Frage die Katze! Der Gourmetkater weiß fast alles!

Montag, 2. Januar 2012

Jahresrückblick Juli und August

Ach der Juli, der ging gleich traurig los!

 

Der arme Gulliver, das zarte Eichhörnchen mit dem Gullideckel an der Backe, der hat die Rettungs-Groß-Aktion nicht überlebt. Alles Geschmiere, Gesäge und Geschleife der hamburger Retter war einfach zu viel für das kleine Herz.

 

Streß gab es auch für die Deutsche Bahn beim Streßtest zum Stuttgarter Bahnhof.

 

Auch in Japan möchte man alle Atomkraftwerke einem Streßtest unterwerfen. Wie Fukushima abgeschlossen hat, ist nicht bekannt.

Dafür hat in Japan die Erde wieder einmal gebebt.

 

Der ISS näherte sich Weltraumschrott, es ist aber zum Glück nichts passiert. So konnte der Spaceshuttle Atlantis ausgeladen werden. Und die Atlantis konnte sich auf den Ruhestand im Museum freuen.

 

Der Gentechnik-Schaugarten in Üplingen wurde in der Nacht verwüstet - weg mit dem Zeug!

 

Dann hatte ich tüchtig Ärger. Mein Computer benötigte ein Update. Denn ich wollte weiterhin sicher im Internet unterwegs sein.

Aber nach dem Motto "Ändere nie ein laufendes System..." hatte ich danach tagelang zu basteln....

 

Aber haben Sie es schon bemerkt: Ich schreibe diesen Beitrag mit OpenSuse 12.1! Der Wechsel des Betriebssystems zu Weihnachten verlief reibungslos! Hurra!

Ich hatte aber auch aus den letzten Fehlern gelernt!

 

Gute Nachrichten für Japan, besonders für die Japanerinnen! Die sind Fußballweltmeister geworden! Haben sie auch verdient.

 

Ein Wellensittich hat seine Besitzer vor einer giftigen Schlange gerettet! Knallhart das Viech!!

 

Dürre in Ostafrika! Der früheren Futterkammer für unser Billigfleisch! Hat hier alles gejammert, weil das Fleisch teurer würde.

Die Leute da unten haben sich über Reis und Soja gefreut. An Fleisch wollte da niemand denken.

 

Bei uns war dagegen Sintflut mit Schlamm-Massen.

 

Eine Schönheit wurde in Afghanistan entdeckt: Eine seltene Schneeleoparden-Rasse, die sich dort versteckt hat.

 

Nächste Schockmeldung: Terror in Norwegen! Doch der Feind war ohne Turban und kam aus den eigenen beschaulichen Reihen.

Der Kerl tarnte sich als Biobauer und hatte tonnenweise synthetischen Dünger auf dem Gelände stehen! Da frage ich mich noch heute: Das hätte doch wenigstens den Biokontrolleuren auffalllen müssen, weil so ein Dünger nicht bei "Bio" sein darf! Oder gab es da auch keine Kontrolle?

 

Die Datenkrake ELENA wurde gestoppt, dafür hört der Freistaat Sachsen fleißig die Handys ab.

 

Und Amy Winehouse ist im Club der 27er gestorben.

 

In Leipzig-Gohlis stand auf einmal ein Fuchs vor meinem Marktstand..

 

 

Was gab es im August?

 

 

Kalt und naß war es!

 

Überschwemmungen in vielen Ecken der Welt, Rußland brennt und Dürre in Ostafrika. Reichtum ist eben doch ungerecht verteilt.

 

In den USA einigt man sich über die Schuldenbremse nach langem Ringen und verhindert somit, daß die China-Flagge auf dem Weißen Haus weht. Denn China wollte dem klammen Klassenfeind und Partner finanziell stützen.

 

Am 8. August habe ich den Welt-Katzen-Tag gefeiert! Der Tag, der die edelste, klügste und kultivierteste Art der Erde Feiert. Die wahren Herrscher der Welt eben.

 

Liebreizend und heldenhaft ist auch Kuh Yvonne. Die ist auf dem Weg zum Schlachter ausgebüchst und lebte ab dann wie Robin Hood im Wald als Rebellin.

Denn Problemtiere werden in Bayern zum Abschuß freigegeben! Denkt an Bruno!

 

Der Sommer dagegen machte immer noch Sommerurlaub und war nicht erreichbar.

 

Aus den Medien erfuhr ich, das Sachsen-Anhalt führend ist. Bei den Selbstmorden!

Bestimmt weil wir so früh aufstehen müssen...

 

Der PC ist 30 Jahre alt geworden! Das Ding, wo am Anfang jeder die Frage stellte: Wozu braucht man im Privathaushalt einen Computer???

 

Gänse sind fleißige und kluge Tiere. Darum bewachen die in Brasilien einen Knast. Sie schnattern immer dann los, wenn es Probleme gibt.

Wäre bestimmt bei den Fans vom 1. FC Köln angebracht, bevor die die Fans von Schalke 04 mit Fäkalien beschmeißen. Wie die Affen.

 

Ein Jubiläum, das keiner bemerkte, weil alle vor dem Fernseher saßen: Der elektronische Fernseher wurde 80 Jahre alt! Für das hirnlose Programm kann er ja nichts.

 

Bei meiner Freundin Teri aus New York gab es mächtig viel Wind und Regen, weil so ein blöder Hurricane die Stadt besichtigen wollte.

Dies zeigte aber auch, daß die Reporterinnen bei CNN nicht immer im Kostüm vor der Kamera stehen müssen! Hier war die Kleiderordnung auf wetterfest gesetzt! Aussehen egal.

 

Steve Jobs verließ diese unsere Welt und wurde von seinen Jüngern betrauert.

Ich nutze keine Apple-Produkte, kann den Verlust also nicht bewerten.

 

 

In meinem Garten & mehr...

  • ZDF Küchenschlacht - Heute haben wir ganz am frühen Morgen eine Bestellung erhalten, wo ich erst auf den 2. Blick gemerkt habe, wer da bestellt hat. Mit dem 2. sieht man bekann...
    vor 2 Wochen
  • Bunte Gäste - Der Fenchel hat bunte Gäste #gourmetkater. #herbs #food #gardening #nature #baalberge #butterfly Ein Beitrag geteilt von Holger Hintz (@gourmetkater) am 16...
    vor 5 Wochen

Beliebteste Posts

Follow by Email