Frage die Katze! Der Gourmetkater weiß fast alles!

Montag, 13. Februar 2012

Wochenrückblick

So, nun sitze ich hier und überlege:

Was war in der vergangenen Woche los???

Mal davon abgesehen, daß es draußen popokalt war und ich am liebsten am
Fenster auf der Heizung gepennt habe....


Natürlich war wieder einmal Griechenland das Thema. Werden sie nun oder nicht
- das Sparpaket beschließen.

Für die kleine Bevölkerung wird das schon hart, wenn der Lohn gekürzt wird,
die Rente kleiner wird und damit auch die Kaufkraft endgültig vor die Hunde
geht. Dann folgen die kleinen Unternehmer in den Ruin...

Ich verstehe bei diesem Sparpaket nicht: Wer soll denn in Zukunft die
Binnennachfrage und damit den Jobmotor ankurbeln, damit der kleine Mann
hoffentlich Steuern zahlt???

Die großen Geldhaie, die haben vorher keine Steuern gezahlt und schleppen nun
die letzen Euro-Eulen in das Ausland. Davon hat Griechenland als Staat wenig.

Also dürfen wir Resteuropäer dieses Land noch ein ganzes Weilchen an unseren
Tropf hängen. Na schönen Dank auch!

Und ehrlich gesagt, ich glaube nicht, daß sich in Griechenlands Verwaltung so
schnell etwas ändert.
Da fand ich die Idee mit dem Konkursverwalter ...pardon... Sparkommissar gar
nicht so schlecht!


Es gab auch etwas zu feiern, in der letzten Woche:

100 Jahre Film-Industrie in Babelsberg! Das waren noch Zeiten, als dort der
Kino-Nabel der Welt war und dort die weltgrößte Kino-Studio-Halle stand.
Meilensteine des Stummfilms, wie Fritz Langs Metropolis, zeigten der Welt, was
modernste Tricktechnik "Made in Germany" so drauf hat! Mann konnte mit einer
Nadel und Kratzern in der Filmemulsion so richtig die Augen blitzen lassen!

Steht diese UFA-Studiohalle eigentlich heute noch? Wer es weiß, kann es mir
ruhig sagen!
Und mit der Tricktechnik, da sollen deutsche Studios schon wieder gewaltig
mitreden, habe ich mir sagen lassen.


Die Woche endete mit einer Schockmeldung.

Nein, ich meine nicht die geplante Änderung des Flensburger Punktesystems!

Gut, ein Schock war dies nur für Fans, wenn sie es von Whitney Housten waren.
Die jüngeren Leser unter Ihnen werden fragen: Wer war denn das???

Ich muß aber sagen, es gab Zeiten, da hatte Whitney Housten so richtig gute
Musik zum Abhotten gemacht.
Und welche Frau wollte sich nicht auch vom Bodyguard Kevin Costner beschützen
lassen....

In meinem Garten & mehr...

  • Der Herbst ist da - Wir in der Mitteldeutschen Zeitung Ja, daran kann man nichts ändern. Denn das heißt ja nicht, daß nun der Garten weniger Arbeit macht! Und seit meinem letz...
    vor 2 Tagen
  • Die Kräutermacher - Quelle: ;Miteldeutsche Zeitung 16. Oktober 2017 Natürlich war inzwischen der Zeitungs-Artikel über uns in der *Mitteldeutschen Zeitung*. Das war am 16. Okt...
    vor 3 Wochen

Beliebteste Posts

Follow by Email