Frage die Katze! Der Gourmetkater weiß fast alles!

Montag, 27. August 2012

Wochenrückblick

Schauen Sie sich gerne den Mond an?

Ich schon. Besonders wenn der so strahlend hell am Firmament leuchtet. Da
denkt man sich, daß Frau Luna die Lampe so richtig poliert hat.

Ob er Frau Luna getroffen hat?

Wer?

Der Mann auf dem Mond, Neil Armstrong.

Ja genau der mit dem kleinen Schritt aus dem Raumschiff, der ein riesiger Satz
für die Menschheit gewesen sei.
Er ist jetzt gestorben, der gute Mann. Nun kann uns Neil Armstrong nicht mehr
erzählen, wie Frau Luna so sei. Und ob dies wirklich ein riesiges Kaninchen
ist, welches wir von der Erde aus sehen....


Auch ein anderer Armstrong hatte riesige Leistungs-Sprünge geschafft: Ich
denke hier an Lance Armstrong, der einige Male die Tour de France gewonnen
hat. Nun werden ihm diese Titel wieder aberkannt, weil ein wenig Doping mit im
Spiel gewesen sein soll.
Da freut sich noch nachträglich ein Jan Ulrich, daß dieser nun einige Tour de
France-Siege zugesprochen bekommen soll. Ein Sportler, bei dem ich nun
wirklich keine Mauschelei erwarten kann. Denn der faire Radsport, der lebt von
Helden ohne Fehl und Tadel!

Sicher!

Oder?!?


Fair gehandelt wird bekanntlich auch bei der Sparkasse. Die steht wie ein Fels
über allen Dingen.
Es stört die Vorstände auch nicht, daß in ihrem zentralen Callcenter SDirekt
in Halle schon in der 8. Woche gestreikt wird.
Und da wollten doch glatt Randalierer beim Schanzenfest in Hamburg eine
Sparkassenfiliale zerlegen!
Als ich das hörte, dachte ich, die machen das aus Solidarität für Halle!
Weit gefehlt: Alles sei nur aus Solidarität für Griechenland getan worden.....


...Wo doch jeder weiß, daß die Griechen schon reichlich Solidarität bekommen
haben!
Und nun wollen die noch mehr Zeit in Athen kriegen, um den Saustall
aufzuräumen! Da hat die Mutti in Berlin aber deutlich nein gesagt. Und der
Onkel in Paris auch!
Macht uns den Euro nicht kaputt! Basta!


Und während man in Hamburg die Trümmer des Schanzenfestes beseitigt hat, da
bereiten sich die Republikaner in den USA auf Isaak vor. Denn dieser
Tropensturm/Hurrican könnte ausgerechnet den Parteitag verhageln, der für die
Nominierung von Obamas Wahl-Gegner so wichtig ist.


Hauptsache da sind keine New Yorker Polizisten vor Ort, denn wenn es knallt,
dann ballern diese gern voll dazwischen. Pech, sollten da ein paar Fußgänger
im Wege stehen.
Das nennt sich dann Kollateral-Schaden im Anti-Terror-Kampf am Empire State
Building.
Oder auch einfach nur "Pech gehabt".


Pech haben nun auch wieder Spaniens Stiere. Denn dort wird nach 6-jähriger
Pause wieder dieses sinnlose Stierschlachten im Fernsehen gezeigt, welches
dann Stierkampf genannt wird.
Es lebe die Kultur! Brot und Spiele für das doofe Volk! Besonders in Zeiten
der Euro-Krise!


Ist das Pech oder nur Schlamperei, was da mit dem Parlament in England
passiert?
Im Lande, wo auch mal der kleine Prinz seinen nackten Harry auf Bildern zeigt,
da ist das Parlament mehr als marode.

Also in diesem Falle nicht die Politiker, sondern der Neugothische Palast aus
dem Jahre 1870. Der wurde seit 1940 nicht mehr renoviert und muß nun wohl
wegen Baufälligkeit 5 Jahre geschlossen werden.

Aber zum Glück haben die Briten ja die Queen! Wenn die Engländer nun schon 5
Jahre auf das Parlament verzichten müssen....

In meinem Garten & mehr...

  • Der Herbst ist da - Wir in der Mitteldeutschen Zeitung Ja, daran kann man nichts ändern. Denn das heißt ja nicht, daß nun der Garten weniger Arbeit macht! Und seit meinem letz...
    vor 2 Tagen
  • Die Kräutermacher - Quelle: ;Miteldeutsche Zeitung 16. Oktober 2017 Natürlich war inzwischen der Zeitungs-Artikel über uns in der *Mitteldeutschen Zeitung*. Das war am 16. Okt...
    vor 3 Wochen

Beliebteste Posts

Follow by Email