Frage die Katze! Der Gourmetkater weiß fast alles!

Donnerstag, 6. Januar 2011

Jahresrückblick - August

Der August begann endlich wieder mit gemäßigten Temperaturen. Das war auch gut
so, weil ich reichlich Renekloden, Aprikosen, Kirschen und mehr verarbeiten
mußte. Sie wissen ja, für meine handgemachten Marmeladen für Sie.
Und auf die Märkte mußte ich ja auch noch fahren.

Dann hat sich ein Vogel bei mir beschwert, daß ich immer so laut mit den
Buschtrommeln mit meinem Kumpel kommuniziere. Das störe beim Brüten.
Seit diesem Tag zwitschere ich auf Twitter mit:

http://twitter.com/gourmetkater

Die Ölpest im Golf von Mexiko war im August und auch noch später DAS Thema. Da
wurde lustig im Modder mit Schlamm, Tennisbällen, Nylon-Strümpfen und mehr
gespielt.
Es lebe die moderne Technik!!

Lustig war im Fernsehen des MDR die Doku-Soap "Die Winzer". Mein Marktkumpel
hatte da mitgemacht. Da hatte ich danach immer reichlich Stoff zum Lästern....

Weniger lustig war das Sommerfest in Schkopau. Da stellte ich fest, daß die
Leute dort dümmer als in Duisburg waren. Doch, doch! Lesen Sie doch mal in
meinem Archiv nach!

Dann hat man das Ölleck im Golf von Mexiko irgendwie doch noch zu bekommen.
Oder es war einfach nur alle.

Auch gab es im August einen Freitag - und zwar am 13.! Ich als schwarzer Kater
finde das immer so nervig...
Dafür konnte ich zu Maria Himmelfahrt meine Kräuterbuschen segnen lassen.

Nur naß war er bei uns, der August. Da macht das Marktleben keine Freude.
Dafür brannte Rußland. Weites Land, großes Feuer.

Übrigens war am 21. August Welterschöpfungstag für das Jahr 2010. Danach hat
die Menschheit schon die Ressourcen für 2011 verbraucht.
Es lebe die Globalisierung! Wachstum auf Pump! Oder?
Ich mache da lieber beim Aktionsbündnis zum Tag der Regionen mit. Denn
Regional schmeckt mir besser:

www.tag-der-regionen.de und www.kosa21.de

In England gelang es Katzen, eine Tierhasserin zu überführen und dabei an
einer Mülltonne zu filmen. Die blöde Kuh hat dann gejammert, als sie weltweit
im Internet und im Fernsehen war.

Und Stuttgart? Die Leute dort wollen einen neuen Bahnhof bauen, schämen sich
dafür und verbuddeln den im Boden.

Anders der Herr Thilo Sarrazin. Der schreibt ein Buch, geht an die Medien,
sitzt dann wie bedäppert da und scheffelt Millionen. Und damit hatte er zum
Schluß dann doch recht und lacht uns alle aus....

Einzelheiten zu allen Themen finden Sie wieder im Archiv!
Der September folgt....

In meinem Garten & mehr...

Beliebteste Posts

Follow by Email