Frage die Katze! Der Gourmetkater weiß fast alles!

Freitag, 4. Januar 2013

Jahresrückblick Juli und August

Der Juli

Im Juli gab es endlich den lang erhofften Durchbruch des Jahres! Zumindest für
die Wissenschaft, wie die Zeitschrift Science meldet.
Denn im CERN in Genf wurde das "Gottesteilchen", auch Higgs-Teilchen genannt,
gefunden.
Da hat sich der Millionen-Aufwand ja echt gelohnt!
Praktischer Nutzen - keine Ahnung!


Das ACTA-Abkommen wurde im EU-Parlament gekippt! Ja genau, dieses unsinnige
Gesetz, das unter dem Deckmantel des "Urheberschutzes" die Macht der
Medienkonzerne stärken und sichern sollte.
Der Schutz der Urheber-Rechte ist schon wichtig und richtig. Aber nicht so.


Dann ging es beim Sparkassen-Callcenter in Halle (Saale) richtig zur Sache.
Denn es wurde gegen die miserablen Arbeitsbedingungen dort gestreikt. Und für
die Einführung eines Mindestlohnes im Tarifvertrag von 8,50 Euro.
Was da erst so schüchtern startete, sollte sich noch zu einem deutschen
Rekord-Streik entwickeln. Doch daran dachte man Anfang Juli noch nicht.
(Siehe zum Thema auch das Buch "117 Tage", rechts auf diesem Blog und auf
http://buch.gourmieze.de)


UNO-Beobachter sind im Krieg in Syrien im Einsatz. Doch sie können nichts
machen, außer Daten für die Geschichtsbücher zu sammeln. Doch Fotos helfen
den Opfern nicht mehr.


Auch die folgende Meldung aus den USA hat mich erschüttert: Da sitzen die
Leute im neuen Batman-Film. Und was kommt?
So ein selbstsüchtiger Idiot mit Waffen, der um sich ballert. Doch egal, ob
nun das Waffengesetz verschärft wird oder nicht - wer morden will, der findet
auch die Waffen dazu.
Am Gesetz hat sich jedenfalls danach nichts geändert.


Und kaum war der Sommer da, da wurde gejammert, daß es soooo heeiß sei.


Ein echtes Beben gab es auch in Japan. Stellen Sie sich vor: Dort wurde jetzt
die 1. (in Worten ERSTE !!!) Grüne Partei gegründet! Und das im Lande des
Technik-Glaubens und des Gehorsams gegenüber Entscheidungen der Regierung!
Und prompt haben die Parteiler eine Menschenkette um das Parlament gezogen, um
gegen das Hochfahren japanischer AKWs zu protestieren.
Leute, macht weiter so!


Dafür gab es in London die Olympiade. Bei der Eröffnung machte sogar James
Bond mit! Nur sein Bond-Girl war nicht mehr so knackig jung, wie man dies aus
den Bond-Filmen gewohnt ist.
Doch wo soll der Untertan jammern, wenn das Bond-Girl die Queen ist?

Nur unsere Sportler, die brachen förmlich ein.




Nun zum August:


Da habe ich erst einmal den Tag der Katze gefeiert.


Der Streik in der SDirekt ging in seinen 2. Monat. Inzwischen stellte sich
eine gewisse Routine und Streik-Erfahrung ein.
Nur die Medien, die haben noch immer nicht so richtig über den Streik
berichtet.
Möglicherweise hatte man dort Angst, es könnten sich noch mehr Branchen daran
beteiligen. Denn schließlich ging es um einen Mindestlohn


Blind können auch Pfadfinder sein. Auch welche aus Bayern.
Denn da wollte solch eine Gruppe Pfadfinder in den Bergen von Kroatien wandern
gehen. Hat aber (wie böse!) den Pfad nicht gefunden, sondern verloren.
Nicht nur, daß sich diese Pfadfinder verlaufen haben! Sie kamen auch noch in
ein Unwetter! Igitt!
Gut, das sich die Kinder, wie bei den Pfadfindern gelernt, nur mit geeigneter
Kleidung in den Bergen bewegten.
Ach nee, hatten sie ja nicht. Denn sie waren mit T-Shirt und Sandalen in 1450
Metern Höhe unterwegs!
Hartes Training kann ich da nur sagen!


