 

Aber dafür bekommen wir einen neuen 5 Euro-Schein! Das ist die 5 nun größer drauf, der Schein ist deshalb aber nicht mehr wert.

Wer braucht das aber schon, wenn uns die schöne Europa als Wasserzeichen anlächelt?!?

Na also.

 

 

Eine Schlagzeile der letzten Woche fand ich schon seltsam. Da hieß es, der Landtag in Bayern veröffentlicht die Verwandten-Liste.

 

Nanu? Warum?

 

Damit man weiß, wer mit wem kann und darf und wer es sein lassen sollte?

 

Ach ne! Kein Zucht-Stammbuch.

 

Das ist die Liste mit den Leuten, die ihre Sippschaft für teures Geld beschäftigt hat. So nach dem Motto: Ehefrau mit 5000,00 Euro Gehalt, das spart Steuern.

 

 

Auch beim Thema Mindestlohn gab es einen Erdrutsch in der politischen Landschaft! Jetzt redet sogar die FDP von Lohn-Untergrenzen!

Macht das Spiel aber dann so kompliziert, daß man es am Ende garantiert sein läßt.

Heiße Luft im Walkampf nenne ich daß, weil man sogar in der FDP erkannt hat, daß man ohne das Wort Mindest-Lohn im Wahlkampf zu nennen, nicht in den Bundestag kommt!

 

 

Gestaunt habe ich dagegen bei der Tarifverhandlung in der Lufthansa-Tochter Sky Chefs: Da verzichtet man auf Lohn und Urlaub?!?

 

Was ist mit der Gewerkschaft Ver.di-Los? Mürbe geworden?

 

Ich dachte, Tarifverhandlungen macht man, um das Einkommen zu sichern! Und nicht um dies den Gewerkschaftsmitgliedern zu kürzen!

 

Aber neu ist das ja nicht bei Ver.di. Denn auch beim Rekord-Streik im Sparkassen-Callcenter - der über 117 Tage ging !!! - hatte man erst den Tarifvertrag unterschrieben (beide Seiten!!!), darüber mit den Streikenden abgestimmt und zum Schluß tüchtig gestrichen an allen Ecken und Kanten!

Ja, zusammen mit den Vertretern von Ver.di!

Hier kann man schon von Vertrauensverlust sprechen, was wiederum Ver.di-Vertreter nicht verstehen.

 

 

Eine ganz explosive Stimmung gab es dann noch zum Wochenende in Belgien, als dort ein kompletter Zug mit Chemikalien explodierte! Schaurig schöne Bilder gingen da durch die Medien!

Leider mit Todesfall. Also doch nicht so schön.

 

 

 

 

In meinem Garten & mehr...

  • Wenn die Presse klingelt - An manchen Tagen hat man Besuch, über den man sic freut! So ein Tag war heute bei uns auf dem Hof. Denn zwei nette Reporter von der Mitteldeutschen Zeitu...
    vor 1 Woche
  • Noch ruft die Arbeit! - Mispel Wer als Städter nun denkt. es hat sich im Garten ausgearbeitet, der irrt gewaltig! Denn man hat auch zu dieser späten Jahreszeit alle Hände voll zu ...
    vor 1 Woche

Beliebteste Posts

Follow by Email