Frage die Katze! Der Gourmetkater weiß fast alles!

Samstag, 5. Januar 2013

Der Jahresrückblick von September und Oktober

September:


Der September stellte sich als der teuerste Tank-Monat in Deutschland heraus.
Der teuerste Tag war der 17. September, an dem die Marke von 1,70 Euro pro
Liter geknackt wurde.


Vom südkoreanischen Elektronik-Konzern Samsung hört man eine
Horrormeldung nach der anderen. So heißt es, daß giftige Dämpfe in der
Produktion die Arbeiter an Krebs erkranken lassen.
Nun kommt noch der Vorwurf der Kinderarbeit dazu: So sollen Schüler in China
von ihren Lehrern dazu gezwungen worden sein, in chinesischen Samsung-Fabriken
zu arbeiten. Sonnst hätten sie keinen Schulabschluß erhalten.
Diese Kinderarbeit hätten die Schullehrer mit den Betreibern der Fabriken
vereinbart.


Das aber auch unsere viel gelobte Demokratie in der EU Risse im Gebälk hat,
durfte so manch ein Mitglied des Europaparlamentes in Brüssel erkennen.
Denn dort ist der Plenarsaal wegen genau solcher Risse in den Deckenbalken für
längere Zeit gesperrt worden.


Andere Ängste hatte unser Bundespräsident Gauck in Halle an der Saale.
Denn so wollte man von den Streikern der SDirekt im September den
Besuch von Bundespräsident Gauck in Halle nutzen, um ihm eine Petition zu
überreichen.
Dies sollte auch laut Absprache klappen, bis plötzlich die Sicherheitsstufe
des Bundespräsidenten erhöht wurde. Und die Streiker kamen nicht mehr zum
Bundespräsidenten.

Warum? Weiß ich nicht.

Aber vielleicht hatte Gauck einfach nur Angst vor dem streik- und streitbarem
Volke.
Wenigstens konnte die Petition einer Mitarbeiterin aus dem Büro des
Bundespräsidenten unter strenger und zahlreicher Polizeiaufsicht übergeben
werden. Diese Mitarbeiterin war dann erschüttert zu hören, das es solche
Billig-Löhne in der Callcenter-Branche in Deutschland überhaupt gibt !!!???!!!

War wohl eine Außerirdische.


Im September haben wir alle voller gespannter Erwartung das Urteil des
Verfassungsgerichtes zum Euro-Rettungsschirm ESM erwartet - weil wir Deutschen
angeblich mit nur maximal 190 Milliarden Euro haften müssen....

....Und schon jammerten die Sparkassen wieder einmal, daß sie ihre
Sicherungseinlagen erhöhen müssen!
Warum denn nicht? Die Banken mußten es auch machen!


10 Jahre HARTZ IV !!!

Ja diesen Geburtstag feierten wir im September!
Ursprünglich wollte Gerhard Schröder in der SPD-geführten Regierung bei den
Arbeitslosen das Motto "fördern und fordern" umsetzten. Arbeit sollte sich
immer im Gegensatz zur Arbeitslosigkeit lohnen.

Doch was ist daraus geworden?

Ein Freibrief für Lohndumper unter den Unternehmern, die dieses Werkzeug als
Subvention für eigene Profite sehen! Der dumme Arbeitnehmer kann doch mit
HARTZ IV aufdeckeln! Wozu fairen Lohn zahlen?


Ein schöneres Thema gab es aber auch im September zu feiern: Die Thomasschule
zu Leipzig, ja genau die mit dem berühmten Chor, beging in einer Festwoche den
800. Jahrestag!


Was war noch los?
Der US-Präsidentschaftskandidat Romney hat die Wähler der Demokraten als
Sozial-Schmarotzer bezeichnet, die zu feige sind, eigene Entscheidungen zu
treffen.
Gut gesagt! Weiter so mit diesen Parolen!
Denn Dich wollen wir garantiert nicht an der Spitze der USA sehen! Und
brauchten wir dann auch nicht.


In Bayern suchte man wieder ein Tier. Nein, dieses Mal keinen Problem-Bären.
Aber ich glaube, dieser Aufruf gilt noch heute.

Gesucht wird die Kurzohr-Maus! Auch unter dem Namen Microtus bavaricus
bekannt!
Diese Maus wurde 1961 bei Garmisch-Partenkirchen entdeckt, beschrieben und
danach nie wieder gesehen!
Also wer von Ihnen dort solch eine Maus sieht, wird gebeten, diese sofort beim
örtlichen Landratsamt zu denunzieren!

Katzen dürfen diese dort auch abgeben!
Tot oder lebendig!