Das Wort Training bringt mich nun wieder zu Olympia 2012 in London. Da
herrschen strenge Regeln.
Dies merkte auch die spanische Königsfamilie, dessen Thronfolger nicht zu den
spanischen Sportlern durfte.
Man stelle sich vor, da kommt so ein Hochadliger mit 20 Mann Gefolge, will zu
seinen sportlichen Untertanen und ein kleiner freiwilliger Olympia-Helfer
sagt:

"Nö!"

Auf die Frage, ob er denn nicht wisse, wer vor ihm stünde, soll er gesagt
haben:

Thronfolger Spaniens? Egal. Er habe nicht die nötige Akkreditierung für eine
Passage.

Richtig so! Kann ja jeder Schnösel kommen! Gut gemacht, lieber Olympia-
Volunteer!


Unsere Hockey-Männer haben ihre olympische Leistung befeiert.
Aber warum die gleich das "Traumschiff" MS Deutschland halb versenken mußten?
Leute, wie sieht das aus, wenn unsere Olympioniken mit einem ausgebrannten
Schiff nach Hause schippern müssen?!


Streik kann auch anders aussehen als in Halle bei der SDirekt:
In einer Platin-Mine in Südafrika gab es über 40 tote Streiker und
Polizisten!


In Rußland hat noch immer der Zar das Sagen. Auch wenn er jetzt Präsident
Putin heißt. Da geht es natürlich nicht, daß hier eine Gruppe Punks, dazu noch
Frauen, in die orthodoxe Kirche gehen!
Das bringt dann Proteste in aller Welt, wenn diese Frauen mit Namen Pussy-Riot
(dieses Wort darf ich sagen, weil das auch in der Tagesschau gesagt wurde)
verurteilt werden.
Aber auch ein Putin kann Gnade zeigen. So war das Urteil für Pussy-Riot nicht
20 Jahre Gefängnis, wie er das hätte machen können.
Nein, diese Frauen bekamen über 2 Jahre Knast....
....der dann aber doch ein Arbeitslager ist.


In der Falle hockt auch Wikileaks-Gründer Julian Assange. Oder sollte man dies
besser wie im Schach eine Patt-Situation nennen?
Da sitzt er nämlich in der Londoner Botschaft von Ecuador fest. Geht er vor
die Tür, wartet die britische Polizei auf ihn, um Assange nach Schweden
auszuliefern.
Schweden könnte Assange wiederum an die USA ausliefern, wo auf ihn die
mögliche Todesstrafe wegen Geheimnis-Verrats wartet.
Doch wie soll der Mann nun nach Ecuador kommen, wo ihm Asyl gewährt wird?
Ein wirklich logistisches Problem....


Anderes Thema:

Ob er Frau Luna getroffen hat?

Wer?

Der Mann auf dem Mond, Neil Armstrong.
Ja genau der mit dem kleinen Schritt aus dem Raumschiff, der ein riesiger Satz
für die Menschheit gewesen sei.
Er ist jetzt gestorben, der gute Mann. Nun kann uns Neil Armstrong nicht mehr
erzählen, wie Frau Luna so sei. Und ob dies wirklich ein riesiges Kaninchen
ist, welches wir von der Erde aus sehen....


Pech haben nun wieder Spaniens Stiere. Denn dort wird nach 6-jähriger
Pause wieder dieses sinnlose Stierschlachten im Fernsehen gezeigt, welches
dann Stierkampf genannt wird.
Es lebe die Kultur! Brot und Spiele für das doofe Volk! Besonders in Zeiten
der Euro-Krise!

In meinem Garten & mehr...

  • Bunter Maler Herbst - Herbstlaub Aronia Kurz bevor der Herbst im Garten die Blätter fallen läßt, wird es noch einmal richtig bunt! Die abgeernteten Aronia-Büsche tragen nun ein ...
    vor 14 Stunden
  • Tag des offenen Kräuter-Gartens - [image: Biene auf Oregano] Bienen in unserem Garten Unsere Aktion zum Tag der Regionen: 28. September 2017, 14:00 – 18:00 Uhr Friedrich-Knaust-Platz 4, 0640...
    vor 3 Wochen

Beliebteste Posts

Follow by Email