Frage die Katze! Der Gourmetkater weiß fast alles!

Montag, 4. April 2011

Wochenrückblick

Wie sich der Mensch doch durch äußere Einflüsse wandelt. So auch unsere lieben
Politiker.

Erst heißt es, wenn man die Atomkraftwerke abschaltet, sitzen wir alle wieder
bei Kerzenlicht bei Opa und lauschen seinen ollen Geschichten. Was wiederum
möglicherweise interessanter ist als das Programm im Fernsehen.

Jetzt wollen alle Parteien auf einmal vom grünen Trend profitieren und wollen
doch vernünftigerweise den Atomausstieg.

Politische Vernunft oder doch wieder nur Anbiederung beim braven Stimmvolk?
Egal, Hauptsache die Dinger werden stillgelegt.

Denn wenn man die planlose Rumdoktorei in Japan sieht, bekommt man richtig
Angst. Offenbar macht sich weltweit nie ein Mensch Gedanken darüber, was im
Falle eines GAUs gemacht werden muß.
Es ist dort schon schwierig genug, korrekte Meßwerte zu bekommen, die nicht
gleich wieder nach unten korrigiert werden.

Ach sooo!!!

Das ist also die Halbwertszeit strahlender Teilchen! Muß einem Kater wie mir
doch gesagt werden!

In Fukushima denkt man sich wohl, rein mit dem atomar strahlenden Wasser in
das Meer. Das gibt dann große Fische.......

...und vielleicht auch wieder eine große Echse...

Doch welchen Plan hat man dann dort, wenn Godzilla schlechte Laune hat?
Atombombe???

Und wir in Europa? Da hebt die Europäische Union die Strahlungs-Grenzwerte für
Lebensmittel vorsichtshalber gleich an. Dann bleibt die (vielleicht)
importierte Ware innerhalb der Grenzwerte. Ist doch praktisch.

Und sicher.

Doch welchen Wert hat dann ein Grenzwert, wenn der nach Tagesverfassung
geändert werden kann?
Mit Sicherheit hat dies nichts zu tun.

Strahlend schön sieht das zur Zeit bei der FDP aber auch nicht aus. Großes
Wundenlecken nach den Landtagswahlen!
Da wurde nebenbei fleißig an Papas Stuhl gesägt. Mit Erfolg, wie man heute
sehen konnte. Armer Guido Westerwelle.

Ein weiteres ständiges Thema ist die Demokratiebewegung in vielen Ländern.
Jetzt testet sogar China die Aufklärung der Bevölkerung.
Na gut, erst einmal vorsichtig getarnt als Kunstausstellung zur Zeit der
Aufklärung in Europa. Aber: immerhin!

Möglicherweise ist das auch wieder nur eine Trainingsrunde für Zensoren. Die
lernen dann, auf was die regimetreuen Kontrolleure in Kunst und Medien achten
müssen, um Staatsfeinde in Wort und Bild zu erkennen.

In meinem Garten & mehr...

  • Wenn die Presse klingelt - An manchen Tagen hat man Besuch, über den man sic freut! So ein Tag war heute bei uns auf dem Hof. Denn zwei nette Reporter von der Mitteldeutschen Zeitu...
    vor 1 Woche
  • Noch ruft die Arbeit! - Mispel Wer als Städter nun denkt. es hat sich im Garten ausgearbeitet, der irrt gewaltig! Denn man hat auch zu dieser späten Jahreszeit alle Hände voll zu ...
    vor 1 Woche

Beliebteste Posts

Follow by Email