In Bayern gab es auch eine deutliche Steigerung beim Oktoberfest. 20 Prozent
mehr!
An Bier-Leichen, wie das Rote Kreuz vermeldete.


Volle Leistung zeigte dagegen der Mars-Roboter Curiosity. Denn der hat nun auf
dem Mars Kiesel-Steine fotografiert. Die sehen aus wie auf der Erde!
Gut das kann ich auch. Nur muß ich für Kiesel nicht auf den Mars fliegen.




Der Oktober:


Ein Höhepunkt war der 100. Streiktag der Leute vom Sparkassen-Callcenter
SDirekt, der im Oktober würdig begangen werden konnte.


Haben Sie schon gehört:
Ich habe den Friedensnobelpreis bekommen!
Gut, Sie auch. Und Sie.

Sie nicht!

Ätsch - Sie sind kein EU-Bürger!

Jaja, richtig gehört. Die komplette EU hat den Friedensnobelpreis bekommen!
Warum eigentlich?
Keine Ahnung. Aber schön ist das trotzdem.


Aber sicher wollte man uns nur versüßen, daß der Strom 2013 teurer wird, weil
die Energiewende total vergeigt wurde.
Denn diese Meldung bekamen wir im Oktober serviert.


Auf der Straße waren im Oktober viele Fans der alten Raumfähre Endeavour in
den USA.
Dieser Spaceshuttle hat nämlich seine letzte Reise in das Museum angetreten.
Und wie es sich für einen Star gehört, flanierte diese Diva die letzten
Kilometer über die Straßen, gefeiert von ihren Bewunderern.
Nur war die olle Dame Endeavour mächtig breit gebaut. Ich glaube, sie mußte
mehrmals den Bauch einziehen, um durch die Stadt zu kommen.
Im Himmel war mehr Platz für sie.


Vom Himmel gefallen ist im Oktober der Felix Baumgartner.
Nicht als Engel, sondern ganz lebendig! Denn er ist mit einem Ballon auf 39
Kilometer Höhe gestiegen. Das ist die Grenze an den Kosmos.


Am 17. Oktober schrieb ich auf diesem Blog meinen bis dahin erfolgreisrten
Artikel, was die Anzahl der Klicks und Leser betrifft:

"Besuch bei der Sparkasse in Riesa"



Bleiben wir beim Thema - Arbeitskampf!

Da haben Arbeiter des Peugeot-Citroen-Werkes im französischen Aulnay-sous-Bois
gegen ihre Werk-Schließung im Jahre 2014 protestiert.
Und wer muß sich um die Entlassungen kümmern?
Richtig: Der Personal-Chef!
Und damit der seine Arbeit "humaner gestalten" kann, wurde er von den
Arbeitern 11 lange Stunden gefangen gehalten!
Ja, in Frankreich, da geht so ein Arbeitskampf richtig ab.


Stellen Sie sich vor, die Wetterfrau im Fernsehen sagt Sonnenschein voraus und
es regnet?!?

Dann kann sie nur eine Böse Hexe sein und muß auf den Scheiterhaufen! Oder
wenigstens in das Gefängnis für alle Zeit!

Sie denken so ein Blödsinn? Das geht nicht?
Geht schon, wenn man in Italien Seismologe ist und sagt, es komme kein
Erdbeben.
Schlimm, daß danach doch eins kam.
Nun sind Erdbebenvorhersagen genau so schwierig wie das Wetter. Oder noch
schwieriger. Aber dies zählt nicht vor italienischen Gerichten.

Da mußten die Leute noch froh sein, daß der Mob nicht noch behauptet hat,
diese Erdbebenforscher hätten das Erdbeben gemacht!

In das Feuer mit diese Hexen!!! Na das hätte noch gefehlt....

Und ein Mann, der nach dem Erdbeben, um das es hier ging, gesagt hat, das
Leben in der notdürftigen Zeltstadt sei schön wie Camping-Urlaub....
..der stand nun selber vor Gericht. Aber ich glaube, der war gar nicht
erschienen.
Jedenfalls wurde Sylvio Berlusconi zu vier Jahren Gefängnis verurteilt, muß
aber nur ein Jahr absitzen. Da er aber schon so alt und gebrechlich ist, wird
dieses Jahr in Hausarrest umgewandelt.
Ist sie nicht schön, Justitia Italiens?

Aber für eine neue Kandidatur, da ist dieser Berlusconi nicht zu alt und
gebrechlich!



Und in New Jersey bereitete sich mein Kumpel Kater Chewie mit seiner Familie
auf den Wirbelsturm Sandy vor.....

In meinem Garten & mehr...

Beliebteste Posts

Follow by Email