Frage die Katze! Der Gourmetkater weiß fast alles!

Dienstag, 31. August 2010

Und Thilo Sarrazin hat doch recht!

Ach, wofür die Gene alles herhalten müssen! Und wenn ich jetzt schon wieder
diese Diskussion um Sarrazins Aussage zu den Genen höre! Da muß ich Ihnen
sagen: Der Kerl hat recht! An den Genen erkennt man das Wesen! Das ist
Wissenschaft.

Warum? Ich werde Ihnen das jetzt hochwissenschaftlich an 10 unwiderlegbaren
Fakten an 2 Vertretern von Volksgruppen der Rasse "Des-Menschen-liebstes-
Haustier" erklären, warum einer dem anderen überlegen ist.

Vertreter Nummer eins ist die Katze. Vertreter Nummer zwei der Hund.

Erster Fakt:
Die Katze hat ein Schnurr-Gen, daß dem Hund fehlt! Oder haben Sie schon einen
schnurrenden Hund gesehen?

Zweiter Fakt:
Die Katze kann wunderschön singen. Beim Hund kommt nur ein Heulen.

Dritter Fakt:
Katzen können mehr genießen. Denn warum gibt es mehr Katzenfuttersorten als
Hundefutter?

Vierter Fakt:
Hunde wurden als Versuchstiere in den Weltraum geschossen. Wir Katzen haben
uns schnell den Posten am Abschußknopf besorgt.

Fünfter Fakt:
In Filmen haben Erzschurken haben immer eine Katze als Berater auf dem Schoß.
Keinen Hund!?
Außerdem gibt es Catwoman und nicht Dogman. Die schönsten Kinohelden bleiben
immer noch gestiefelte Kater mit Hut!

Sechster Fakt:
Selbst Schafe sind dem Hund überlegen. Das lernen die Kinder doch schon in der
"Sendung mit der Maus". Warum muß denn sonst dieses Schaf immer dem Hund aus
dem Schlamassel helfen?

Siebenter Fakt:
Selbst der blöde Zerberus braucht drei Köpfe, um die Unterwelt zu bewachen.
Ein Höllen-Kater hätte das mit einem Kopf geschafft!

Achter Fakt:
Die Katze kann dreidimensional navigieren. Deshalb ist sie angenehmer
Begleiter auf dem Hexenbesen oder steuert Freyjas Streitwagen. Der Hund
schafft es nur vor den Hundeschlitten im zweidimensionalen Raum.

Neunter Fakt:
Der Hund ist der geborene Diener und Untertan des Menschen. Wir Katzen haben
den Menschen zum Diener. Das liegt sicher an unserem Herren-Gen.

Der zehnte und stärkste Fakt:
Die Vergangenheit beweist es. Wir Katzen werden schon seit Urzeiten in vielen
Kulturen als große Götter verehrt. Weil wir so elegant und edel sind. Und der
Hund? Naja, vielleicht in Indien. Da gibt es bestimmt auch einen kleinen
Hundegott.

Noch Fragen? Und kommen Sie mir jetzt nicht mit hundefreundlicher Polemik!


Sie können meinen Argumenten nicht Folgen?.........Wissen Sie was das
bedeutet?...


.......Ich sage doch, wir Katzen sind haushoch überlegen.....gedankt sei den
Genen!

In meinem Garten & mehr...

Beliebteste Posts

Follow by Email