Frage die Katze! Der Gourmetkater weiß fast alles!

Freitag, 3. August 2012

Streiker der SDirekt in Berlin!

Bei einem Streik wird an vielen Fronten gekämpft. So zanken sich Arbeitgeber und Arbeiter um den letzten Brotkrümel. Und wenn es beim Thema Butter zu keiner Einigung kommt, dann kann man auch beruhigt den Besitzer einer bestreikten Firma ansprechen. Oder auch Kunden und Mandanten.
Oder....

Der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt. Und zum Glück gibt es in Deutschland Gesetze und Verordnungen, die solch einen Arbeitskampf nicht zu einer brutalen Schlägerei werden lassen.

So haben die Streiker bei der SDirekt beschlossen, einfach mal beim Ostdeutschen Sparkassenverband anzuklingen und zu fragen, wie der denn zu seiner Tochter SDirekt steht.

Als die 2 Busse gestern vor dem, Gebäude in der Leipziger Straße in Berlin ankamen, da staunten die Gewerkschaftler aus Halle nicht schlecht, daß dort schon reichlich Sparkassen-Kollegen standen und sie mit Transparenten begrüßten!
Mit solch einem Empfang hatten die Kollegen aus Halle von der SDirekt nicht gerechnet!
Deshalb soll ich an dieser Stelle den Kollegen von der Sparkassen Finanz-Informatik und allen anderen Sparkässlern danken, die dort vor der Tür standen.
Und natürlich auch den Leuten, die im Foyer von der Arbeitgeberseite "ganz oben" standen und das Gespräch gesucht haben. Ich denke Insider wissen, wen ich meine. Denn ich finde, dies hat Charakter gezeigt, das sie dort standen!

Einige Bilder von dieser Aktion gibt es hier:



Was gibt es sonst noch von der Streikfront?

Die Streiker hatten in den Filialen der Saalesparkasse Solidaritäts-Unterschriftenlisten ausgelegt und damit ein verfassungsmäßiges Grundrecht genutzt. Der Vorstand der Saalesparkasse habe diese einkassiert und Ver.di Hausverbot erteilt ?!?
Sollte man als Ver.di-Mitglied nun dieser Sparkasse auch ein Hausverbot für sein Konto geben oder nicht??

Von der Agentur für Arbeit gibt es eine Pressemitteilung für alle Firmen, die bestreikt werden. Der Streik muß von der Firma bei der Agentur für Arbeit gemeldet werden!

Und bitte nicht vergessen:

Meine Aktion "Ein Song für Halle..." läuft noch, da der Streik noch nicht beendet ist!
Also gleich ein kleines Lied schreiben und an die Ver.di-Betriebsgruppe der SDirekt senden!
Sponsoren können auch noch kleine Präsente für das Überraschungspaket für den Gewinner abgeben! Danke!

Mehr dazu als Plakat auf:



Mehr zum Streik bei der SDirekt auf:



In meinem Garten & mehr...

Beliebteste Posts

Follow by Email